Markus Kniebes
Juni 2003

Montagsdöner

Der dieswöchige Montagsdöner war zwar ziemlich lecker, hatte allerdings einen massiven Usability-Bug, das Brot an der Unterseite hatte eine Öffnung, vermutlich durch einen Entwicklungsfehler hervorgerufen. Halbherzige Workarounds mit einigen Papiertüchern brachten nur kurzzeitigen Erfolg. Der anhaltende Regen kam bei der Applikation hinzu, so daß man im Großen und Ganzen sagen kann, daß das heutige Mittagessen nicht sonderlich barrierefrei gestaltet war.

Musikraubkopierern droht Klagewelle

Mit dem Einsetzen des neuen Urheberrechts im Herbst möchte auch die dt. Musikindsutrie härter gegen Raubkoporer (und vermtulich gegen P2P-Nutzer) vorgehen und Kunden verlieren. [web.de/ yahoo]

Ich bin mir nicht sicher, bo dieses unterfangen nicht doch ein wenig sinnlos ist. Proggies wie PearGuardian werden wohl nur der Anfang der Bemühungen sein sich dem ungestörten P2P-Genuß hinzugeben.

Update [10:53h]: auch bei Heise kann man drüber lesen.

..

In der Innenstadt zu leben hat doch was. Ist immer wieder schön, wenn man schon vor dem Wecker vom Lärm irgendwelche Bauarbeiten in der Umgebung geweckt wird. Man ist einfach Teil des pulsierenden Lebens einer Großstadt.
WetterOnline prognostiziert für Heute eine Höchsttemperatur von 24°C. Na hoffentlich gibt das nicht wieder eine derbe Enttäuschung und man wird bei 30° zum potentieleln Amokläufer.

Closed source versus open source in a model of software bug dynamics

Der Vollständigkeit halber:
Closed source versus open source in a model of software bug dynamics: gute Kommunikation zwischen Entwicklern und Anwendern Maximieren Erfolge bei der Fehlerbeseitigung und Steigern die Effizienz bei der Entwicklung.
Generell ist es ja schön, wenn solche Versuche gemacht werden, um von einer verhältnismäßig unabhängigen Seite einen Beweis für diesen Fakt zu liefern. Aber wirklich bahnbrechend oder neu ist die Erkenntnis nun wirklich nicht. [wissenschaft.de]

Die erfolgreichsten Projekte waren bei mir immer jene, wo der Auftraggeber schon recht früh Einblick in die Entwicklung bekommen hat, um zügig Einfluß auf Punkte zu nehmen, die aufgrund der Komplexität des Projekt im Pflichtenheft nicht ausreichend dokumentiert werden konnten oder sich als unpraktikabel erwiesen haben.

Darstellung von Metainformationen zu Einträgen

Alpgreift hier ein Thema auf, das mich vor einiger Zeit auch dazu bewogen hat Fußzeilen mit den üblichen Informationen zu Einträgen fallen zu lassen.

Die Angabe zu evtl. gegebenen Kommentare sind noch so ein Punkt, der mich noch mächtig stört.
Aber solange das Kommentarsystem offen ist, denke ich, ist es ein Mindestservice, der den regelmäßigen Kommentatoren gegönnt werden sollte. Denn kaum ein anderer als diese interessieren sich auf dieser Seite für Kommentare. Mag am für Online-Tagebüchern z.T. üblichen Smalltalk Charakter der Kommentare liegen.

Leider werde ich wohl auch nicht über meinen Schatten springen können und die Musikeinträge werden bestehen bleiben, obwohl sie den Lesefluß ungemein stören. Aber wenn ich den einen oder anderen mit einem Link ausstatte, haben die wenigstens eine Daseinberechtigung.

Freeware verletzt Apples geistiges Eigentum

So ein Theater ist ja ziemlich typisch für Apple. Ich kann mich an eine ähnliche Angelegenheit Mitte 2000 bei Themes.org erinnern, wo VA Linux System (damaliger Betreiber von t.o) mit der Aufforderung angeschrieben wurde, ein Aqua-Lookalike Theme für e0.16 zu entfernen. Ansonsten müsse man über »rechtliche\« Schritte nachdenken.

Man kann sich echt ins Hemd pissen und Apple ist darin Weltmeister.

absorb

hab ja schon eine Ewgikeit nicht mehr bei absorb vorbeigeschaut, so bin ich auch gerade erst über den RADIO ABSORB Knopf gestolpert. Sollte man als Liebhaber elektronischer Musik einfach mal draufklicken …

Reddleman.org: Electrix

Electrix ist eine kleines XUL-Dingelchen für Mozilla (1.4 geht, Firebird aka Phonix nicht), welches auf CTRL+E den Inhalt einer <textarea> in einem beliebigen Editor öffnet.
Blogt sich doch gleich viel angenehmer 

GIMP 1.3.16

Die Gimp DRs kommen ja z.Z. wie aus dem Revolver geschossen. Version 1.3.16 ging dann kürzlich an den Start. Weiter kann man in den Footnotes von der neuen Gimp Seite lesen. Aber von Fortschritt kann da nicht die Rede sein, die sieht seit geraumer Zeit so aus. Und das »Aussehen« ist IMHO auch das große Problem bei der Seite, wo ich dem Geist aus dem Wald Recht geben muß.

Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob es gewollt ist, daß die Adminseite offen ist, was mich bisher davon abgehalten hat über die Seite zu berichten, aber wenn's schon in den Footnotes steht