März 2021

Die Kassiererin an der Kasse beim Einkaufen am frühen Morgen. Der DHL Bote und der Lieferant von Flaschenpost. So viele soziale Kontakte habe ich sonst in einer ganzen Woche nicht.

Es gibt ja nichts Schöneres als frische Dieselabgase am Morgen, wenn man über der Baustelle das Fenster öffnet. Wer meint sich über die Corona Politik aufregen zu müssen, sollte sich einfach mal eine Baustelle vor’m Haus zulegen.

Und sonst so (KW12)

Donnerstag und Freitag hat mich eine akute migräneartige Heimsuchung überfallen. Ich bin ganz froh, dass ich meine Wohnung vollkommen abdunkeln kann. Naja, bis auf die Küche. Als ich Vorgestern in die Küche trat, wüßte ich nicht recht ob mir noch Zeit zum Kotzen bleibt bevor mein Kopf platzt. Vielleicht wäre dort eine Jalousie auch noch ganz praktisch.


Ich habe mir in der vergangenen Woche Capture One 21 angeschaut. Einen Lightroom Katalog importiert und ein bisschen damit rumgespielt. Vielleicht könnte ich damit leben. Ich habe allerdings keine Funktion zur Korrektur von lila Farbsäumen in den nicht fokussierten Bereichen gefunden. Grün ja, lila nein. Das verstehe wer will.
Das allein ist jetzt vielleicht kein Dealbreaker. Wenn ich allerdings den Abo Preis von 24 Euro im Monat oder der Kaufpreis von 349 Euro und den schmerzhaften Verlust von Photoshop und der Nik Collection hinzuziehe, wird es allerdings einer.

Hmm... Ich habe eine Hand voll älterer Linsen, die zum Teil markante Lila Farbsäume haben. Hat mich bisher gestört, da der Fehler in Lightroom mit ein bis zwei Klicks korrigiert werden kann.


Apropos Chromatische Aberration: Ich habe gerade die zweite Folge von The Falcon and the Winter Soldier geschaut. Zur Abwechslung mal nicht auf dem einige Meter entfernten TV sondern auf einem Monitor, der nur etwas mehr als einen halben Meter vor meiner Nase steht. Aus der Nähe betrachtete sind die grünen und lila Farbsäumen so stark ausgeprägt, dass es keinen Spaß mehr gemacht hat noch hinzusehen. Ich bin ins Wohnzimmer umgezogen um die Folge auf dem Fernsehern zu schauer. Bei größerer Entfernung fällt es nicht mehr so stark ins Auge. Aber wenn man es einmal weiss...

Wie kommt das. Das ist ja nun keine so unglaublich billig produzierte Serie. Ist das Korrigieren von CA im Film so viel aufwändiger als im Foto? Warum werden keine aufwändig korrigierten Optiken benutzt. Das ist Disney! Die können sich so ziemlich alles leisten. Sogar schlechte Star Wars Sequels.

Schafft man es diese optischen Unzulänglichkeiten zu ignorieren, bleibt die Serie trotzdem richtig gut.


Auf der Desktop-Startseite gibt es zZ. ein Foto im Kopf. Ich weiss noch nicht, ob mir das wirklich gefällt. Es widerspricht völlig dem minimalistischen Design der Seite. Mal sehen, ob das Bestand haben wird.


Früher war ich in einer der letzten beiden März Wochen oder über Ostern in Venedig. Letztes Jahr und dieses Jahr ist daraus offensichtlich nichts geworden. Das vermissen ich fast noch mehr als alle sonstigen Trips.

Ein wenig Politikverdrossenheit

Wenn ich meine leichte Frustration über die Baustelle und der damit einhergehenden Aversion gegeben die verantwortlichen politischen Kräfte in der Kommune mit den tatsächlich existenziellen Problemen so mancher vergleiche, kann ich ein kleines Verständnis für eine leicht extremistische Haltung nachvollziehen. Für eine rechte Ausrichtung dieser Haltung fehlt mir allerdings immer noch das Verständnis.

Bei den bevorstehenden Wahlen werde ich es wohl nicht schaffen meine Stimmen irgendwelchen roten, grünen oder schwarzen Parteien zukommen zu lassen, wie es in der Vergangenheit der Fall war.

Ich bin nur einen Wutanfall davon entfernt mir eine neue Tastatur zu kaufen. Ich muss die Leertaste exakt in der Mitte treffen, damit sie funktioniert. Das nervt fast gar nicht …

Und sonst so

Letzten Sonntag habe ich hier JSON for Linking Data hinzugefügt. In erster Linie um die Fotos mit der CC0 Lizenz zu verknüpfen. Ja, klappt. Fotos werden entsprechend indiziert.


Und nicht vergessen. Solange Du Dich über Kleinigkeiten aufregen kannst, gibt es keine ernsten Dinge, die Deine Aufmerksamkeit verlangen. Was so viel bedeutet, dass es Dir gut geht und Du keinen Grund hast Dich aufzuregen...


Vergangene Woche sind schon die neuen Auflagen für mein Futon gekommen. Der japanische Händler hatte die kommende Wochen als Liefertermin angegeben. An sich hätte mich mir eine Woche Urlaub nehmen müssen, um das auszukosten.


In meiner Entscheidung für oder wider Lightroom bin ich noch nicht weiter. Ich habe nochmal ein Ein-Monats-Abo von Capture One abgeschlossen um Vergleichen zu können.

Der Kauf ist ein teuerer Spaß, weil die die Nikon Version allein nicht ausreicht, da ich noch häufig Fotos mit der Fuji X-T1 mache. Außerdem müsste ich auf die Nik Collection verzichten, wenn ich Lightroom nicht weiter nutze. Ach, ich weiss auch nicht.


Meine Schale Tee ist kalt geworden, während ich den Eintrag geschrieben habe...

Tongmu Guan Yesheng Hong Cha

Tongmu Guan Yesheng Hong Cha

Mein heutiger Frühstückstee.

Ich hatte mir mal eine 10 g Probe von dem Tee zugelegt, die ich auf zwei Gong Fu Session verteilt habe. Der Händler empfiehlt für den ersten Aufguss eine längeren Ziehzeit von 45 Sekunden und bei folgenden eine kürzere. Ich habe dann jeweils mit 20 Sekunden weitergemacht und jeweils um 5 Sekunden verlängert.

Der Aufguss ist dunkel und Bronzefarben. Eigentlich sehr schön anzusehen. Aber ich befinde mich gerade in einem Schwarz-Weiss-Foto-Monat.

Keine Bitterstoffe. Ein schöner, schwarzer Tee. Hat ein süßes und blumiges Aroma. Ich denke, davon kann ich mir auch mal mehr als nur 10 g gönnen.

Baustellenreport

Und weil's so witzig ist, ging es Heute am Samstag auf der Baustelle mal um 7:30h los. Normalerweise bleibt man zumindest samstags von der Scheiße hier verschont. Aber so bin ich halt früh wach und habe einen schönen, langen Tag. Um zu Hause rumzusitzen, während die Inzidenz weiter steigt.

Die Entscheidung zum Wochenende

War ja klar, dass ich wieder erst auf den letzten Drücker dazu komme. Bis zur Mitte der kommenden Woche muss ich mich entscheiden, ob ich das Adobe Foto Jahres Abo ein weiters Jahr in Anspruch nehme oder mich für ON1 oder Capture One entscheide.

Liegt wohl auf der Hand, dass ich mich noch nicht der Frage gestellt habe, aber die installierten Testversionen der beiden Anwendungen mittlerweile abgelaufen sind.

Naja, hier fliegen ja zZ. eine Hand voll Notebooks rum und ich werde mich dann am Wochenende endlich mal mit den Capture One und ON1 auseinandersetzen. Vielleicht sollte ich jetzt schon das Abo kündigen um mich dann etwas in Zugzwang zu bringen...

Perfektes Timing! Nachdem ich mein Tidal Hifi Abo zum vergangen Sonntag beendet habe, gibt es seit Heute die Tidal App für meinen TV…

@HerrHochhaus: RKI: Wir sollten dringend die Schulen schließen, die Zahlen sind extrem besorgniserregend! Gesundheitsminister: ... PEI: #AstraZeneca hat Nebenwirkungen, die wir gerne mal näher untersuchen würden. Gesundheitsminister: Sofort alles stoppen! Gefahr! https://t.co/8e0Y4Zu42m

Urlaub planen - das ist auch so eine typisch deutsche Sache. Planen bis die Hirse bröselt. Wird von vielen wohl auf eine ähnlich ritualisierte Weise betrieben wie das sonntägliche Waschen des Autos. Ich kann mich über sowas immer wieder lustig machen.

Und sonst so

Wenn ich vom Morgen auf den Tag schließe, wird das Heute wohl wiedermal ein verregneter Sonntag.


Es liegt so ziemlich auf der Hand woher die Nackenschmerzen kommen. Da weder mein Schreibtisch noch mein Stuhl hohlverstellbar sind, schaue ich zwangsweise leicht noch oben um auf die oberen Kante des Monitor zu sehen. Idealerweise sollte diese auf Augenhöhe sein, damit man entspannt etwas nach unten blickt. Schätze über kurz oder lang benötige ich eine ergonomischere Sitzgelegenheit oder zumindest ein Stuhl, der in der Sitzhöhe verstellbar ist.


Neulich bin ich nicht über die erste Folge von Wandavision hinausgekommen. Aber nun habe ich mich der Macht der berichtenden Medien (Twitter) gebeugt und die Serie an Stück weggebinged, wie man so schön sagt.

Nach den ersten Folgen wird es tatsächlich spannend und ich bin ganz froh, dass ich es nochmal versucht habe.


Nach einem halben Jahr HomeOffice war ich vergangen Montag mal wieder im Büro und habe mein neues Firmennotebook abgeholt. Es war leer. Vier Leute habe ich angetroffen. Es ist ein Apple 13 Zoll MacBook mit M1 Chip. So weit macht es einen angenehmen Eindruck. Ich habe was für den 13 Zoll Formfaktor übrig. Später werde ich vielleicht nochmal ausführliche berichten.


Hmm... Ich hatte gehofft, die Leselampe im Wohnzimmer würde mich ein wenig mehr zum Lesen motivieren - gerade in den Abendstunden. Leider ist der gewünschte Effekt bisher ausgeblieben. Die Lampe fristet ein weitestgehend unbenutztes Dasein.

Warum wacht man sonntags gegen 7 Uhr auf und kann nicht wieder einschlafen? Jetzt werde ich den ganzen Tag müde sein und Leute beleidigen.

Nackenschmerzen

Hmm... Seitdem ich den neuen Monitor benutze, leide ich an Nackenschmerzen. Eigentlich ist der neue genauso aufgestellt wie der alte. Vielleicht beuge ich mich zu weit vor, weil bei WQHD alles doch etwas kleiner ist, als bei WSXGA+. Ich denke, ich muss das mal näher beobachten.

Landesweiter Probealarm

bochum.de:

[..] um 11.06 Uhr für eine Minute lang ein an- und abschwellender Heulton, der bei einem echten Notfall auf eine Gefahrenlage hinweist. Um 11.12 Uhr folgt zum Abschluss erneut der Ton zur Entwarnung für die Dauer von einer Minute.

Naja, ich musste das Fenster öffnen um in weiter Ferne ein leises Heulen zu hören. Die Entwarnung um 11:12 Uhr habe ich bei geschlossenem Fenstern gar nicht gehört. Vielleicht kommen die kleinen Sirenen nicht mehr gegen den zeitgenössigen Lärm unserer Zivilisation an.

Ich wohne einen Steinwurf vom Stadtzentrum entfernt.

Du hältst das einfach nur für einen großen kosmischen Witz? Da muss ich Dich enttäuschen. Denn Du misst dem eine Bedeutung bei, die es einfach nicht gibt.

Und sonst so

Nachdem ich den MX für meiner Mail Domain gut ein Jahr über Protonmail Plus habe laufen lassen, habe ich das wieder zurückgestellt und nutze nun wieder den meines Hosters. Spart Geld und die Push Notifications können mir gestohlen bleiben. Ich hole mails ab, wenn mir danach ist. Und vorher will ich davon auch nix wissen.


Der neue Wohnzimmerteppich hat endlich den leicht chemischen Neu-Geruch verloren. Jetzt mag ich ihn...


Ich habe einen neuen Monitor. Endlich! Mein alter Samsung SyncMaster 226BW - und das BW steht nicht für Black & White - ist mittlerweile gut 13 Jahre alt. Damals ein brauchbarer Monitor, der auch Heute noch einwandfrei funktioniert. Allerdings wirkt die Auflösung von 1680x1050 bei 22 Zoll wie ein Relikt aus einer fernen Vergangenheit wirkt. Ich habe mich für einen LG 27UN83A entschieden. Mit 27 Zoll ausreichend groß und kann per USB-C mit dem MacBook verbunden werden und es gleichzeitig laden, so dass kein zusätzliches Ladekabel für's Notebook notwendig ist. Praktisch!
Die 4K Auflösung nutze ich nicht, das ist mir dann alles etwas zu klein. 2560x1440 ist angenehm groß und 3008x1692 geht für mich gerade eben noch. Höhere Auflösung werden dann etwas zu anstrengend für die Augen. Vielleicht mal wenn ich darauf einen Film schauen sollte.


Diese ganze Corona Lockerung-, Impf- und Selbsttest Quark ist mir zu kompliziert. Ich habe wirklich keine Lust mehr das zu verfolgen. Eine Weile war das ja ganz witzig, aber meh...

Aufgegeben?

Oder keine Lust mehr?

Mir ist gerade ein altes OPML File aus 2013 untergekommen. Man wird ja beinahe etwas schwermütig, wenn man sieht wie wenige davon Heute noch im deutschsprachigem Raum aktiv sind.

Es stellt sich jedes Mal die Frage warum die Leute aufgehört haben. Ob das Leben zugeschlagen hat? Einfach keine Lust mehr? Die Sinnlosigkeit des Unterfangens? Ich könnte mir vorstellen, dass bei den meisten eine kleine Geschichte dahinter steckt.