Journal und Photoblog
Seite 2

Herr der Ringe, Extended

Nachdem ich das Video The Beauty Of Middle Earth auf dem Kanal The Beauty Of gesehen habe, hatte ich große Lust mir nochmal den Herrn der Ringe anzusehen. Ist schon eine Weile her, dass ich die Filme gesehen habe. In den letzten Jahren hatte ich wohl die drei Teile vom Hobbit ein paar Mal gesehen. Ich habe mir dann jeweils die Extended Version vom Amazon Prime Video gegönnt. Nicht am Stück. Aber immer noch ziemlich schön!

  • Zwischen den Kampf am Schicksalsberg und der Erzählung im Herrn der Ringe sollen 3000 Jahre vergangen sein. Und in der Zeit gibt es keine signifikante Entwicklung in Gesellschaft und Technologie. 3000 Jahre…
  • Anders als in der Buchvorlage reden Frodo und Legolas in den drei Filmen nicht viel miteinander. Während der “Versammlung” in Bruchtal sagt Legolas lediglich “Und meinen Bogen!” zu Frodo. Habe ich was übersehen?

Meine Maus ist defekt!

Alle paar Meter bleibt sie stehen und verharrt dort. Als ob sie ein Raubtier sehen würde und ich Schockstarre verfällt. Nach einem Fingerschippen geht's weiter.

Habe vom Schnippen Blasen an Mittelfinger und Daumen.

Ach ja, und der Doppelklick über's Scrollrädchen geht auch nicht mehr. Und ich habe das Gefühl, dass sie ist langsamer geworden ist. Naja, ist ja auch schon was älter.

An sich kein Thema. Einach ersetzen. Aber alle coolen Mäuse, die ich finde, sind ohne Kabel. Aber Maus und Tastatur sind per Kabel am Monitor angeschlossen und so könne die beiden direkt mit jedem Rechner, der per USB-C am Monitor hängt, ohne dass ich irgendein BlueTooth- oder Button-Geshizzle machen muss.

Das ist so meine kleine Vorstellung von Luxus.

TweetDelete - möchte man alte Tweets löschen? Vielleicht wenn man mal von vorn anfangen möchte. Eigentlich ist es mir im Großen und Ganzen egal, was Leute über mich sagen oder denken. (via vowe dot net)

Trend nach oben

Die Infektionszahlen steigen seit einigen Tagen auch in Deutschland wieder. Ob das nun allein an der Fussball-EM liegt, mit verfrühten Lockerungen zu tun hat oder einer eventuell höheren Infektiosität der dominanten Delta Variante angelastet werden kann oder vielleicht auch von allem ein wenig, kann ich nicht beurteilen.

Aber ich bin eher skeptisch, wenn es um (verfrühte) Lockerungen geht nur um wieder zur "Normalität" zurückzukehren. Wobei ich mir fast sicher bin, dass die "Normalität", zu der so viel so schnell zurück wollen, vielleicht eher eine Vergangenheit ist, der hinterher geheult wird.

Baustellenreport

Vergangene Woche sind die Absperrungen auf der Hattinger Straße zwischen Gilsingstraße und Yorckstraße umgestellt worden. In Richtung Innenstadt ist nun die rechte Seite gesperrt und der komplette Verkehr in beide Richtungen läuft über die Spuren auf der linken Seite. Als Trenner halten irgendwelche Metallstreben her. Da scheint wohl irgendwas im Gange zu sein.

Auf der Hattinger Straße Richtung Innenstadt auf Höhe der Gilsingstraße
Stadt auswärts auf Höhe der Yorckstraße

Ob da nun der letzte Schliff kommt oder ob es der Teilstrecke so ergebt wie dem Abschnitt zwischen Hunscheidtstraße und Gilsingstraße wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

Stadt auswärts zwischen auf Höhe der Gilsingstraße
Stadt einwärts zwischen Hunscheidtstraße und Gilsingstraße
Stadt auswärts zwischen Hunscheidtstraße und Gilsingstraße
Blick in die Gilsingstraße von der Hattinger Straße
@robin_wood: Ein herausragender Film über die soziale Ungleichheit und die dramatischen ökologischen Schäden, die der weltgrößte Pelletkonzern @Enviva im Südosten Amerikas verursacht. Enviva sieht in Deutschland seinen nächsten großen Markt für seine Pellets. edition.cnn.com/videos/us/2021…

Become independent. Own your data. Fix the Internetz.

The internet is not broken. People are. > The Internet is (not) broken (via lostfocus)

Complaining about Facebook or Twitter or Google or Amazon is easy. Doing something to change your internet life is hard. But I strongly encourage you to do it. Make yourself a personal site if you have something worth sharing.

Man muss ja nicht gleich die komplette Indiweb Schiene fahren. Das ist mir auch zu fummelig und zu kompliziert. Aber der eigene Platz im Netz, wie man das früher so schön nannte, ist ein wichtiger Schritt sich von der Abhängigkeit großer Plattformen wie Twitter, Facebook & Co zu lösen.

Und wenn man seine Metriken ein bisschen aus den Augen lässt, wirkt das obendrein befreiend.