Markus Kniebes
Oktober 2010

Solar Fields

Ich erfreue mich in den letzten Tagen sehr an Solar Fields (last.fm). So sehr, dass ich mir alle Alben, die ich finden konnte, direkt unter den Nagel gerissen habe.

Recht vielseitiger aber größtenteils ruhiger und atmosphärischer Electro.

Autechre: Move of Ten

Das Jäger und Sammler Prinzip hat sich bei mir wieder gemeldet. Nach dem ersten Reinhöhren war ich ja ursprünglich nicht zu begeistert von dem Album aber wenn man sich Kopfhörer aufsetzt und die CD mal in Ruhe hört, weiss das Album durchaus seine Wirkung zu entfalten. Anstrengend wird es nur, wenn man irgendwas nebenher machen möchte und nicht die richtige Stimmung dafür mitbringt.
Ausserdem konnte ich mich nicht für den Gedanken begeistern, dass das Album in meiner Sammlung fehlen würde.

photokina 2010

Bisher hatte ich noch nicht wirklich die Muße und Gelegenheit ein paar Worte zur Photokina zu verlieren. Ich schätze, als Photoenthusiast geht man so eine Messe etwas entspannter an denn als Profi, der sich womöglich einen Plan macht um auch wirklich alles mitzubekommen. Ich zumindest war als “Tourist” dort, was den Besuch ziemlich entspannt machte; nicht für meine Füsse aber für meinen Kopf.

An sich gab es idT. nur wenige Sachen, die ich mir unbedingt ansehen wollte:

Natürlich wollte ich mal ein paar Testschüsse mit einer K-5 machen.
Das SAFOX IX+ AF System scheint wirklich schneller und vor allem gegen dunkle, kontrastarme Flächen präziser geworden zu sein. Auch das Rauschverhalten nicht nur bei hohen ISO Werten, sondern auch schon bei ISO 400-800 scheint um Einiges glücklicher geregelt zu sein. Aber objektiv beurteilen, kann man das wohl auch nur, wenn man eine Auswahl von Raw Images zur Hand hat, um diese genauer unter die Lupe nehmen zu können.
Das Gehäuse ist identisch mit dem der K-7, das ich aufgrund des Materials und seiner Kompaktheit so sehr schätze.
Ursprünglich war ich mir nicht ganz klar, ob sich für mich ein Upgrade lohnen würde, denn in Verbindung mit Noiseware, lässt für mich auf die K-7 keine Wünsche offen. Aber wenn sich der Preis in einem halben oder dreiviertel Jahr mal ein eingependelt hat… Wer weiss

alpine und Exchange bei Domain Factory

Da ich mich nicht mehr über Apple Mail aufregen mag, da fortwährend einige Mails doppelt- und dreifach in den Boxen liegen, obwohl sie auf dem Exchange Server natürlich nur in einfacher Ausführung vorliegen, heisst die Devise: Back to the root. Mit Alpine.

mit dem folgenden Einträgen in der .pinerc kann man ohne Probleme den Exchange Server bei Domain Factory nutzen:

  1. inbox-path={exchange.df.eu/tls/novalidate-cert/user=username}/INBOX
  2. disable-these-authenticators=GSSAPI,PLAIN
  3. smtp.domain.tld/novalidate-cert/ssl/user=username
  4. folder-collections=exchange {exchange.df.eu/tls/novalidate-cert/user=username}INBOX/[]

Früher – in den alten Tage – habe ich ausschließlich pine benutzt. Bin mal gespannt, ob mich das Heute auf Dauer auch noch glücklich macht.

kein Ping (nichtmal eins)

OK, ich werde Ping wohl eh nie nutzen, aber zu iTunes wird man ja irgendwo genötigt um iPod/iPhone zu verwalten. Mit den folgenden drei Zeilen kann man Ping weitestgehend aus iTunes verbannen und mit ‘ner 0 kann man den Spiess dann auch wieder umdrehen.

defaults write com.apple.iTunes show-store-link-arrows 1
defaults write com.apple.iTunes hide-ping-dropdown 1
defaults write com.apple.iTunes disablePingSidebar 1