Markus Kniebes
März 2010

OSX, Timemachine, FileVault und Backups

Kurze Zeit habe ich mich durch die Einfachheit von Timemachine blenden lassen. Aber die fehlende Verschlüsselung war mir schon immer ein Dorn im Auge. Und nach dem ich auf meinem privatem MacBook Pro wieder FileVault aktiviert habe – man wird einfach nicht klug

chive

Seit ein paar Tagen benutze ich chive ergänzend und teilweise als Ersatz für phpMyAdmin – nicht weil ich phpMyAdmin nicht mehr schätzen würde oder ersthaft etwas an der Software auszusetzen habe, sondern aus Neugierde auf was Neues.

  • Inline Editing find ich super. Nie wieder ein Backoffice UI erstellen;)
  • Sehr schön ist auch der SQL Editor mit Syntax Highlighting.

Auf der Featurlist findet man eine rudimentäre Gegenüberstellung mit phpMyAdmin und SQL Buddy.

Diese ganzen Ajax Sachen geben Chive einen Hauch des Modernen, was phpMyAdmin naja… ein wenig vermissen lässt. PMA ist halt auch schon ein paar Jährchen älter.
Also ich bin mit chive ganz gut zu Rande gekommen und konnte in den letzten Tagen auch alles Datenbankbezogenen damit bewerkstelligen. Und da es sich dabei zZ. um Version 0.2.0 handelt würde ich behaupten, der Kurs ist gut. Ob es sich einer solchen Langlebigkeit wie phpMyAdmin erfreuen wird, weiss ich nicht. Aber auf der anderen Seite ist es nur ein Tool für DB Management.

Autechre: Oversteps

Endlich. Ein neues Album von Autechre. Oversteps ist Booth und Browns zehntes Album voller Länge. Und ich muss zugeben es gibt kaum Veröffentlichungen, die ich mit größerer Spannung erwarte.

Oversteps fängt sehr ruhig an und bleibt es insgesamt auch aber dennoch muss man wirklich auf Musik dieser Art und im speziellen auf Autechre stehen damit das ansonsten unvermeidliche WTF? ausbleibt.
Einige Titel wie bspw. Known(1) sind idT. etwas beanspruchend wohingegen eg. Qplay oder Treale geradezu flüssig wirken. Kurzum wieder ein sehr interessantes Album, das mein bevorzugter Plattendealer mit den Worten “Höhere Mathematik” beschreiben würde. Vermutlich eher nichts für ruhige Augenblicke oder als Hintergrundbeschallung beim Lesen, aber wenn man seine Nerven mal wieder richtig durchspülen möchte eine gute Wahl.

Das Album gibt es als MP3, natürlich als CD und als schweres Vinyl mit Artwork wieder von The Designers Republic™ wei bei Quaristice (Fotos: Autechre: Quaristice Limited Edition » Sleevage » Music, Art, Design.).

B5 auf Tele5

Am 27.03. läuft auf Tele 5 der Pilot zu Babylon 5 und am dem 1.4. die Folgen jeden Donnerstag.
Endlich mal zu einem vernünftigen Zeitpunkt und nicht samstags vormittag um 11h.

Andererseits ist es noch nicht lang her, dass ich die Serie komplett auf DVD erstanden habe – ohne Werbeunterbrechungen.

Procrastinationswerkzeuge: Read It Later vs. Instapaper

Also, ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob es eine gute Idee war von Instapaper nach Read It Later zu wechseln nur weil mir das UI besser gefällt und es eine iPhone App gibt, die ich nicht nutze.

Bei Instapaper sind die Möglichkeiten zur Organisation doch etwas umfangreicher: Links mit Sternchen markieren, Direkt aus der Ungelesen Liste heraus löschen, getrennte Feeds für ungelesene, markierte und archivierte Links.

Naja, der Account bei Instapaper besteht ja noch…

Pentax 645D zunächst im asiatischen Raum

PENTAX 645D: Digitale Mittelformat-SLR mit 40 MP CCD – Nachrichten – Division Imaging Systems – PENTAX Europe GmbH

Die 645D wird am Mai zunächst im asiatischen Ram verfügbar sein und bringt ein neues 55mm Glas, viele Dichtungen, einen 40MP Sensor von Kodak und noch so einiges mit sich.

Twitterclient: Osfoora

Ich find’s ja klasse, dass Twitterclients für Desktop und iPhone nach wie vor wie Gras aus dem Boden spriessen. Wie langweilig wäre dieser Dienst, wenn man nicht quasi im Wochenrhythmus den Client wechseln könnte.

Diese Woche: Osfoora for iPhone and iPod Touch

Angeregt durch MaxTest habe ich die App direkt mal installiert.
Ja nett. Das Hauptmenü als Grid finde ich mal anders, im Sinne von interessant. Das Nachladen von Tweets wurde wie bei Tweetie 2 durch Ziehen der Timeline umgesetzt. Was ich bei Echofon doch sehr vermisst habe.

Etwas unglücklich finde ich hingegen die Integration von Instapaper bzw. Read it later. Wählt man in der Detailansicht eines Tweets einen Link aus öffnet sich ein Dropdown, da die Optionen bereit hält den Link zu öffnen oder bei Instapper zu hinterlegen. Öffnet man den Link hat man auf der Seite im Internen Browser nicht mehr die Möglichkeit. Ähm.. woher soll ich den schon vorher wissen, ob der Link es wert ist mal gelesen zu werden?

Update: Bei Echofon gefällt mir, dass ich Links direkt in der Timeline auswählen kann und nicht erst in die Detailansicht wechseln muss, wie es bei Osfoora oder auch Tweetie 2 der Fall ist. Osfoora hat gerade sozusagen einen schweren Stand…