Seite 2

The Marvels

Was war das denn für ein buntes Fiasko?

Ich habe mir Heute den Spaß gegönnt und mir The Marvels angeschaut. Auf dem iPad. Ich wollte meinem alten Fernseher diese Bürde nicht aufladen. Also langsam fängt man an sich für Disney fremdzuschämen. Nach Endgame hat mir eigentlich kein Film aus dem MCU mehr gefallen, aber das Filmchen stellt ja den bisherigen Tiefpunkt dar. Dankenswerter Weise lief der Film „nur“ eine dreiviertel Stunde.

Es sieht aus wie das verzweifelte Ringen nach ein wenig Humor. Dabei wird der Film nie wirklich amüsant werden sondern eher peinlich. Die dürftig gestalteten Charaktere und die holprige Storyline helfen auch nicht dem Firlefanz irgendwas abgewinnen zu können.

Vermutlich habe ich Morgen schon wieder vergessen worum es überhaupt ging. Hat das überhaupt eine Rolle gespielt. War Nick Fury nicht irgendwann mal eloquent?

Wenn ich mir vorstelle, ich hätte dafür Eintritt im Kino bezahlt, wäre mir der Freitot als einzige Konsequenz geblieben...

Bonobo

Es ist nicht hilfreich, wenn verschieden Künstler den gleiche Namen nutzen…

So zum Beispiel Bonobo und Bonobo (B*N*B*). Das Album Hostile konnte ich weder auf Spotify noch auf Tidal finden und erst recht nicht beim „falschen“ Künstler. Aber auf YouTube Music. Naja, eigentlich ging es mir nur um den Titel Hammond Pops. Aber besser das ganze Album am Stück als nichts.

Wie auch immer. Hier lief den ganzen Morgen Bonobo (Simon Green) obwohl es nicht das war, was ich erwartet hatte. Aber die Musik von diesem Bonobo ist etwas ruhiger und besser geeignet für meinen dicken Erkältungskopf.

Industrielandschaft

herunterfotografiert vom Hochofen mit Blick auf den Südwestlichen Teil der Henrichshütte
Nikon Z 7 · Zeiss Milvus 1.4/50 ZF.2 · f/8.0 · 50mm · 1/1000s · ISO 64 · OpenStreeMap

Nachdem ich Gestern in der Innenstadt essen war, habe ich mich entschlossen spontan zur Henrichshütte zu fahren. Ich war halt schon eine Weile nicht mehr dort und hatte am Nachmittag auch nichts anderes mehr vor.

Und es hat sich gelohnt: Der Aufzug am Hochofen ist wieder in Betrieb und so konnte ich auf den Hochofen ohne über die Gittertreppen laufen zu müssen. Direkt hinter dem Ausgang von Fahrstuhl mußte ich allerdings doch noch ein paar Meter über einen Boden aus Metallgitter, mit freiem Blick nach unten. Das geht auch nur, wenn ich die Luft anhalte, an was anderes denke und meine Augen schließe. Aber man soll ja seinen Ängsten begegnen. Nachdem ich wieder undurchsichtigen Boden unter den Füßen hatte, war alles in Ordnung.

Evtl. hätte es nicht geschadet, wenn ich die Streulichtblende vom Milvus mitgenommen hätte. Aber irgendwie ist das Ding auch ohne Blende für ein 50mm schon ein unhandlicher Koloss.

6 Tage Bahnstreik

Das ist mal ein Streik. In dieser Nacht (24.1.) um 2 Uhr geht der Bahnstreik im Personenverkehr los und soll bis kommenden Montag (29.1.) 18 Uhr soll es dauern. Im Güterverkehr hat der Streik bereits Heute um 18 Uhr begonnen.

Na hoffentlich bringt es wenigstens was...

Formosa Nantou Qingxin Gui Fei

Meiner letzten Teebestellung lag ein Probierpäckchen Formosa Nantou Qingxin Gui Fei bei. Ein Oolong Tee aus Taiwan.

Beim Aufbrühen riecht der Tee sehr erfrischend-süss. Genau mein Fall. Geschmacklich geht der Tee in Richtung des Aromas, allerdings etwas sanfter. Außerdem hat der Tee noch irgendwas würziges, das ich nicht einordnen kann.

Ich habe ca. 3,5 g in einem 200 ml Yixing Kännchen benutzt. Das war vielleicht ein bisschen wenig. Nichtsdestotrotz ist der Tee ziemlich lecker. Könnte mir vorstellen mal 50 g zu bestellen um die passende Zubereitung zu finden.

halbe Küchenrolle

halbe Küchenrolle als Ersatz für Toilettenpapier
Nikon Z 7 · Zeiss Milvus 1.4/50 ZF.2 · f/2.8 · 50mm · 1/50s · ISO 180

Jo. Und genau so sieht es aus, wenn man beim Einkaufen Toilettenpapier vergessen hat und nicht nochmal raus in die Kälte möchte, weil noch genug Küchenrollen da sind.

Edit: Ja, und ich weiss, dass es für Abflüsse und Kläranlagen schwer verdaulich ist. Ich wollte es nun auch nicht für den Rest meines Lebens benutzen...

last.fm 2023

Oha! Der Januar ist schon fast um und man überlegt, was man zum kommenden Silvester macht und ich habe noch nichtmal bei last.fm geschaut wie mein letztes Jahr aussehen hat.

27.135 Scrobbles, 23% mehr als 2022

Third Eye Sixth Sense ist aber der einzige verträgliche Titel von Ritualz

Und was sagt uns das jetzt. Insgesamt bin ich musikalisch etwas festgefahren und HomeOffice in Vollzeit animiert zum Musikhören. 2022 habe ich mehr Tage im Büro verbracht als 2021 und 2023 zusammen.

Zwei Whisky Flaschen

Zwei Whisky Flaschen
Nikon Z 7 · NIKKOR Z 50mm f/1.8 S · f/4.0 · 50mm · 1/25s · ISO 1400

Im Wohnzimmer stehen gerade zwei Flaschen Whisky vor den Umzugskartons, die mich jedes Mal wenn ich den Raum betrete perfide anlächeln.

Baulärm?!

Das kann doch echt nicht sein. Ich dachte, das hätte ich endlich hinter mir.

Neulich lag ein Flyer im Briefkasten, mit dem Bauarbeiten an einem Tagesbruch vom 16.1. bis 26.1 im Bereich Im Großen Busch 13 angekündigt wurden. Das ist auf der anderen Seite der Grünfläche, also weit weg.

Aber Heute ist dafür ein Tag zu früh und es wird an der Straße nahe im Großen Busch 27 rum gelärmt.

Ein Grund mehr Morgen ins Büro zu fahren.