Markus Kniebes
Oktober 2003

Am Bahnhof

Bitte beachten Sie folgende Sicherheitsdurchsage:
Bitte lassen Sie Ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt stehen!
Bitte lassen Sie Ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt stehen!

Still jez!

Sind es nicht die wirklich schönen Filme, die man schon x-Mal im Tv gesehen hat, aber wenn man sie dann endlich das erste Mal im Kino sehen kann, ist es fast als würde man den Film das erste Mal sehen. Richtig, ich habe Gestern das Alien-Defizit vom Wochenende aufgeholt.

Aber so schön Kino mit großer Leinwand und Klanggewalt auch sein mag. In jüngster Zeit ist mir aufgefallen, daß Zuschauer in Vorstellungen zunehmend unruhiger werden. Gerade in Ferienwochen sind die Abendvorstellungen von Jugendlichen überlaufen, die es anscheinend nicht schaffen 90 Minuten mal still zu sein und einfach nur zu sitzen ohne rumzuwibblen, zu poltern und sonst ein Getöse anzustellen.

amerikanischer …

Wenn dem wirklich so ist, soll Pro7 amerikanischer werden, d.h. mehr amerikanische Serien und weniger Eigenproduktionen, weil günstiger.

Danke! OK, ich habe ohnehin mein realtiv festes TV Programm und was nicht Horror, Fantasie oder SciFi ist hat keine große Chance, TV muß Fiktion sein und ich will audiovisuell beeindruckt werden. Realität habe ich, wenn ich die Wohnung verlasse, mehr als genug.

Diesen ganzen dt. Produktionen, die man donnerstags auf Pro7 bewundern kann, sind so ziemlich das Letzte, was ich mir im Tv ansehen würde. Nicht wenige davon sind hauseigene Pro7-Produktionen und die sind IMHO ganz unten, also kann es nicht schlimmer werden.

Und SAT1? Was da so läuft sind doch Lückenfüller zwischen Star Trek und Harald Schmidt.

Allein das Wort aus der Überschrift stört 

Quentin oder Harald

Nach 23 Uhr kommt quasi zur gleichen Zeit die HSS auf SAT1 und Charlotte Roche trifft … auf Pro7, mit Quentin Tarantino und Uma Thurman. Da ist dann wohl wildes Zappen angesagt.

Die relativ neue Talkshow (oder sowas) mit Charlotte wurde wohl letzte Woche Montag das erst Mal ausgestrahlt, habe ich allerdings nicht gesehen. Bin mal gespannt, was die einzige akzeptable VIVA-Moderatorin bei Pro7 so macht …

Streamripper

Ich habe mir ja angewöhnt Software Releases oder neue Softwarebekanntschaften, die ich mache, nur noch in den Quicklinks zu erwähnen, aber Streamripper hat es geschafft einen regulären Eintrag zu bekommen. Es macht genau das was der Name schon sagt, ripped Streams und Shoutcast-Streams klappt das auch recht gut. Als Plugin für Winamp 2 und 3 in einer älteren Version auch für Linux und sonstige.
Danke Marcus für den überaus den praktischen Link.

Das Wort zum Sonntag

TV Tipp: Da sich Alien für dieses Wochenende erledigt hat – wird im Laufe der Woche nachgeholt – kann ich mich auf\'s Abendprogramm konzentrieren.
20:15 Uhr auf Pro Sieben wird Die purpurnen Flüsse gezeigt. Habe ich 2000 im Kino gesehen und war begeistert. Mit Jean Reno.

Longhorn: Auf so 'ne bunte Plage kann man sich dann seelisch vorbereiten, wenn man auf ein Fensterln der nächsten Generation umsteigen will oder muß.

Warum kann man sich bei der visuellen Umsetzung einer GUI nicht auf das Wesentliche beschränken? Man findet hier einen Verlauf, da ein wenig Transparenz und alles dann noch von ein paar Steifen durchzogen. Menüs und Fenster faden rein und raus und Icons, die niemand deuten kann, wabern in Leisten vor sich hin und lenken das Auge aufs Bitterste ab. Ist bedauerlicherweise zu einem Trend bei sog. modernen GUIs geworden, findet man bei KDE, OS X, Windos usw. Nett aber nervig.
Ich mag solche Oberflächen nicht, weshalb man mir so leicht auch freie UN*Xe nicht ausreden kann, denn nur dort find ich die Flexibilität, die es benötigt eine Arbeitsumgebung nach meinen Bedingungen und Wünschen zu formen. Und nicht wie es Herr Gates, Balmer oder Jobs vorschreiben möchten.

Eclipse: Irgendwann vorletzte Woche lagen in der Kantine "unverkäufliche Gratismuster" dieser Wrigley\'s eclipse flash aus, gleich mal ein Päckchen mitgenommen und gerade in der Hemdtasche wiedergefunden. Äußerst minzig, zu minzig. Ein Gefühl von Ekel macht sich breit, wenn ein Plättchen langsam anfängt sich auf der Zunge aufzulösen.
Das Plastikdöschen mit den zehn hauchdünnen Blättern ist vermutlich extrem umweltfreundlich und keinesfalls übertrieben.

Große Augen aber keine Ohren

Was für ein Spaß. Wie kann man denn eine Mail mit dem Subjekt Release 1.0 an eine Annoucement Liste schicken? Nur um dann lapidar nach einem evtl. geplanten Releasetermin zu fragen und auf den Verzug im Hinblick auf die Roadmap hinzuweisen.
Wäre, wie ich finde, aber schön gewesen, wenn es eine echte Ankündigung gewesen wäre. Sitze seit drei Tagen gelangweilt und mit Kopfschmerzen zu Hause rum und so eine Kleinigkeit wäre schon was gewesen.

Auch meine letzte Amazonbestellung läßt arg auf sich warten, müssen die denn die Angabe unter »Versandfertig« so genau nehmen. Kann mich schon kaum mehr erinnern was es war …

Habe mich mal für eine etwas schlichtere Fassung des Layouts entschieden, sieht vielleicht ein wenig auseinandergefallen aus, aber ist schon OK. Die evtl. Alternative find ich zu gedrungen.

Hunger und nichts eingekauft, Zeit für 'nen Döner?!

DVD Flatrate

In Kooperation mit dem DVD-Anbieter inVideo bietet Chip Online eine DVD Flatrate. Für 10 Öcken im Montat kann man sich bis zu zehn DVD gleichzeitig ausleihen. DVDs werden per Post ins Haus geschickt. Für 20 Euro erweitert sich die Auswahl auf FSK18 Filme. [Pressetext]

DVDs Ausleihen ohne Frist und ohne seinen Hintern aus der Bude bewegen zu müssen, klingt erstmal pratkisch. Aber da ich ungern Beta-Tester bin, werde ich das jetzt nicht sofort ausprobieren. Hat ja auch das eine oder andere Jahr gedauert, bis ich mal bei Amazon einen Einkauf getätigt habe.

Ceylon

Irgendwas stört mich schon den ganzen Morgen, genau der Tee ist es.
Geschmäcker sollen sich ja bekanntlich ändern können, habe deshalb kürzlich mal einen Ceylon aus dem Anbaugebiet Nuwara Eliya erworben. Das liegt irgendwo auf einer Hocheben in/auf Sri Lanka. Bei Ceylon Tees sagt man idR desto höher das Anbaugebiet, desto besser. Steht zumindest so in meinem kleinen Teebuch. Aber begeistern kann der mich nach wie vor nicht.

Man möge mir verzeichen, aber es ist unabdingbar, daß ich den jetzt mit Kandis verunreinige.

A List Apart

A List Apart ist wohl seit zwei Tage im neuen Gewand zu bewundern, Thomas hat's entdeckt.
Super, sieht aus wie jedes zweite Weblog und auf ein flüssiges Layout hat man auch verzichtet. Aber dafür haben sie jetzt 'ne Hand voll RSS Feeds.
Das vorige Layout hat mir schon besser gefallen, aber egal …

FeedOwl

In der i-worker-ML kam gerade der Hinweis auf den Feedreader FeedOwl.
Der Reader ist für Windows Betriebssysteme und besticht durch eine sparsame Oberfläche, was ich persönlich eher als angenehm empfinde. Laut Hersteller befindet sich die Software noch in der Entwicklung, was die eine oder andere Fehlermeldung erklären kann.
Als negativ würde ich die fehlende Möglichkeit Feeds über eine OPML-Datei zu importieren ansehen.

Update: Zum Testen habe ich natürlich meinen Feed hinzugefügt und kurz nachdem ich diesen Eintrag geschrieben hatte, fadete auf dem prim. Display an der rechten Seite sanft ein Fenster ein, welches über den neuen Eintrag informierte. Dachte ja beinahe die Matrix hätte mich. Da ich jetzt in Zukunft weiß, was auf mich zukommt ist das Schick aber gerde habe ich für eine Sekunde blöd geguckt;)
Sehr entgegenkommend ist dabei das Wortfitler, welches man je Feed einrichten kann, damit man nue bei beim Auftreten bestimmter Worte in einem neuen Eintrag benachrichtigt wird.

Montagsdöner

Hätte das Universum gewollt, daß ich koche, hätte es nicht die Dönerbude geschaffen.

Kleine Kritik zur Usabilty vom Donnervogel: Das Iconset das Standardthemes hat ein rotes Kreuzchen zum Löschen von Email und einen Papierkorb zum Junken. Mit penetranter Beharrlichkeit klicke ich jedes Mal auf den Papierkorb, um eine Mail zu löschen. Ich bin so weit den Knopf auszublenden.