Markus Kniebes
August 2003

Diggler

Diggler ist an und für das wichtigste Addon, welches man für Mozilla zu Zeit bekommen kann.
Neben diversen Dingen zu Urlmanipulation hat es nämlich den Knopf. Nämlich jenen, der das Location-Feld löscht, damit man mit der mittleren Maustaste (oder Shift+Einf) den Buffer reinpasten kann.

hmpf…

  • Kompressor ist fast 'n Grund nicht mehr AmpedOut zu hören
  • Mozilla 1.5B (Fensterln2K) hat'n Problem mit Breeze
  • Seit mein Weblog-Dings im Hintergrund bis zum Tag des jüngsten Gerichts vor sich hinpingen kann, ist Weblogs.com wieder gut zu erreichen

Premiere

Online-Shops einzurichten oder zu entwerfen ist eine Sache, aber dann auch noch einen für sich persönlich zu nutzen ist was anderes.

Ich muß zugeben, ich habe kürzlich meine erste Bestellung bei Amazon aufgegeben, einen Geschenkgutschein eingelöst. Bin ja eher der Typ, der seine Waren vom Kauf gerne mal in die Hand nimmt und sie dann direkt mit nach Hause nehmen möchte. Gerade bei CDs und Büchern ist diese Vorliebe ausgeprägt, da die meisten Käufe vorwiegend spontaner Natur sind und ich dann am Abend den neu erworbenen Schatz genießen mag.
Aber zugegeben, das Stöbern hat schon Spaß gemacht;)

Mozilla 1.5 Beta

Aus Langeweile, weil ich nicht schlafen kann, hab ich mal Mozilla 1.5 Beta installiert.
Gesteigerte Performance kann ich nicht feststellen, aber ich hab mich auch nie beschert, Mozilla wäre zu langsam.
Allein die bessere Darstellung ungestylter XML Seiten ist mir aufgefallen. Das ist natürlich wichtig. Die Mail und News Feature spielen für mich keine Rolle, da ich die Componenten nie mitinstalliere.

Nach wie vor habe ich meine Probleme mit dem line-height Style für Textareas.

Ach ja, der Vollständigkeit halber: Vor Tagen schon hat sich ein RSS 2.0 Feed in die Liste der Feeds eingereiht. Hat einmal <description> mit Content ohne Tags und <content:encoded> mit.

Abstimmung über Softwarepatente verschoben

Bei Gordon bin ich gerade auf diesen Heise Artikel aufmerksam geworden, demzufoge der Beschluß über den Gesetzesvorschlag zu Softwarepatenten in Europa verschoben wird, denn:

Am 27. August hatten sich europaweit Websites an der von Euro-Linux und dem Förderverein für eine freie informationelle Infrastruktur (FFII) vorgeschlagenen temporären Websitesperrung beteiligt. Zudem hatten ein paar hundert Demonstranten in Brüssel gegen den Gesetzentwurf demonstriert.

Die Entscheidung soll in der KW39 oder zu einem späteren Zeitpunkt erneut angegangen werden, denn aufgeschoben ist nicht aufgehoben …

so ist das halt

Weiß nicht, was mich mehr ärgern soll, gleich durch den Regen zu laufen, oder mich bei der Firmen-Grill-Angelegenheit am Nachmittag naßregnen zu lassen.

the same procedere as every year….

… wie mich die Sekretärin vom Cheffe heute Morgen per EMail an meinen Alterungsprozeß erinnerte. Aber dieses Jahr ist anders, es ist runder, es ist grausamer, es ist 30. Und ich muß meine Info Seite ändern.

Natürlich hat das Einfluß auf die Planung der nächsten Tage:

Heute: der Versuch einer Alkoholvergiftung

Morgen: falls ich überlebt haben sollte, Krank sein und am Abend Entsorgung der evtl. verbleibenden Alkoholika

Freitag: Sommer- bzw. Grillfest bei meinem primären Brötchengeber

Samstag: keine Zeit zum krank sein, da meine offizielle Geburtstagsfeier

Sonntag: im Rahmen von La Familia

Montag: evtl. Wiederaufnahme des regulären Blogbetriebs

eins noch

Also eins muß ich noch loswerden: Unsere Kantiene ist absolut geil. Ich könnte ohnehin für Curry sterben, ich mein jetzt so richtigen Curry. Heute zum Mittagstisch hatte ich ein Curry-Geschnetzeltes, da ich hätte ich mich reinsetzen können.

In der iX/09 gibt's drei Artikel zum Thema PHP5 (Leseprobe), könnte man sich zu Gemüte führen. Im letzte Artikel werden ASP.Net und PHP5 verglichen, davon abgesehen, daß das ohnehin unfair ist, ist das Ergebnis nicht schwer zu erahnen. Im Prinzip werden die Punkte herausgekehrt, die ohnehin jedem Entwickler auffallen, der mal mit SE Abseits von Webentwicklung mit einer dieser P-Sprachen zu tun hatte und wenn's nur anna Uni war. Mehr Worte muß man darüber auch nicht verlieren. Die meisten werden eh wissen, wann sie aus welchen Gründen PHP benutzen wollen/ sollen/ müssen.

Und nu sind zwei Tage Dauerkoma angesagt. Bis denne…

Schlafmütze, ich

Vor ein paar Wochen gaben die Suchformulare noch ein POST Request von sich, hab ich dann irgendwann mal geändert, da GET dafür praktischer ist. Bei der Auswertung alle Variabeln aus den Formularen gegen GET anstelle POST zu testen, hab ich dabei wohl verpennt, damit war die erweiterte Suche in den letzten Tagen für die Katz.

MyIE2

Unser Gastprogrammierer hat mich garade auf MyIE2 aufmerksam gemacht.
Ein Browser, der die Bibliotheken des installierten IE einbettet mti all den Nachteilen, die die Engine mit sich bringt. Allerdings auch mit den Vorzügen einer neuen Applikation einhergehen mit einer neuen GUI. Man findet einige Dinge, die man von Mozilla her kennt, wie bspw. Tabs, PopUp-Filter, Skins, etc. Aber es gibt noch ein paar schicke Sachen, wie e.g. Buttons für's Ladeverhalten von Links, Werbeblocker, etc. Eine Tour gibt's auf der Seite des Herstellers.

Ich werde jetzt sicher nicht zum IE-Nutzer degenerieren, aber wer den IE ohnehin schon als Standardbrowser benutzt, könnte an MyIE2 seine helle Freude haben.

Presse und Personal Firewalls

Nachdem man in den vergangen Wochen im Zusammenahng mit den paar Windows-Würmern immer wieder von Personal Firewalls gehört hat und diese in verschiedenen Technik-Magazinen – ich kann mich an einen armseeligen Beitrag in Plantetopia (SAT1) erinnern – empfohlen wurden, kann man im Userchannel einen mehr kritischen Artikel über den Unfug lesen.

Gelacht, und wie …

Hab Gestern American Pie III (American Wedding) im Kino gesehen, kann ich nur empfehlen. Ebenso lustig wie die beiden anderen Teile, vielleicht sogar noch schöner.
Und was kein Splatter oder sonstwas bisher geschafft hat: ich hätte um haaresbreite gekotzt, gewürgt hab ich schon 

2a

Na, der Tag fängt ja gut an, meine letzten 11g Goden Nepal erstmal bis zur Verdammnis ziehen lassen. Obwohl das Gewicht der aufgebrühten Menge viel entscheidender für das Gelingen eines Tees ist, sind 10 Minuten zu lang.

es wird 2

Mein Blog hat Heute Geburtstag, nur wenige Tage vor mir. Vor exakt zwei Jahren gab's den ersten Eintrag in Deutsch, oder was ich dafür halte. Das war in etwa auch der Zeitpunkt als ich auf CSS basiertes Design und Barrierefreiheit durch Zeldman, ALA und Co aufmerksam geworden bin. Und CSS basierte Layouts auch zumindest auf dieser Seite bis Heute tapfer durchgehalten habe.

Für Kundenseiten kostet es noch immer einige Überzeugungsarbeit CSS Layouts an den Mann zu bringen. Einfacher ist es den Kunden zu überzeugen. Viele zeigen sich interessiert nach einer kurzen Aufklärung über Barrierefreiheit und der Zusatz, daß es nicht mehr kostet, da es kein zusätzlicher Aufwand ist. Denn anders als bei Flash und HTML Varianten gibt es keine »normale« und CSS-Lösung, das wäre Blödsinn, zeugt in gewisser Weise sogar von Unverständnis. Immerhin sollte ein CSS-Design ein valides HTML Dokument liefern, das aktuelle Technologein einbezieht. Und mit ein wenig Mühe (anders als auf dieser Setei *g*), macht auch NC4 keine großen Zicken.
Leider ist es viel häufiger so, daß einem »Gestalter« einen Stock zwischen die Füße werfen, und man beim Öffnen des PSDs mit der Vorlage schon bemerkt, daß derjenige aufgrund der gesetzten Slices fest in Tabellen gedacht hat. Und dieses Konzept auch seine Gestaltung stark beeinflußt hat. Tatsächlich seltsam, daß man Gestaltern das Konzept nur mit mehr Schwierigkeiten näher bringen muß als einem »Laien«. Häufigstes Argument ist das Anführen von Hack und Workarounds bis sowas mal funktioniert. IMHO sind die Hacks einfacher und von geringerer Zahl als bei Table-Layouts. 

Bei Intranet-Apps, zum Beispiel für die (für die Gestaltung der Internetseiten bin ich nicht zur Verantwortung zu ziehen), benutze ich gnadenlos und ausschließlich CSS basierende Layouts. Ich find's viel einfacher eine GUI via CSS zu gestalten.

Blog(o)sphere oder besser Umfeld

Naja, meine Lesegewohnheiten haben sich seit dem Gebrauch eines RSS-Readers geändert. Während ich vorher öfters am Tag über fast alle gelesenen Blogs geflogen bin, gönne ich mir Heute zwei mal am Tag einen Digest.
Die Liste an Blogs hat sich nur wenig geändert, es sind nur wenige hinzugekommen, fachlich orientierte als auch private (Tagebücher). Das spiegelt auch in etwa meine Vorliebe wieder.
Ich mag Blogs die eher als Tagebuch anmuten aber dabei auch nicht vor fachlichen Themen zurückschrecken, wie e.g. my 2 cents oder dogfood wie auch geekige Blogs, wenn sie sich nicht auf das typische Linux ist doll und Windows ist doof beschränken oder Niederschlag der sozialen Inkompetenz des Schreibers bilden.

Relativ wenig kann ich mit all-purpose Weblogs anfangen, bei denen »auf Teufel komm raus« gelinkt wird, egal was.

Auf die Entwicklung der dt. Bloggemeinde in den letzten zwei Jahren kann ich nicht näher eingehen, da ich mich damit nicht auseinandersetze, find's halt unspannend.

von der technischen Seite

Der regelmäßige Leser weiß sicher, daß hier ein buntes technisches Treiben herrscht. Das Herumspielen an der App, die im Hintergrund läuft und diese Seite zusammentackert gehört für mich mit dazu.

Mein Spieltrieb ist sicher die stärkste Motivation ein Blog zu betreiben. Mein engerer Bekanntenkreis weiß, daß man mir z.T. jedes Wort einzeln aus der Nase ziehen muß. Spiegelt sich auch in meinen Einzeilern wieder.

plus 50

Im November startet ish ein Pilotprojekt. Es werden über eine Set-Top-Box und eine Gebühr 50 weitere Kanäle ins Netz gespeist. [DWDL]

An einem Samstagabend, da ich mal wieder Magnum schaue, würde ich weitere 50 Sender begrüßen.

Samstagsbloggerei

Am Morgen hab' ich aus Ordnungsliebe, vielleicht war auch etwas Langeweile beteiligt, über die Datenbank dieser Seite geschaut und die alten pMachine-Table engültig entfernt. Somit rückten auch andere Überbleibsel in mein Augenlicht, bspw. der mit den Layout-Templates. Deshalb auch wieder mal eine ältere Version, so zur Abwechslung. Zur Zeit reizt es mich garnicht was Neues zu machen. Ein paar Handgriffe das Ding lief wieder, und diesmal als Strict.

Weiter ist mir ein Table mit einigen Texten in die Finger gefallen, mein kein HTML in EMail-Gerede und ein paar Liedtexte sind wieder verfügbar. Über ein nahezu formschönes Menü recht oben zu erreichen.

Es ist leicht verregnet Heute, was, wenn es nicht so schwül dabei wäre, auch recht angenehm ist. Ich mag dieses Wetter.
Bin dabei vorhin gemütlich durch die Stadt geschlendert und hab etwas großzügiger eingekauft, da meine Arbeitstage in der kommenden Woche etwas anders ausfallen. Werde Montag, Dienstag und Freitag im Büro sein, damit ich meinen 30sten nicht nüchtern erleiden muß. Ergo werde ich es Mo. und Di. nicht schaffen einzukaufen. Die Zeiten, in denen ich keine Hemmungen hatte die Preise an Tankstellen und diesen »Apotheken« im Bahnhof zu zahlen sind wohl vorbei. Hab da einen mächtigen Geiz entwickelt. 

Und nu' werde ich 'ne Runde DS9 schauen.