Markus Kniebes
Februar 2002

Mit dem neuen Nichtstuerausweis, kam eine Beilage, die darüber informiert, daß die UniDo den Studierenden ab dem Sommersemester 2002 (in ein paar Tagen nach Erhalt des Schreibens) eine Mailbox und eine Mailadresse zentral zur Verfügung stellt.
Früher zu Studienbeginn hätte mich das sehr interessiert, da gab's am FBI (=FB Informatik) eine dolle Addy ala knie000@marvin.informatik.uni-dortmund.de oder so ähnlich. Aber auch nur, wenn man sich den Launen der IRB-Mitarbeiter ausgesetzt hat, da man diese dort beantragen mußte. Das hab ich dann zwei Semester durchgehalten…

Seit Gesternabend bin ich zwischenduch immer mal damit beschäftigt mich mit einer einheitlichen Addy bei allen MLs anzumelden. Mit der Zeit ist das etwas unübersichtlich geworden. Leider bietet nicht jeder Listserver, wie e.g.
KBX die Möglichkeit einfach die Subscribtionadreese zu ändern, d.h. abmelden und neu anmelden. Nervig, aber dafür herrscht bald Ordnung;)
Das war natürlich auch die passende Gelegenheit nebenbei mal wieder einen Blick über meine muttrc zu werfen und mich um all die Dinge zu kümmern die ich in den vergangen Monaten habe schluffen lassen, weil ich einfach keine Lust hatte mich darum zu kümmern.

Schade! Bekam Heute einen Fragebogen für die Erhebung zum Anwohnerparken in Ehrenfeld vom Amt für Statistik und so weiter. Leider hab ich kein Auto, aber ich könnte den Bogen e.g. Simone in die Hand drücken, die kräht mit am lautesten, wenn sie hier wieder keinen Parkplatz bekommt. Ist aber gerade zu Geschäftszeiten geradezu unmöglich direkt an der Hattinger Str. einen Platz zu finden.

Nein, es sieht nur so aus, als ob ich wortkarg wäre. Hab' einfach nur zu viel zu tun…

Die Entscheidung fiel dann auf Rush Hour 2. Um der üblen Schlange, die sich meist am Eingang des Union zur Abendvorstellung bildet zu entgehen, ham wa die Karten zur Abwechlung mal 'ne Ecke früher geholt und uns in der Zeit bis zum Film eine Pizza im 3-60's gegönnt. Puhh! 10 € für eine Pizza und ein Millers ist schon ein bitterer Preis, aber immernoch besser als in der Kälte vorm Kino in einer Schlage zu stehen.
Hab im Kino das letzte Mal zu Shrek so gelacht. War Gott sei Dank nix zum Nachdenken, aber zum amüsieren, weshalb wir uns auch nicht für Le Pacte des Loups entschieden haben.

Mindtrap hat seiner Seite ein Facelifting verpaßt, mit schicken Icons.

Puhh! Es gestaltet sich diemal als ziemlich schwierig, den nächten Termin für die Vampirerunde auszumachen. Bislang hat es 16 Emails benötigt, um uns zumidest auf ein Datum zu einigen, naja… zumindet haben sich zwei nicht negativ über den 8. geäußert, eher garnicht…
Genug gejammert! Jetzt ist WE und gleich ist Kino angesagt, Der Pakt der Wölfe oder Rush Hour II, schwierige Entscheidung…

Liste gefragt?

Wieder mal so eine fixe Idee: Gibt's eigentlich viele, die Webseitenerstellung mit Linux betreiben? Wobei ich nicht von Linux/ UNIX als Webserver spreche, sondern als Workstation-OS.
Hab zum Thema einfach eine ML [u-dsgn] eingerichtet:
Eintragen: u-dsgn-subscribe@cyrus.ruhr.de
Austragen: u-dsgn-unsubscribe@cyrus.ruhr.de
Hilfe: u-dsgn-help@cyrus.ruhr.de
Ob aus der Liste was wird, weiß ich natürlich nicht, aber es ist einen Versuch wert… Als Ontopic könnte ich mir Themen rund um Software zur Seitenerstellung vorstellen, Quelltexteditoren, Bildver- und Bearbeitungssoftware, ein wenig Perl, MySQL, PHP etc. am Rande und natürlich nützliche Kniffe. Weniger interessant wären Sachen wie „Warum macht mein X keine dt. Umlaute?“ etc.
Hmmm… Falls mir _die_ entscheidende Liste zum Thema entgangen ist, bitte ich doch um Aufklärung, weil ich mir diese dann sparen könnte;) Ansosnten freu ich mich natürlich über jede Eintragung und Propaganda, da ich für Werbung und dergleichen kein Händchen habe.

Wenn ich nicht noch ein Geburtstagsgeschenk für meine Mutter kaufen müßte, würde ich glatt drüber nachdenken, ob ich nicht mit zwei Flaschen Mineralwasser, einem Liter Milch und reichlich Müsli über's Wochende kommen würde. Es ist soooo kalt, daß der Regen _fast_ als Schnee fällt.

In der Retrospektive war die Woche schon lustig:
A: Wir hätten gern auf dieser Seite auch ein Polling-Modul
B: Klar! In der Navigationsleiste oder im Contentbereich?
A: Beides!
B: Hmpf… Gleichzeitig?
C: Wie viele Optionen sind denn möglich?
A: Viele!
C: Ohh, gut Ich hätte da so 20.
B: Das sieht doch Pisse aus!
A: Macht nix!
Solche Dialoge und ähnliche gehörten zum normalen Tagesablauf.

Nicht wundern;) Ohne Cookies gibt es hier an ungeraden Tagen ein anderes Layout als an geraden Tagen…
Ich find's toll, daß ihr Verständnis für mich habt 

Und es begab sich zur Mittagszeit des vierten Tages, als ich nun garkeine Lust mehr hatte auch nur eine Zeile PHP zu schreiben und mir Jörg diesen
Link per Email hochschickte und ich sofort wußte, was den anderen Seitenmancher im Hause so beschäftigt;) Ohne Flashbegeistert zu sein, hätte ich dazu im Augenblick auch mehr Lust, aber das ändert sich, wenn die Tipperei ein Ende gefunden hat und ich das Resultat meiner Arbeit sehe…

::mjau-mjau:: ist sehr nett anzusehen und es wird ein wenig was Wissenswertes zum Thema Flash + ActionScript geboten.

Muß meinem Ärger mal wieder Platz schaffen. Ich bin diesen Monat bisher nicht einen Abend aus dem Büro nach Hause gekommen, ohne daß bei der S-Bahnfahrt nicht eine Unplanmäßigkeit aufgetreten ist. Verspätungen von 10 Min. sind ja schon normal, gerade bei der S1 am frühen Abend oder späten Nachmittag. Aber Heute gab’s den absoluten Knaller, erstmal ist eine Bahn komplett ausgefallen und die nächste, welche die eigentlich ausgefallene war, hielt dann nicht mal an meiner Haltestelle, so daß ich aus Bochum City wieder nett zurückfahren durfte! Fazit: 1h und 45Min. Heimweg von Oberhausen bis Ehrenfeld;( Hinzu kommt, daß die Bahnen auf’s widerlichste stinken und nur noch dreckg sind.
Ansonsten war der Tag vollkommen unspäktakulär, hab nur im Büro gesessen über ein PHP-Dings gebrütet, mir die Finger wund getippt und keine Minut gesurft. Leider hab ich das böse Gefühl im Bauch, daß die nächsten Tage nicht so viel anders verlaufen werden… Arbeite gerade an zwei Projekten für unser Intranet, eins ist recht langweilig und das andere ’ne Kopie von ersten, soll heißen, daß ich nur ein paar Tabellen in der Datenbank ändern muß, andere Abfragen erstelle aber die Templates vollkommen anders gestalten werden. So ein Minumum an Kreativität muß ich mir einfach gönnen, obwohl das so vollkommen fruchtlos ist für Intranetanwendungen. Es interessiert bestimmt keine Menschenseele wie’s hinterher aussieht.
„Hauptsache ’s geht!“ Bahh! Techniker.

Das ist eine ganz olle Woche mit vier externen Arbeitstagen, an denen ich morgens in aller Frühe das Haus verlassen muß. Es saugt schon zwei mal die Woche früh raus zu müssen mit der Gewißheit, daß einem der Kopf naßgeregnet wird oder daß man wieder endlose Wartezeit an der S-Bahn über sich ergehen lassen muß.
Und unter der Dusche hab ich mir den Hintern verbrannt. Ist ja nix Neues, daß es hier oben unmöglich ist eine angenehme Wassertemperatur zu haben. Wenn man nach langem justieren endlich eine vermeintlich angenehme Einstellung gefunden hat, dauert es nur Sekunden bin es wieder eiskalt oder kochenheiß wird. Naja, und Heute scheine ich bei dem Spielchen irgendwie gepennt zu haben.

In Sachen Webmail bin ich dann doch noch ein ganzes Stück weitergekommen.
UebiMiau ist genau das, was ich gesucht habe! Nach Beginn einer Session wird der POP Account ausgelesen und die Mails werden in einem temporärem Verzeichnis zwecks schnellerem Zugriff abgelegt. Es wird weder IMap noch irgendeine Form von Datenbank vorrausgesetzt. Installation und Konfiguration ist trivial, lediglich störte, daß das From sich aus Benutzername_des_POP-Accounts@Domain.com zusammensetzt. Was z.T. nicht sonderlich praktisch ist. Ließ sich allerdings mit einer geringfügigen Veränderung im Quellcode erledigen.
newsmsg.php:51:$mail->From = $reply_to; Gleicht das From dem ReplyTo an, welches über das Preferences-Modul veränderbar ist.
Für das Adressbuch werde ich wohl weniger Verwendung haben, ist aber nicht minder enwähnenswert;)

Das hat man davon, wenn man zu lang offline ist, man verpaßt die lustigsten Sachen;) Lese gerade bei Reuters einen Artikel über das Gerichturteil, der im Prozess USA & State of New York gegen Mikrosoft vorsitzenden US-Bezirksrichterin Colleen Kollar-Kotelly. Irritieret bin ich alelrdings durch die Aussage, daß die Richterin die Ernenung eines Experten ableht, da dafür zu wenig Zeit sei, um eine geeignete Person zu finden.
Wie stellt man sich vor Millionen von Zeilen in wenigen Wochen durchzuackern. Ich brauchte schon Wochen, um mich mit einem Schnipsel wie Oroborus anzufreunden. Langsam wird das ganze Thema, naja, sagen wir öde….

Gestern Abend hab ich endlich Monster AG gesehen. Sich über das Pro- und Contra von Rendertechniken auslassen ist langweilig. Aber ich fand den Film ziemlich lustig und sogar einen Hauch spannend. An enigen Stellen allerdings schon viel Disney-Metalität versprüht und daher war's natürlich schwer mit Shrek zu konkurrieren;)

Kleiner Gag am Rande: Dank OOP war's recht einfach in fünf Minuten eine Mozilla Sidebar [hinzufügen] zu schreiben, die die Einträge dieser Seite aufzeigt…
So weit ich weiß, unterstützt Opera 6 eine ähnliche Technik, aber bevor es nicht ein Final von Version 6 für Linux gibt, kann ich das nicht probieren und auch dann erst wird's das bei mir für Opera geben.
Hier [http://www.mozilla.org/xpapps/sidebar/] steht was eine Sidebar ist.

Das mit der Leiste lohte sich erst jetzt, da ich Anfang Feb. erst dazu übergegangen bin, den Einträgen Überschriften zu verpassen. Und ohne Überschriften macht dsa nciht viel Sinn…

Heise berichtet von einem Hersteller von einem Grabsteinterminalhersteller;) U.A. ist da Folgendes zu lesen:

Mit der Stille ist es dann aber spätestens mit dem Tod des ersten Flash-Webdesigners vorbei

Genau! Recht haben sie! Diese Krachmacher mit ihren aufdringlichen Seiten, verboten gehört das.