27. Juni 2020 kleine Pause und strukturelle Änderung

In den letzten Tagen war es hier etwas ruhiger aufgrund gesundheitlichem Firlefanz. Aber das soll kein Einbruch bedeuten und in der kommenden Zeit wird es wieder regelmäßigere Posts geben.

Außerdem gibt eine es eine kleine strukturelle Änderung. Die Bereiche „Photoblog“ und „3Zeiler“ sind weg und „Fotografie“ ist neu.

Das mit dem Photoblog war eh Tinnef, da die Einträge ohnehin im Hauptfeed enthalten waren und die 3Zeiler sind nun auch im Hautfeed eingebunden. Unter Fotografie gibt es nun eine Auswahl meiner Favoriten über die letzte Jahre. Die Galerie wird erweitert werden aber nicht all zu schnell, da ich in letzter Zeit eher nur Mist fotografiert habe.

16. Juni 2020 Packstation – doch eher gelb als gold

Nach den ersten positiven Erfahrungen geht jetzt wohl die Scheiße los. Innerhalb weniger Tage wurden zwei Lieferungen an die absurdesten Orte geliefert und zwei weitere befinden sich im Limbus oder wo auch immer.

  • An eine Packstation in Dahlhausen. Die eigentlich angegebene Packstation ist quasi in der Innenstadt. Die Lieferung habe ich noch abgeholt, da ich in Linden arbeite und nach Dahlhausen ist es von dort nicht so weit.
  • An einer Postfiliale in Hamme. Die eigentlich angegebene Packstation ist immer noch quasi in der Innenstadt. Das Päckchen kann sich DHL deftig in den Popo schieben.
  • Bei zwei weitere Lieferungen kann die Post – ja, das sind Briefsendungen von Amazon – nicht mit dem Tracking Codes anfangen. Ich habe nicht den blassesten Schimmer, wo die Lieferungen gerade rumhängen.

Denken die Spaßvögel bei DHL und Post, dass ich auch nur noch einmal so einen schlechten Service nutzen würde. Wenn man sich dann an der Hotline anhören muss, dass die gewünschte Zielpackstation voll sei, in der DHL App allerdings mit geringer Auslastung gekennzeichnet ist und nur Augenblicke später eine weitere Lieferung dort eingelagert wird, werde ich mit dem Service von DHL auch leicht unzufrieden.

Naja, ich denke, das Thema Packstation hat sich für mich erledigt. Die Lieferung an eine Station ist noch unverlässlicher als die Zustellung zu Hause oder im Büro.

16. Juni 2020 Da ist sie…

Na endlich mal eine Übersicht aller Feature der Corona Warn App. Aber Spaß bei Seite. In DE sind wir mit der App gar nicht mal so schlecht dran. Ich schätze, solange man Facebook, WhatsApp & Co oder womöglich ein Smartphone im Gebrauch hat, sollte einem der Datenschutz der Corona App die wenigsten Kopfschmerzen bereiten.

Dieser Post über die Corona-App wird tausenfach geteilt

Nicht mehr der aktuellste Text: TÜV-Prüfung der Corona-App: Lücken gefunden, Kritik am Veröffentlichungstermin

Corona-Tracing: Wirkungsweise der Tracing-Apps und das Krypto-Protokolls erklärt und die Fragen und Antworten zur Corona-Warn-App der Bundesregierung.

4. Juni 2020 iA Writer vs. Bear und Notion

Bear war ein Tip von Thomas. Bear kommt iA Writer sehr nah und bietet eine ähnlich aufgeräumte Oberfläche. Darunter allerdings hat Bear einiges mehr zu bieten. Das wohl schönste Feature ist die Abkürzung von URLs in Markdown Texten. Anstelle der URL wird in runden Klammern lediglich ein Icon angezeigt, was den Umgang mit Text ungemein vereinfacht.

Notizen werden allerdings via CloudKit synchronisiert und liegen nicht als Markdown Dateien in einer Verzeichnisstruktur. Das fand ich am iA Writer sehr sympathisch und hat die Schlichtheit der App unterstrichen. Und ist natürlich weitaus weniger proprietär als eine mir unbekannte Struktur, die per CloudKit verwaltet wird.

Nichts desto trotz werde ich in Zukunft Bear als Alternative zu iA Writer benutzen.

Notion unterscheidet sich von Bear oder iA Writer und wäre eher als Alternative zu Evernote zu sehen. Natürlich kann man in der App auch einfach nur schreiben. Es gibt eine Version für so ziemlich jede Platform, was ein großes Plus ist.

Die Vielzahl an Analytics Partnern und die Tatasche, dass die iPhone App bei meinem recht kurzem Test nach einmaligen Gebrauch nicht mehr startet, sondern nur noch den Startbildschirm mit Logo anzeigt, disqualifiziert Notion leider komplett. Notion erscheint mit für den täglichen Einsatz dann doch nicht etwas zu unzuverlässig zu sein. Außerdem mag ich es nicht, wenn man mir mit zig Anylstics Lösungen hinterhergeschnüffelt.