Herbst

Ein Morgen an der Ruhr

Ruhrtalpanorama von der Kemnaderbrücke
Nikon Z 7 · NIKKOR Z 50mm f/1.8 S · f/5.6 · 50mm · 1/50s · ISO 100
Ruhrtalpanorama von der Kemnaderbrücke

Gerade habe ich mir noch eine nebligen Herbst gewünscht und Heute ging's los. Beiem ersten Blick aus dem Schlafzimmerfenster dachte ich noch das Fenster sei beschlagen. War es nicht. Dichter Nebel.

Und habe ich mir den Vormittag Urlaub genommen und habe mich Richtung Kemnade bewegt.
Ja, ich habe tatsächlich den Hintern hochbekommen und anstelle bequem vor dem Monitor zu sitzen und der gewohnte Arbeit nachzugehen, habe ich mich hinaus in die Kälte gewagt.
Es war nicht kalt. Es war sogar ziemlich angenehm.

Ruhrwiesen im Nebel

Nikon Z 7 · 50.0 mm f/1.4 · f/4.0 · 50mm · 1/40s · ISO 140

Als Entschädigung für ein nicht ganz so berauschendes Jahr wünsche ich mir zumindest einen nebligen Herbst. Und hoffentlich habe ich die Muße und Zeit dann auch vor die Tür zu gehen.

Ich habe am Wochenende mal durch ältere Lightroom Kataloge geblättert und so kommen nun ab und an mal Fotos aus der Vergangenheit.

Vielleicht sollte ich mich am frühen Morgen für ein Beinkleid entschieden, das bis zu den Schuhen reicht. Und eine Jacke wäre nicht schlecht. 7 °C. Aber ich hatte eine Mütze. Alles halb so wild...

Vielleicht etwas zu früh?

Ursprünglich hatte ich mich bei der Serie für ca. halb acht morgens entschieden, da ich idR. auch am Wochenenden wach bin und wochentags noch zu Hause bin.

Aber da ich nun wieder zu Hause arbeite und es um halb acht in den nächsten Monaten wohl eher etwas dunkel sein wird, denke ich gerade darüber nach den Zeitpunkt auf den Sonnenaufgang zu verschieben.

Andererseits lebt die Serie davon, dass sich die Parameter eigentlich nicht verändern sollen.

der rote Herbst

Weiterlesen …
Der diesjährige Herbst zeichnet sich dadurch aus, dass es nur an Arbeitsgagen wirklich schön ist, während ich im Büro beschäftigt bin. An den Wochenenden und Feiertage ist das Wetter eher verhalten oder total verregnet. Ich kann mich ja in jedem Herbst auf's Neue für den roten Ahorn im Chinesischen Garten begeistern. In der zweiten Hälfte des Oktobers ist es in der Regel so weit und der Baum wird feuerrot. Vor der chinesisch anmutenden Kulisse kommt der Baum ziemlich gut. Noch schöner wäre es natürlich, wenn die Blätter von der Sonne noch erhellt werden würden. Das letzte Mal habe ich den Baum 2016 fotografiert. Und auch damals waren die Wetterbedingungen nicht so wie ich es mir wünschen würde. Aber damals wurde ich zumindest durch einen schönen, nebligen Morgen entschädigt.

weiterlesen …

Der Herbst kommt

Langsam weicht das eintönige Grün einer farblichen Vielfalt. In den letzten Monaten ist die Fotografie bei mir sehr kurz gekommen, dich zu viele andere Dinge im Kopf hatte, die mich davon abgehalten haben vordre Tür zu gehen und die Natur zu genießen. Ich muss mich mal bemühen, dass sich das in den nächsten Wochen wieder ändert. Auch wenn der Herbst manchmal etwas regnerisch ist, ist es dennoch meine liebste Jahreszeit. Und es wäre zu schade, da herbstliche Bunt zu verpassen.

weiterlesen …

Ich habe den Herbst fotografiert…

Weiterlesen …
... zum ersten Mal in diesem Jahr. Gegenlicht war das große Thema. Und wie in letzter Zeit so häufig, sind die Fotos mit dem XF 16mm entstanden. Das XF 16mm und die X-T2 haben sich als echtes Dream Team herausgestellt. Ich wollte schon seit einer Weile mal ein paar Worte zum Fujinon XF 16 geschrieben haben, aber wenn man einfach nichts auszusetzen hat, wird so ein Text auch schnell etwas langweilig.

weiterlesen …

gleicher Ort – gleiche Zeit – kein Nebel

Weiterlesen …
Ach ja, man soll ja bloggen so lange der Ärger noch frisch ist;) Natürlich bin ich am Nachmittag zur blauen Stunde wieder zum Katzenstein. Dieses Mal dick angezogen, mit ordentlichem Schuhwerk und mit Stativ gewaffnet. Und... Kein Nebel! Nicht mal die kleinste Schwade! Nicht mal eine Andeutung! Das sollte mir eine Lehre sein. Niemals einen Moment verstreichen lassen, weil es Mal ein wenig kalt oder unbequem ist und dann auf eine zweite Chance hoffen, die Situation ein anderes Mal einfangen zu können. Wo man mal wieder sehen kann wie wenig Landschaftsfotografie mit Technik zu tun hat. Es geht um die richtige Einstellung, Entschlossenheit und zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Das Foto oben ist natürlich von Gestern.

weiterlesen …