Januar 2022

Am Montagmorgen bin noch ausgeruht genug um den Ab-8-Uhr-Baulärm mit etwas Gelassenheit entgegen zu sehen.
Bin gespannt, ob ich das bis nach 9 Uhr schaffe.

Die Nacht kurz nach eins was bei Amazon bestellt und Heute um zehn vor 12 geliefert. Vielleicht machen die auch etwas übertrieben viel Streß mit Ihrer Lieferzeiten. Müssten man zwei oder drei Tage auf eine Lieferung warten wäre nun auch nicht zu lang.

Naturtrüb

Ich würde das herbstliche Winterwetter mal als naturtrüb bezeichnen.

Nikon Z 7 · Voigtländer Nokton 58 mm f/1.4 SL II · f/4.0 · 58mm · 1/80s · ISO 360

Netzneutralität und StreamOn

Der eine oder andere mag im Hinblick auf Netzneutralität (Pflicht der Gleichbehandlung aller Daten im Internet ohne Diskriminierung oder Störung) und Optionen wie StreamOn bei der deutschen Telekom die Nase rümpfen. Aber es gibt Momente, da begrüße ich diese kostenfreie Option in meinem Mobile Vertrag doch ungemein.

Gerade Heute, da mein DSL ausgefallen ist und ich mir deshalb einen Tag Urlaub genommen habe – HomeOffice ohne DSL ist eher problematisch – und vermutlich trotzdem die meiste Zeit zu Hause sitzen werde, kann ich über via StreamOn problemlos Spotify und Amazon Prime nutzen, ohne dass am späten Nachmittag mein Datenvolumen erschöpft ist.

Früher hatte ich mal einen Tarif mit unbegrenzten Volumen, aber seit Beginn der Pandemie verbrauche ich im Monat mal 250 MB, wenn es hoch kommt. Das war Grund genug mich für einen deutlich günstigeren Tarif zu entscheiden.

Siehe dazu auch „Nulltarif-Optionen“ verstoßen gegen Netzneutralität oder Wie es mit der Netzneutralität weitergeht. Ist von November 2021. Wird sich wohl zeigen, wie es mit diesen für den Endkunden recht angenehmen Optionen weitergehen wird.

Kirishima Tennen Gyokuro (Asatsuyu Kultivar)

Nikon Z 7 · Zeiss Makro-Planar T* 2/100 ZF.2 · f/4.0 · 100mm · 10/1s · ISO 64

Ein seidenweicher, angenehm süsser Gyokuro. Die Strauchvarietät Asatsuyu verleiht diesem Tennen Gyokuro seine Süße. Die Süße hat ihren Ursprung weniger in der ca. 14 tägigen Beschattung als in der Strauchsorte.

Im Laufe der Woche oder am kommenden Wochenende gibt es dann den Vergleich zu Tennen Gyokuro vom Oku-Yutaka-Kultivar. Vorweg kann ich sagen, dass Tee vom Asatsuyu-Kultivar ein feineres Umami aufweist und somit leichter daher kommt als der Tee vom Oku-Yutaka-Kultivar.

Unglaublich!

Es hat Jahre gedauert, bis ich hinter die Vorzüge dieser Einstellungen bei Feeds mit verstümmelten Inhalt gekommen bin. Aber ich führe nun ein deutlich glücklicheres Leben.

Screenshot Einstellungen Reeder App

Ich habe mal geschaut, ob Gestern nicht vielleicht doch noch eine siebente, unerwartete Folge gekommen ist. Aber nein! Das hinterlässt eine Lücke, von der ich noch nicht weiss womit ich sie schließen soll.

Vom Einkaufen nach Hause

Wenn ich morgens früh einkaufen gehe durchquere ich auch dem Weg nach Hause idR. diesen kleinen Mini-Park. Naja, vielleicht ist Mini-Park auch noch übertrieben. Es ist eher so eine Art Platz - der William-Shakespeare-Platz (Google Maps) - mit ein paar Bänken und geometrisch angelegten Hecken.

Fujifilm X-T1 · XF35mmF2 R WR · f/2.0 · 35mm · 1/30s · ISO 2500

Wie auch immer Gestern Morgen waren die Wege teilweise leicht bedeckt von etwas, das man für Schneeüberreste halten konnte.

Biosphere: Shortwave Memories

Heute ist Shortwave Memories von Biosphere veröffentlicht worden.

Der Anfang von Interval Signal hat mich schon etwa an mein klingendes Handy erinnert und ich habe im ersten Augenblick zu der Nervensäge geschaut um zu sehen, ob wer mit einem Anruf nerven will.

Wenn man das Album nicht kennt, kann man sich spätestens bei Night Shift ganz sicher sein, dass das irgendwas mit Geir Jenssen zu tun haben muss. Sehr unverkennbarer Sound.

Shortwave Memories ist ja schon als erste Veröffentlichung aus dem Album im letzten Jahr bekannt.

Gefällt mir insgesamt ziemlich gut.

The Book Of Boba Fett, Kapitel 4

Im Rückblick dieser Folge wird erzählt wie Boba Fett und Fennec Shand aufeinander gestoßen sind – das dürfte im Prinzip direkt im Anschluß an The Mandalorian S01E05 gewesen sein – und wie die beiden sein Schiff aus Jabbas Palast „abholen“. In dem Kontext gab es IMHO auch den bisher größten Lacher: Nachdem sich Boba Fett beim Infiltrieren von Jabbar Palast einem Servicedroid vorgestellt hat, hat sich dieser einfach mal selbst abgeschaltet. Kam ziemlich witzig rüber.

Aber das scheint wohl auch zu bedeuten, dass Sandleute-Stamm tatsächlich Geschichte ist.

Baustellenreport

OK, dieser Teil des Gehwegs gegenüber wurde aber auch schon seit Mai 2020 nicht mehr aufgerissen. Ich kann verstehen, dass das mal wieder nötig wurde. Unvorstellbar, wenn jemand auf die Idee kommen könnte, man wäre damit irgendwann mal fertig.

Wann soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein? Ja, richtig September diesen Jahres...

Nikon Z 7 · NIKKOR Z 50mm f/1.8 S · f/5.6 · 50mm · 1/50s · ISO 220

Update (19.1.2022): Und einen Tag später wird es schon wieder zugemacht...

Nikon Z 7 · NIKKOR Z 50mm f/1.8 S · f/5.6 · 50mm · 1/50s · ISO 100

"Maskenpflicht an bestimmten Orten, zu bestimmten Zeiten und in bestimmten Situationen; ..." - deutlicher geht es doch gar nicht mehr...

Baustellenreport

Willkommen in der schönsten Ecke Bochums. Da fühlt man sich doch direkt zu Hause.

Nikon Z 7 · 1/50s · ISO 64

Von der anderen Seite betrachtet wirkt es gleich viel aufgeräumter.

Nikon Z 7 · 1/40s · ISO 220

Und nur echt mit richtigen Löchern.

Nikon Z 7 · 1/40s · ISO 200

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bochum beträgt 524,89. Bundesdurchschnitt liegt bei 497,1. Da geht die Post ab.

Geboostert

Am frühen Morgen habe ich mir als Erstes die dritte Impfung – die sog. Booster-Impfung – abgeholt.

Impfreaktionen bisher: Müdigkeit, wobei die auch durch mangelhaften Schlaf hervorgerufen werden kann. Und kurze Zeit nach der Impfung habe ich meinen rechten großen Zeh am Wohnzimmertisch gestoßen. Das hat ziemlich weh getan. Ich bin mir sicher, dass mir das ohne Impfung und einem anderen Tagesverlauf nicht passiert wäre…

Aber tatsächlich hätte ich beinahe die leichten Schmerzen an der Einstichstelle am Oberarm verdrängt, die ich die nur spüre, wenn ich den Arm bewege.

Ich werde sehen ob sich vielleicht Morgen noch irgendwelche typischen Reaktionen zeigen.

CovPassCheck-App nutzlos bei einigen Corona-Regeln
Fand ich diesen Morgen nach dem Scannen des QR Codes auch etwas suspekt…

Rathaus Bochum

Heute war ich das erste Mal wieder seit einer Ewigkeit in der Bochumer Innenstadt.
Naja, am Rathaus. Die vermutlich etwas belebtere Kortumstraße (Fussgängerzone) habe ich mir erspart.

Nikon Z 7 · Voigtländer Nokton 58 mm f/1.4 SL II · f/5.6 · 58mm · 1/125s · ISO 250

Rechts im Bild die Glocke für die Weltausstellung 1867. Dahinter der neue Eingang zum Rathaus.
Und das Ganzen von der Seite, weil es mir sonst einfach zu offensichtlich ist.

Sony WF-1000XM4 Langzeitreview

Hmm... Da ich nun selbst auch immer über Reviews nörgle, wenn der Reviewer das "Ding" gerade erst ausgepackt hat und schon eine gefasste Meinung von sich geben möchte, bin ich wohl noch ein Update zu den Sony WF-1000XM4 schuldig.

Nach etwas über vier Monaten und beinahe täglichem Gebrauch, kann ich mich nach wie vor im Großen und Ganzen positiv äußern. Daher nur wenige Punkte, die negativ aufgefallen sind:

  • Schrittschall / Körperschall: Wie bei vielen gut isolierenden In-Ear-Kopfhörern, wird auch bei diesem Modell der Schall im Körper auf das Trommelfell übertragen. Bei geringer Lautstärke hört man das schon beim normalen Gehen. Joggen würde ich damit vermutlich nicht. Und auf Nüsse beißen ich auch kein Spaß;)
  • Wie man bei dem Begriff In-Ear schon vermuten kann, stecken die Ear-Tips ein kleines Stück im Hörkanal. Vielleicht nicht so tief wie bei Ohrstöpsel. Aber das muss man abkönnen. Wenn man da etwas empfindlich und bspw. bei Ohrstöpsel Probleme hat, wird man In-Ear Kopfhörern keinen Spaß haben. Ich bin da manchmal empfindlich und so habe ich noch das Paar Sony WH-1000XM4. Aber manchmal nerven mich auch "Schraubstöcke", die ich mir um den Kopf schnallen muss an.

Bislang habe ich die WF1000XM4 nur per LDAC an meinen LG G8 und am Fiio M6 benutzt. Verbindung ist sehr gut. Keine Aussetzer. Keine Unwille zur Verbindung mit dem Player. Für Bluetooth wirklich ganz solider Klang. Exzellentes Noise Cancelling, das mit in den letzten Monaten an so manchen Tagen geholfen hat, den Baustellenlärm vor'm Haus zu überstehen. Bis Heute bin ich sehr zufrieden.

The Book Of Boba Fett, Kapitel 2

In Kapitel 2 gab es hauptsächlich einen Einblick in die Kultur der Sandleute. Was ganz interessant ist, da es nunmal eine der erste Zivilisation ist, die man im Star Wars Universum (Star Wars 1977) kennenlernt.

Weniger schön als die Serie ist das Dilemma mit der unsäglichen Disney+ WebOS App für meinen LG TV. Noch nie habe ich damit einen Film oder eine Folge von irgendwas ruckelfrei und ohne Unterbrechungen sehen können. Amazon Prime, Netflix, YouTube usw. laufen einwandfrei. Nur Disney+ ist eine Katastrophe. Das heisst Kabel suchen und iPad an den TV anschließen und dann darüber schauen.
Aber was soll ich sagen. Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Vielleicht gibt es ja mal eine Aktion von Sony mit einem gratis TV aus der Bravia XR Reihe beim Kauf eines Xperia 1 IV. 55 Zoll sollten vollkommen ausreichen…

Baustellenreport

Gestern war noch nichts los und ich hatte mich schon ein wenig geärgert, dass ich in der ersten Woche des Januars keinen Urlaub genommen hatte. Aber Heute scheint es auch auf der Baustelle wieder loszugehen und ich hätte hier ohnehin keine Ruhe mehr um den Urlaub zu genießen.

Raised by Wolves

Ich habe angefangen Raised by Wolves zu schauen. Hätte ich schon viel früher machen sollen. Gefällt ganz gut.

Vielleicht hätte ich auch nicht alle Folgen am Stück schauen sollen oder zumindest ein paar Stunden früher anfangen. Und da recht sich nun ein wenig. Aber das zeit nur wie spannend die Serie ist, wenn man nach 2 Uhr nachts noch denkt: Nur noch eine Folge ….

Und am Ende bleibt nur ein „Waaas?!“ Aber im Februar scheint schon die zweite Staffel auf HBO zu starten.

Prost Neujahr

Nikon Z 7 · Zeiss Makro-Planar T* 2/100 ZF.2 · f/2.0 · 100mm · 1/50s · ISO 500

Manchmal verdränge ich wie wenig ich doch schärferen Alkohol mag. Und manchmal bekomme ich nichtmal ein Glas Whisky runter und muss den Rest - so schade das auch sein mag - weggießen. Dann trinke ich dann lieber einen Tee aus dem Whisky Glas.

Weniger Alkohol zu trinken muss ich mir für 2022 wohl nicht vornehmen...