Juni 2018

Lowepro Slingshot Edge 250 AW

Irgendwo bin ich ja immer (noch) auf der Suche nach der ultimativen Kameratasche, die zumindest für Freizeitaktivitäten geignet ist. Neben meinem Faible für Taschen, bei denen man das Equipment nur über einen Zugang im Rückenteil erreichen kann, finde ich auch Rucksäcke mit einen seitlichen Zugang für Equipment ganz praktisch, da man den Rucksack gar nicht erst absetzen muss um an die Knipse zu kommen. Zumindest in der Theorie. In der Praxis habe ich bisher noch keinen Rucksack gefunden, bei dem das möglich gewesen wäre oder nicht irgendwas anderen ungemein gestört hätte. Das jüngste Negativbeispiel ist der Peak Design Everyday Backpack 20 l, dessen Gurtsystem eine vollkommen unbequeme Katastrophe ist.

weiterlesen …

ausgeXINGt

Ich habe nach etlichen Jahren genervt meinen Xing (ehem. openBC) Account gelöscht. Das Verhalten mancher Recruiter / Headhunter kann nur noch als Belästigung bezeichnet werden. Obwohl ich zZ. nichtmal einen Job suche, laufen einem diese Leute mir einer Penetranz hinterher, die ich so noch nicht erlebt habe. Es kann doch nicht angehen, dass man selbst wenn kein Kontakt nicht zustande kommt noch via E-Mail oder noch schlimmer per Anruf von diesen Leuten belästigt wird.

Selbst „Professionelle“ auf Dating Portalen sind nicht so aufdringlich …

Es mag auf den ersten Blick nach einer extremen Reaktion aussehen. Aber in Anbetracht des sog. Talent Managers bietet Xing diesen Vögeln eine Platform, mit deren Hilfe dem ganzen Gebaren System verliehen wird. Letztendlich war es eine schon seit geraumer Zeit überfällige Reaktion, da ich kaum mehr echte Kontakte über Xing geknüpft habe sondern eher das Gefühl hatte Sammelobjekt für Recruiter zu sein.

Es wäre mir zwar lieber gewesen, wenn ich den Account nur hätte zeitweilig deaktivieren können, wie es bei Facebook bspw. möglich ist, aber leider habe ich diese Funktion nicht gefunden, wenn sie denn überhaupt existieren sollte.