Markus Kniebes
November 2020

photokina wird bis auf Weiteres ausgesetzt

„photokina wird bis auf Weiteres ausgesetzt“, war der Titel der E-Mail und wenn ich es richtig verstehe ist in der E-Mail vom vorläufigen Ende der photokina die Rede.

Naja, es ist natürlich nur meine Vermutung, aber die denke, dass „bis auf Weiteres“ schon eine sehr endgültige Sache sein wird. Die zunehmenden Absagen größerer Aussteller auf den letzten Messen war da vielleicht ein frühes Zeichen.

Eigentlich sehr schade. Aber ein langsames dahinsiechen mit schwindenden Besucher- und Ausstellerzahlen wäre ein eher unrühmliches und auch nicht wünschenswertes Ende gewesen. Aber vielleicht ergibt sich aus der ursprünglichen Messe ein anderes Format. Der Community Charakter der Messe war ja schon in den vergangene Jahren ein viel interessanterer Punkt als die Aussteller. Das meiste Equipment kann ich auch im Fachhandel mal in die Hand nehmen. Und immer mehr Möglichkeiten Equipment zu mieten, macht Kaufentscheidungen einfacher als ein Messebesuch. Wenn man selten benutztes Zeugs überhaupt noch kauft

Baustellenreport

Zur Zeit ist es in diesem Bauabschnitt relativ ruhig. Aber bis September 2022 kann da ja noch Einiges kommen.

Nun ist zum Beispiel der kleine Abschnitt schräg gegenüber auf der anderen Seite der Kreuzung abgezäunt worden. Da stellen sich wieder die beiden Fragen: Was wird denn da wohl passieren und wie laut wird es?

Supernatural, Finale

Gestern habe ich die letzte Folge von Supernatural gesehen. Nicht nur die letzte Folge der aktuellen Staffel, sondern die letzte Folge.

Seltsam, wenn man eine Serie 15 Jahre verfolgt hat und sich jedes Jahr auf die nächste Staffel im kommenden Jahr gefreut hat, dann doch irgendwann ein Ende findet. Es stellt sich diese Leere ein, die ich nur nach einer Hand voll guter Serien mit längerer Laufzeit empfand.

Baustellenreport

Langsam aber sicher scheinen die Arbeiten an diesem Bauabschnitt dem Ende entgegen zu gehen.

Ich bin mal gespannt, wie die Straßenseite gestaltet wird. Es wird doch wohl hoffentlich nicht dieser fiese Teerboden liegen bleiben. Allerdings würde das nochmals eine lärmtechnisch recht anspruchsvolle Zeit, wenn dort Steine gelegt und zurecht geklopft und geschnitten werden.

An der Mündung der Yorck Straße befindet sich ein Zugang, der fast schon auf der Kreuzung liegt. Der eingezäunte Fleck links im Foto. Mal sehen, was da gemacht wird.

Zumindest weicht der Ärger über die Baustelle langsam der Neugierde.

17.11.2020 – Naja, offensichtlich ist die Öffnung mitten auf der Straße dann doch noch geschlossen worden.