Journal und Photoblog
Seite 2

DSL Totalausfall

Wenn es einmal einen Lauf hat, dann aber richtig. Nach dem Stromausfall von Freitag folgt Heute ein Totalausfall meiner DSL Anbindung.

Am Morgen wenige Minuten nach neun war die Leitung weg. Und jetzt gut 12 Stunden später, muss ich mich immer noch über das Handy verbinden. Aber nachdem ich vorhin einen Mitarbeiter an der Hotline erreicht habe und ich in meiner "liebevollen" Art ein wenig herumgenörgelt habe, wurden mir aus Kulanz 30 GB Volumen gutgeschrieben. Besser als nix!

Und an dieser Strömung ist nichtmal die Baustelle beteiligt. Laut der jungen Damen am Telefon ist eine "Bauteilgruppe" ausgefallen, die ersetzt werden muss. Morgen um 9 Uhr soll wieder alles in Ordnung sein. Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.


Update (1.6.2021): Bis in die Mittagszeit war die Leitung weg. Aber mit dem gutgeschriebenem Volumen ließ sich gut im HomeOffice arbeiten.

Stromausfall am Freitag und Heute kein DSL. HomeOffice ohne DSL geht bedingt besser als ohne Strom. Aber ideal ist das auch nicht.

Stromausfall

Am Vormittag kam es zu einem Stromausfall. Im ersten Augenblick deutete alles darauf hin, dass sich der Ausfall nur auf meine Wohnung beschränkt, da im Hausflur das Licht brannte. Beim Blick auf die Sicherungen sah alles gut aus. Keine gesprungen. Aber im Bad flackerte die Energiesparlampe noch sporadisch vor sich hin. Seltsam!

Kurz beim Nachbarn angeklopft und es stellte sich heraus, dass er zwar Strom hat aber sein DSL ist aufgefallen. Noch seltsamer!

Das erweckte erstmal den Eindruck, als sei der Stromausfall mein ganz privates Vergnügen. So ein Scheiß! Auch irgendwie ratlos; die Sicherungen sitzen ja schließlich noch und im Bad ist sowas ähnliches wie Strom. Und naja.. Heute ist Freitag! Der nächste Elektriker ist womöglich erst am Montag zu kriegen...

Wenige Minuten später stellte sich allerdings heraus, dass in anderen Wohnungen ähnlich Seltsames vorgeht. Ein paar Steckdosen haben Strom andere wieder nicht.

Dann turnten die Hausmeister ein wenig im Haus herum und stellten fest: Hier ist alles Super! Die haben dann die Stadtwerke angerufen.

Eine Weile später war der Strom wieder da. Das muss wohl irgendwie mit einer örtlichen Baustelle zu tun gehabt haben. Ach was?!

Hmm... Ist eine "interessante" Situation mal einen Augenblick ohne Strom dazustehen. Dann wird es echt schwierig mit HomeOffice: VideoCall abgebrochen, Monitor aus, Router aus. Da habe ich erstmal komisch aus der Wäsche geschaut.

Aber es wird ja noch schlimmer. Musik aus, Kühlschrank aus. Und dann läuft es einem richtig kalt den Rücken runter. Wenn Akkus irgendwann leer sind, gehen auch alle Mobilgeräte aus. Keine Kommunikation und verdorbenes Essen. Das Ende der Zivilisation.

Nein, Spaß bei Seite. Auch bei so einem kleinen Stromausfall bemerkt man schon wie abhängig man vom Strom ist. Ein ganzes Wochenende oder vielleicht auch länger ohne Elektrizität wäre bestimmt eine ganz besondere Herausforderung gewesen.

Das Ganze hat mir gezeigt, dass ich mir eine Hand voll Powerbanks anschaffen sollte. Damit ich zumindest über mehrere Tage auf nem Mobile-Dings Filme schauen und Musik hören kann.

Ich spüre, dass es langsam Zeit für meine tägliche Kopfschmerztablette wird. Konnte es bis zum Arbeitsende hinauszögern. Aber die nächsten Stunden hätte ich dann doch gern in angenehm.

Apples grandiose Usability!

Das iPad ist für mich in dem Augenblick entwertet worden, als ich die Onscreen Tastatur nicht mehr teilen konnte.

Auf meinem uralten iPad konnte die Tastatur in zwei Hälften geteilt werden auf meinem 11 Zoll iPad Pro aus 2018(?) geht das nicht mehr, weil Apple das nicht will.

Entweder hat man eine winzige, schwebende Tastatur, die man mit einem Daumen bedienen muss oder eine zu große Tastatur an der Unterseite des Displays. Selbst hochkant ist die so breit, das das Schreiben von längeren Texten an Unbequemlichkeit kaum mehr zu überbieten ist. Ich muss meine Daumen ausrenken, um an die mittleren Buchstaben zu kommen. Und wenn man das Pad auf den Tisch legt wackelt es, weil es eine hervorstehende Kamera hat. Ein Pad mit eine Scheiß Kamera and der Rückseite?! Hat die irgendjemand auf diesem Planeten schon mal benutzt. Das ist ungefähr so als würde ich mir ein Pad ans Ohr halten wollen um damit zu telefonieren...

Und warum will Apple das nicht? Natürlich damit mehr von diesem verschissenem Zubehör verkauft werden kann. Wer kauft sich nicht gern eine bekackte Tastaturhülle für zig hundert Euro. Ich kann mir keinen anderen Grund vorstellen, warum die Usability von einem Gerät sonst beschnitten werden sollte. Wieso nimmt man Nutzen sonst ein (Software-)Feature weg?

Das iPad Pro 2018(?) war übrigens auch das letzte Gerät, dass ich von Apple gekauft habe.

Warum ich das schreibe? Weil mich dieser Umstand gerade erneut wieder aufgeregt hat.

Ich kann’s nur immer wieder sagen: Auf Black Earth flippen die Jungs ja im Vergleich zu Geisterfaust völlig aus. Fast so hektisch wie Tai Chi. Holt einen echt ins Leben zurück…
Men in Black: International —

Ich habe mir Gestern MIB: International angeschaut. Fand ich gerade noch so grenzwertig unterhaltsam. Aber auch nur weil ich nebenbei am iPad rumgespielt habe. Ich fange es witzig, wenn es bei Netflix & Co. eine Blacklist geben würden, auf der man Filme verfrachten kann, die man auf keinen Fall ein weiteres Mal vorgeschlagen bekommen möchte und schon gar nicht sehen möchte.

In meinem Google Mail SPAM Order liegen nur nur 876 Mails. Als ich das letzte Mal in den Ordner geschaut habe waren es noch locker doppelt so viele. Also sind mehr im 30 Tage Zeitraum automatisch gelöscht worden als hinzu gekommen sind. Was soll das denn?! Mit so einer lausigen Performance findet man aber keine Phishing Opfer.

Der Nachmittag ist wie gemacht um CDs zu rippen. Und wahrscheinlich hätte ich mir Heute auch das Medikament gegen Heuschnupfen sparen können. Außerdem schau ich umher, was es denn an töften Kamerarucksäcken mit stabilen Reißverschlüssen gibt.

Reißverschluss vom Wandrd Prvke nun ganz defekt

Das war ja nur eine Frage der Zeit. Nachdem vor wenigen Tagen der erste Schieber vom Reißverschluss aus der Führung gerutscht ist, folge ihm Heute der zweite.

Hmm… Das heißt man kann das Fach nicht mehr schließen, was die die Usability des Rucksacks nicht unbedingt verbessert .

Tja, liebe Leute von Wandrd, sowas darf nach lediglich zwei Jahren nicht passieren. Ich würde sagen, das ich klar ein Zeichen mangelhafter Qualität.