Markus Kniebes
Oktober 2002

Manchmal, wenn ich fesstelle, daß ich so gut wie garnicht mehr dazu neige, mich in emotional geschwängerten Diskussion – jene, bei denen man nur sehr schwer objektiv bleiben kann – einzumischen, bin ich ein wenig stolz.

Jetzt kommt der Harald doch wieder und ich verpasse noch die ersten
Minuten, weil ich flach im Wohnzimemr auf'n Boden gelegen habe mit
Kopfhörern auf den Lauschern, um einen Auszug der Heute erlopsterten Beute zu hören.

Director

Nach einer kurzen Arbeitsphase und der Assimilation des Kapitels Animationstechniken mit und für Director kommt bei mir der große Hausputz. Da ich die nächsten beiden Tage wohl im Büro verbringen werde, komme ich ansonsten vor Freitag nicht mehr dazu und dann hab ich wohl besseres zu tun, als hier rumzuputzen. Vermutlich einen Schädel überstehen…

Wenn man über die konzeptionellen Sachen bei Director hinaus ist, muß ich sagen, ist die Lernkurve genauso steil wie bei PHP. Und Lingo stellt sich als recht unproblematisch dar. Könnte natürlich daran liegen, daß ich mich nicht mehr mit Sprachkonzepten auseinandersetzen muß, da ich dies in ein paar Jahren Studium hinter mich gebracht habe und durchaus mit versch. Paradigmen vertraut bin. So betrachtet ist das Maß an OOP – wenn man so möchte – in Lingo eher ein alter Hut. Vom psychologischem Standpunkt her nicht zu unterschätzen, Lingo flößt dem geneigten Programmierer keinesfalls Respekt ein, anders als bspw. BETA

Raab sucks!

Wenn er der Produzent dieser komischen
Politiker-Nummer ist, macht er schon wieder durch andere und mit
Scheiße Geld. Aber nein, ich reg' mich ja garnicht auf;)

XS-Engineering

XS-Engineering: gerade von mir entdecktes neuestes Webwerk auf dem Hause 2advanced. Kommt im gewohnten Stil mit erwarteter Breitbandmanier daher. Inhaltlich geht mir die Seite zwar am A… vorbei, da ich mit Car-Tuning nix am Hut habe, aber die Seite ist definitiv ein Hingucker.

TCPA Palladium FAQ

Andreas
hat einen Link zu einer dt. FAQ zu TCPA/Palladium endeckt.
Es bleibt der Fantasie eines jeden selbst überlassen eine Zukunft zu
skizzieren, deren Grundlage die Einführung einer solchen
Technologie sein kann. Vermutlich können sich nicht nur Shadowrunner
ausmalen, was ich mir gerade vorstelle…

Ja, ich weiß, ich bin recht anfällig für klischeehaftes Denken
und es gibt da einige Vorurteile, die sich in meinem Kopf
festgesetzt haben. Es gibt viele Dinge, über die ich einfach nochmal
nachdenken sollte, um meine Meinung vielleicht zu revidieren:
Nicht alle Elfen leben auf Bäumen. Sie sitzen auch nicht den ganzen
Tag im Kreis auf einer fetten Wiese und rauchen irgendein Kraut bis
ihnen die Hirse aus'm Kopf rieselt.
Nicht alle Drachen sind fiese Intriganten.
Und nicht alle Orks sind lahme Aufwärmmonster und die wenigsten von
ihnen schmecken mit viel Ketschup gut. Orks sind echt, fühlende
Wesen.
Nicht jeder Toreador ist eine Tucke.
Geek the Magician first!“ ist diskriminierend!
Zauberer müssen nicht immer die Bösen sein.
Nicht alle Noseferatu sind abgrundtief häßlich, von oben bis
unten.
T'skrang riechen nicht nach Fisch!
Nicht jeder Otaku ist ein asoziales, gesellschaftsunfähiges und
nur entfernt menschenähnliches Wesen.
Obsidimen sind nicht schwerfällig und Bergtrolle nicht immer
dumm.

Neue Zeit

Ich wußte doch, daß am Wochenende irgendwas Komisches
war, es war diese ominöse Zeitumstellung. Da ich allerdings nur
Uhren habe, die sich selbständig stellen, ich hab überhaupt nur drei
Uhren – wenn ich mal drüber nachdenke – mein Radiowecker, die im Video
und der Rechner, ist mir die Umstellung Gestern nichtmal
aufgefallen.

Gattaca

Dachte ich schau mir mal Gattaca an, aber dieser Film ist so derart langatmig und langweilig, daß er geradezu nervt. Da bleibt nur die Flucht vorm Fernseher und ein wenig Musik hören…

BigBrother Award, Standardisierung des Linux-Desktops

Ach, ehrlich;) Die Regen – nicht Regen – Phasen sind nichtmal so lang, daß ich Zeit hätte mal eben vor dir Tür zu springen, um eine Pizza zu holen. Ich wollt's mir Heute mal wieder einfach machen und mir das selbständige Erstellen eines Mittagessen ersparen.

Gestern einen kompletten Offline-Tag verlebt. Nein, nicht aufgrund technischer Tücken, sondern aufgrund massiver sozialer Interaktion, blieb nichtmal eine Minute Zeit meine mboxen zu checken. Pfui! Wo gibt's denn sowas;)

Von diesen Big Brother Award höre ich jetzt das erste Mal. Mein Lieblignsunternehmen hat da wohl auch mächtig abgesahnt und den ersten Platz belegt. In der SuSE-Linux-ML entstand daraufhin direkt ein Thread. Wie vorhersehbar;)) Nein, nicht ausschlißlich olles rumgeflame…

Linuxverband zur Standardisierung des Linux-Desktops (nur für Unternehmen und Behörden?)
Oft höre ich, daß jemand der, der gerade frisch in Linux einsteigt, erstmal erschlagen ist, und nicht so recht weiß, was er/sie jetzt mit KDE, GNOME, XFce, OPENstep, CDE und wie sie nicht alle heißen anfangen soll und vor allem mit welchem er/sie anfangen soll. Und dann stößt so ein armer Mensch auf auf so'n Komiker wie mich, der sich dann bemüht Weitblick zu beweisen indem er Aussagen wie „Das und das ist NATÜRLICH das Allerbeste und alles andere ist Dreck“ runterschluckt und dafür einen so überaus hilfreichen Spruch wie „Musse ausprobieren, was Dir am besten gefällt.“ hervorbringt.
Ich denke schon, daß eine Normierung des Desktops das System auch für viele Privatnutzer attraktiver und zugänglicher macht, nicht nur für Unternehmen und Behörden. Denn gerade als Umsteiger von Windows ist der User oftmals gewohnt vom System brav an die Hand genommen zu werden und der normale Nutzer möchtete es idR wohl auch kaum anders. Und wenn man sich mal an das neuen System gewöhnt hat, heißt das ja nicht, daß der Privatanwender bis in alle Ewigkeit mit EINEM Desktop verheiratet ist.

Director-Liste gefunden

So! Hab nun mal wieder Win2K installiert, über zwei Tage verteilt. Am Stück hätte ich das nicht ertragen können. Macht's sogar mit beiden Prozessoren. Bin mal gespannt, ob's diesmal länger als acht Tage läuft. Egal…

Dabei dann auch Opera 6 direkt zum Standardbrowser gemacht, nett er ist.
Sah mich dann auch gleich gezwungen das kleine CSS-Problemchen bei diesem Sitetheme zu lösen. Opera regiert wohl recht nervös, wenn man in der Vererbung nicht korrekt überschreibt. Wo bei Moz und IE wohl Fusch geholfen hat, versagte dieser bei Opera, brav er ist.

Als Director-Liste wurden mir Direct@r_List von startmovie.net und Direct-L empfohlen. Außerdem wurde von verschiedenen SeitenLingo Park gerufen.

Suche Director-Liste

Hmmm… nu bin ich auf der Suche nach einer guten dt. Director Liste, wo's auch um Director im Allgemeinen – nicht nur Lingo – geht. Online Foren gibt es ja massig, aber ich mag keine Foren, es sei denn sie sind als Newsgroup nutzbar.

United Linux und Akte X

pro-Linux kommt mit einem kurzen (!) Bericht über United Linux 1.0Beta daher.
Wenn's denn scheen macht… Ich hab meine Meinung zu United Linux und das soll mir reichen.

außerdem kommt Heute Akte X – Der Film auf VOX, als Erinnerung an die Qualität alter Folgen;) Ok, man hat ihn schon zig mal geshen, aber zum Abschalten genau das Richtige. Denn das werde ich jetzt tun.
bis denne

MM Director

Wie es aussieht komme ich wohl nicht umher mich mit MM Director auseinanderzusetzen. Rein beruflich und offline, versteht sich. Nach kurzen überfliegen der Handbücher (typische MM Handbücher, die ich noch nie so toll fand) hab ich stark das Gefühl, daß das zwar recht interessant werden kann aber auch ein Lernprozeß ist, der sehr viel aufwändiger ist als sich mit Flash und ActionScript auseinanderzusetzen.

Man soll sich ja immer neuen Herausforderungen stellen, aber dies ist eine, bei der ich nicht das Gefühl habe eine konstante Motivation aufbringen zu können. Noch bin ich mir nicht ganz sicher wieviel Sinn es macht, mich zumidest in den Grundzügen mit Filmwissenschaftlichen Dingen auseinandersetzen. Entsprechend Erschlagen sehe ich dem Ganzen entgegen. Naja, nix wird so heiß gegessen wie's gekocht wird…

Und Windows werde ich wieder installieren müssen, da kein Mac zur Hand. Auch so'n Punkt, der mich stark nervt. Z.Z. liegt im Rechner eine 40Gig Platte lediglich für die Ablage von MP3s und OGGs bereit, die wird's wohl werden, obwohl es ein wirklich schön ist, ein große und abwechlungsreiche Playlist zu haben.

Bin ja großer Feind proprietäerer Technologien und Shockwave kann man wohl zweifelsohne als eine solche bezeichnen. Das macht es natürlich nicht obligatorisch schlecht, aber macht es das empfehlenswert…

Root-Portal

Bislang hab ich immer root-tail benutzt, um die spannendsten Logs im Rootfenster darzustellen. Gerade bin ich über Root-Portal gestolpert, daß multiple Spots ermöglicht. Bei root-tail werden die aktuellen Einträge aus unterschiedlichen Logs in einem Fenster angezeigt. Mal gucken, wie's so läuft.

Btw.: ich find die Seite des Labels Warp extrem geil, obwohl Flash (aber dezent).