Smartphone

Der Zoo der Ladegeräte

Unlängst habe ich die Vorzüge des kabellosen Ladens kennengelernt. Ich habe das immer für neumodischen Firlefanz abgetan, weil es ein Kabel halt auch tut.

Ich schließe mein altes Android Handy per USB-C am DAC meiner Stereoanlage an um darüber zu Streams oder die FLACS auf der MicroSd Karte in dem Ding zu hören. Und ich dachte, wäre doch töte, wenn ich den olle Akku vom dem Ding, der nur noch von 12 bis mittags hält, während der Wiedergabe kabellos am Leben halten. Nachdem ich mich dann durch den Zoo von Mikro- oder USB-C Kabel und entsprechenden Ladegeräten gekämpft habe, musste ich feststellen, dass das kabellose Laden eingestellt wird, wenn ich den DAC per USB-C Kabel mit dem Handy verbinde obwohl das Handy darüber nicht über das Kabel geladnen wird. Und bisher habe ich noch keine Einstellung gefunden um dem garstigen, kleinen Ding diese Fehlverhalten abzugewöhnen.

Scheint als würde mir das kabellose Ladetheater wirklich nichts bringen.

Google Pixel 7 Pro

Weiterlesen …

Hmm... Da der Akku vom G8 nur noch von 12 bis mittags hielt, musste ich mir früher oder später eine neues Handy anschaffen. Und so bot sich die Option auf eine Vertragsverlängerung mit Smartphone eigentlich an. Der Spaß kostet mich monatlich knapp fünf Euro weniger als zuvor und für 260 Euro einmalig gab es Google Pixel 7 Pro.

weiterlesen …

nicht schon wieder

Nicht Schon Wieder
Nikon Z 7 · NIKKOR Z MC 105mm f/2.8 VR S · f/3.3 · 105mm · 1/160s · ISO 64

Das Display von meinem G8 löst sich an der oberen Kante.

Vor etwa einem Jahr hat es sich das Display schon mal an der unteren Kante gelöst und ich habe es wieder geklebt. Allerdings habe ich neulich erst den verklebten Leim dafür entsorgt.

Vielleicht versuche ich es mal mit Gaffa bis ich neuen Kleber habe...

Ist schon ein bisschen unbefriedigend. Ich habe das Ding erst seit November 2019 und schon zerfällt es in seine Einzelteile.

Mein Handy ist inkontinent

Es kann seinen Strom nicht mehr bei sich behalten. Wenn ich das Netzteil entferne, kann ich auf dem AOD beobachten wie die Akkuladung schwindet.

Ich wußte, dass dieser Tag irgendwann kommen würde. Und LG hat sich aus dem Smartphone Markt verabschiedet. Ein gebrauchtes von LG als Ersatz scheint momentan die günstigste Alternative zu sein, wenn ich weiter wert auf einen Kopfhöreranschluss lege, der nicht nur Deko ist...

Und sonst so (KW14)

LG has left the Building.

Vergangene Woche kam die Ankündigung, dass LG sich aus dem Smartphone Geschäft zurückzieht. LG hat Smartphone gemacht, mag vielleicht der eine oder anderen fragen. Ja, auch wenn die im Großen und Ganzen nicht weiter erwähnenswert waren, hatten sie dennoch ein Alleinstellungsmerkmal, das das Herz des Musikliebhabers hat schneller schlagen lassen.
Mit den ESS SABRE® and QUAD DAC boten die Geräte aus der V-Serie und ein paar Modelle der G-Serie einen konkurrenzlosen Klang aus der 3,5 mm Klinkenbuchse.

Ich hätte gedacht, mein nächstes Smartphone würde auch wieder ein LG werden, aber wie es aussieht wohl nicht. Keine Ahnung, ob ich dann wieder einen DAP und dazu ein Featurephone benutze oder auf einen DAC und Amp im Dongle an irgendeinem Android Phone setze.


Schnee im April! Dienstag und Mittwoch ist ein wenig Schnee gefallen.


Seit kurzem leide ich an allergischen Hautreaktionen auf irgendwas. Naja, und was dieses "irgendwas" ist versuche ich gerade per Ausschlußverfahren mühselig herauszufinden.

Wahrscheinlich stellt sich heraus, dass der Spass eine ganz andere Ursache hat...

Das ging ja schnell!

Gestern wurde noch die technische Machbarkeit geprüft und ab Montag wird ÖPNV Nutzern und Eltern freigestellt Homeoffice zu machen.

Ich bin zwar wirklich kein großer Fan von Homeoffice aber andererseits doch ganz froh, dass ich nicht mehr den ÖPNV nutzen muss.

Alle drei Stunden ordentlich die Flossen waschen!

iPhone XS Max

Weiterlesen …
Meinen kurzen Ausflug in die Android-Welt kann ich jetzt endlich als beendet betrachten. Es war ganz unterhaltsam zu sehen, ob auf der anderen Seite des Zauns das Gras nicht vielleicht doch grüner ist. Aber nein, ich empfand es eher als eine Art vorzeitlichen Urwald denn als gepflegten Rasen. Ich schätze, ich habe es nun geschafft, das auch der letzten Android Nutzer das Weite gesucht hat. Wir sind also wieder unter uns.

weiterlesen …

Samsung Galaxy Note 8

Weiterlesen …
Man möchte es kaum glauben aber als alter Apple Fan Boy habe ich mir im Dezember das erste Mal ein alternatives Smartphone zu einem der aktuellen iPhones zugelegt. Und zwar ein Samsung Galaxy Note 8. Mein iPhone 6 Plus ist dann doch schon in die Jahre gekommen und es war Zeit für was Neues. Der Preis für das iPhone X erscheint mir unrealistisch in Anbetracht der vielen Ecken hat, die mir nicht gefallen.

weiterlesen …

iPhone 4S – nach knapp zwei Wochen


iPhone 4S

An sich sollte mein nächstes Smartphone ja ein Android Dings werden, aber offensichtlich ist es dann doch wieder ein iPhone geworden. Nach zweieinhalb Jahren war ich es leid die mehr und mehr leistungshungrigen Anwendungen auf dem iPhone 3G zu ertragen. Und da ohnehin keine neue iOS Version für das alte Ding ohne S mehr kommen würde, war es an der Zeit für was Neues.

Siri

Nettes Spielzeug und in den ersten Minuten recht kurzweilig. Aber nach wenigen Stunden habe ich es zu nichts anderem als zur Eingabe von Erinnerungen u.Ä. benutzt.

Retina Display

Jaja, das ist nicht neu, ich weiss. Aber für mich schon und das Display stellt auch für mich die markanteste Veränderung dar. Fotos auf dem Display anschauen, ist schon schön 😉

Reminder

Wow. Endlich Notizen/ToDo mit Exchangen synchronisiert. Da ich auf dem Gerät zwei Exchange Accounts nutze, bin ich erfreut, dass nun neben Mail, Kalender und Kontakten auch Notizen mit den Accounts verbunden sind. Allerdings muss dabei auch erwähnt werden, dass nur Reminder, die mit dem iCloud Service verbunden sind location aware sind, dh. bei Ankunft oder Verlassen eines Ortes Alarm schlagen. In Verbindung mit Exchange ist das Feature natürlich nicht verfügbar.

Die Kamera

Ich hätte nicht damit gerechnet, mich einmal positiv über eine Handykamera zu äußern. Aber im Vergleich zu den Vorgängermodellen ist die 8MP Kamera vom 4S ein großer Sprung nach vorn.
Das sog. Objektiv hat dabei eine Blende von f/2,4 und eine Brennweite von 4,38 mm was etwa 35 mm bei Kleinbildfilm entspricht. Und verfügt angenehmerweise über einen Hauch von Tiefenschärfe.
Also macht Instagram damit ein bisschen mehr Spass.

Geschwindigkeit

Es ist sehr viel schneller als mein altes 3G. Und somit ist der Gebrauch wieder ganz angenehm und kein entsetzlicher Krampf mehr.

Batterielaufzeit

Anfangs hatte Ich das Gefühl, eine volle Akkuladung würde wesentlich weniger lang halten als beim 3G. Nachdem ich dann einige Location Services deaktiviert habe, scheint sich die Akkulaufzeit auf ein realistisches Mass eingependelt zu haben. Ob das Gerät volle 200 Stunden Standby Zeit erreichen kann, bin ich mir nicht sicher, aber es wird sich sicherlich in der Größenordnung befinden.

Um den Akku etwas zu entlasten kann man unter Settings / Location Services / System Services großzügig Dienste deaktivieren. Wenn man nicht über Zeitzonen hinweg reist, ist eg. Setting Time Zone sowas von überflüssig. Defakto habe ich dort zZ. alle Dienste deaktiviert.
Siri habe ich im übrigen auch deaktiviert, weil ich es ohnehin kaum benutzt habe und in verschiedensten Forenthreads Siri als Übeltäter für reduzierte Akkulaufzeit enttarnt wurde. Watt telefoniert das Ding auch andauernd nach Hause;)

Also

Ich bin ganz froh, dass ich mich nicht für irgendein Androide Gerät entschieden habe. Zum einen habe ich keins gefunden, das mir wirklich gefallen hätte. Sind entweder aus Plastik oder fühlen sich trotz Metall als Baustoff nicht vertrauenserweckend an. Ausserdem ist iOS im Großen und Ganzen funktional und recht angenehm gestaltet. Ohne Tinnef und Spökskes und alles lässt sich flüssig ohne viel Aufwand bedienen.

Unter’m Strich bin ich mit dem Dingelchen wunschlos glücklich.