August 2008

*gnarf*

Wenn man an drei Urlaubstagen mit überaus bekacktem Wetter zu rechnen hat, ist das schon sehr deprimierend.

Welche Post man so zum 35. bekommt.

Neben den Geburtstagsgrüßen aus dem Umfeld lagen Heute noch zwei weitere Schreiben im Briefkasten:

  • Vom Bundesamt für Steuern habe ich Heute endlich meine Persönliche Identifikationsnummer bekommen. Und die gilt mein Leben lang, daher möchte ich das Schreiben bitte sorgfältig aufbewahren. Viel wahrscheinlicher ist es allerdings, dass ich diese Nummer bei allen sämtlichen Gelegenheiten neu erfragen werde.

  • Einen Geburtstagsgruß von der Kirchengemeinde Bochum. Ach ich wusste, dass sich das Zahlen von Kirchensteuer irgendwann mal auswirken wird.

Was soll ich sagen, liebe Ämter und Organisationen. Ich bin gerührt…

sieben Jahre

Mein Journal hat Heute Geburtstag, nur wenige Tage vor mir. Das kann ich mir noch ganz gut merken. Womit ich alle Exfreundinnen um Verzeichnung bitten möchte, deren Geburtstage ich in den Vergangenheit vergessen habe.

Naja, eigentlich ist es schon älter, aber Heute vor sieben Jahren habe ich den ersten Eintrag in deutscher Sprache veröffentlicht. Was sich als fataler Fehler herausstellen sollte, denn gut 90% der Leser setzten sich aus der ehem. Themes.org/Linux.com community zusammen, die damit nun gar nichts mehr anfangen konnten. Und was noch viel gravierender war, ich hatte nun ein deutsches Weblog.

Derweil fristet das Journal ein eher vernachlässigtes Dasein, mit dem großen Banner, Eigentlich hab ich ja keine Lust mehr. Man könnte sagen, die Luft ist ein wenig raus. Ich habe mir auch noch keine Gedanken gemacht, wie es hier weiter geht. Derweil finde ich Microcontent per Tumblr wesentlich spannender.

ICE Achsenbruch noch ein den Nachrichten

Ich würde jetzt nicht direkt sagen, dass das Vertrauen in eine weitestgehend sicheres und verlässliches Verkehrsmittel gänzlich dahin ist. Ich werde nach wie vor bedenkenlos in einen ICE steigen – vermutlich auch in die Version 3. Aber so\’n Gedanke ist da schon in Hinterkopf.

Beinahe hätte ich den Eintrag \“Achse des Bösen\“ getauft…

Text Shadow und Firefox

Marc hat mich auf das Text Shadow Add-on für Firefox hingewiesen, da ich mich per twitter lautstark über die fehlende Unterstützung von text-shadow mockiert habe.

Ja, läuft auch soweit. Nur hier im Blog nicht. Ich habe den Eindruck dass der Schatten erst nachträglich gerendert wird und somit nur Textelemente mit Schatten versehen werden, die zu dem Zeitpunkt schon im DOM vorhanden sind. Nachträglich eingefügte Nodes, oder die Texte in Input oder Textarea Elementen bleiben wohl unberücksichtigt.

Nichtsdestotrotz pimpt das Add-On den nichtsnutzigen, kleinen Scheissbrowser den erfolgreichen Open Source Browser ungemein.

Änderungen im Photoblog

Auf den individuellen Seiten im Photoblog werden Texte nun erst angezeigt, wenn man mit der Maus über das Foto fährt.

Diese :hover Sachen sind ja eher problematisch im IE, aber da ich kein Windows habe, kann ich das gar nicht wirklich beurteilen:) Und kümmere mich später mal um eine Lösung, wenn ich von OS X zu Windows „switche“…