7. Mai 2020 Einfache Rücksendung

Auch wenn ich ab und an über DHL nörgle, war ich Heute bei meinem ersten Versuch ein Paket über eine Packstation aufzugeben von der Einfachheit ziemlich begeistert. Es sieht so aus, als müsse man nichtmal eine Kundenkarte habe um eine Paket aufzugeben.

In diesem Fall war es eine Rücksendung an Amazon.Einfach den Rücksende QR Code von Amazon scannen, den Aufkleber an der Packstation drucken lassen, aufkleben, Barcode vom Aufkleber scannen ins Fach legen und fertig. Kein menschlichen Kontakt notwendig; absolut Corona-Krisen-tauglich. 

5. Mai 2020 Der frühe Vogel

In den letzten Wochen bin ich ursprünglich früh los, damit es im Markt noch nicht so voll ist. Heute waren neben mit auch nur zwei weitere Kunden in dem kleinen Markt. Zu­ge­ge­be­ner­ma­ßen weise ist der damit auch schon fast voll. 

Ganz nebenbei bin ich morgens nach ein wenig Aktivität etwas weniger verschlafen, als wenn ich nach dem Duschen eine Stunde mit ein paar Schalen Tee in der Hand auf der Couch sitze und lese, Musik höre oder meinen Gedanken nachgehe. Gut, es mag Menschen geben, die am frühen Morgen aus diesem Grund irgendeine Form von Sport betreiben. Aber das ist mit nun etwas zu extrem. 

Was durch das Rumgehampelt am Morgen allerdings zeitlich nicht mehr möglich ist, sind die ruhigen Augenblicke der Kontemplation mit ein paar Schalen Tee in der Hand.

Scheint als könne ich entweder weniger verschalen oder mit klarem Verstand in den Tag starten.

2. Mai 2020 Der Mandalorianer und Disney+

Gestern wurde die letzte Folge der ersten Staffel vom Mandalorianer auf Disney+ Deutschland veröffentlicht. Schade! Schon vorbei. Die Seiten hat mir gut gefallen – sogar besser als der jüngste Star Wars Film.

Bis Ende Mai habe ich nochmal die Gelegenheit die Serie am Stück zu schauen. Sollte nicht das Drama sein, die Folgen waren ja idR. Mit um die 30 Minuten sehr kompakt. Kein Raum für Langeweile.

Warum bis Ende Mai? Naja, nachdem ich die Serie nun gesehen habe, gibt es auf Disney+ nichts mehr was mich noch reizen würde. Ich habe den Service idR. nur noch an Freitagen für gut 30 Minuten genutzt nachdem ich mir die MCU und Star Wars Film – die ich zuvor schon kannte – nochmal auf der Plattform angeschaut habe. Tja. Und nun ist die Luft raus.

1. Mai 2020 Projekt 61

Aus dem ursprünglichen Projekt 365 ist dann das Projekt 61 geworden.

Zwei Monate habe ich täglich ein Foto im Blog veröffentlicht vor dem Hintergrund ein wenig meine Kreativität anzutreiben. Mit dem Resultat bin ich allerdings mehr als unzufrieden. Ein Teil der Fotos ist qualitativ einfach Mist, da mich häufig eher der Zwang ein Foto hochzuladen angetrieben hat als ein interessanter Ansatz für eine originelle Arbeit. Das war nicht Zweck der Übung. Und das hat auch nicht viel mit Kreativität zu tun.

Also wird in Zukunft die Frequenz wieder sinken und die Qualität hoffentlich wieder steigen. Was soll ein Betrachter mit einem Foto anfangen, das nichtmal für den Fotograf eine besondere Bedeutung hat.