Markus Kniebes
September 2012

Photokina 2012: Neue Sony E-Mount Objektive

Aber auch Sony scheint mit neuen E-Mount Objektiven endlich aus den Pötten zu kommen. Auf der Messe waren dann die drei neuen zu begutachten:

Das war zwar das erste Mal, dass ich so ein kleines Pancake Powerzoom Objektiv in der Hand hatte, aber übermässig reizvoll finde ich es nicht. Interessant könnte das 1.8/35mm als günstige Alternative zum Carl Zeiss 1.8/32mm sein. Das Sony wird wohl etwas weniger als die Hälfte kosten.

Finish und Verarbeitung sind vergleichbar mit den vorhandenen E-Mount Objektiven von Sony im Besonderen vergleichbar mit dem schwarzen Kit, das die NEX-7 begleitet. An diversen Stellen habe ich nun gelesen, dass die drei Neuen aus Kunststoff gefertigt sein sollen. Es mag zwar mittlerweile recht hochwertige und stabile Kunststoffe geben, aber sicher fühlen die sich eher nach Plastik an als Aluminium. Naja, mal sehen. Wenn ich das erste Mal eins der Modelle in der Hand habe, werde ich sehen was ich davon dann halte.

Sony SEL35F18

Photokina 2012: f-stop

Auf meiner ständigen Suche nach dem ultimativen Fotorucksack führte mich mein Weg bei f-stop vorbei. Den f-stop guru hatte ich schon seit einer Weile im Auge und konnte mich dann vor Ort von der Qualität und dem Tragekomfort überzeugen.

Als Alternative zum Guru habe ich mir noch das Modell Kenti mit einem praktischen seitlichen Zugang zur Kamera und das Modell Loka angesehen, das auch Platz für etwas mehr bietet. Eins der Vorführmodell vom Loka war mit Wasserflaschen mit einem Gewicht von 12 kg gefüllt und fachgerecht auf dem Rücken platziert, trägt sich der Rucksack auch mit dem Gewicht noch sehr angenehm. Sitzt sehr gut am Rücken, hat natürlich Hüft- und Brustriemen zum fixieren und ordentliche Schulterriemen. Selbiges gilt auch für den Guru, der aber dabei um einiges kleiner ist. Die Reisverschlüsse vom Zugang am Rücken spürt man beim Tragen nicht.

Sowohl Luka als auch Guru lassen sich mit einem oder mehren sog. ICU ausstatten. Das sind austauschbare gepolsterte Taschen in verschiedenen Größen, von denen sich ein oder mehrere im Rucksack anordnen lassen. Dh. bei schmalem Equipment nimmt man eine kleinere ICU und hat mehr Raum für anderes, und bei mehr Equipment halt anders herum. Sehr praktisch und bietet doppelten Schutz gegen Stöße und Umwelteinflüsse. Das Modell Kenti bietet nicht die Möglichkeit mit verschiedenen ICU konfiguriert zu werden, ist aber dafür auch deutlich günstiger.

Photokina 2012: Carl Zeiss / Sony

Sehr schöne Nachrichten zur Photokina gab es auch von Carl Zeiss, nämlich drei Autofokus Objektive für das Sony E-Bajonett und Fujifilm X-Bajonett: 1.8/32mm, 2.8/12mm und und 2.8/50mm.

Zu sehen gab es Prototypen, die im schlichten, schwarzem und soliden Metall daher kommen. Das Linsensystem ist vom Fokusring entkoppelt. Der sog. Wired Focus ist seit m4/3 kaum mehr eine Neuerung auch die vorigen Linsen für den E- und X-Mount werden auch diese Weise gesteuert. Einerseits finde ich den Wired Focus ganz nett, da manuell in den AF Betrieb eingegriffen werden kann, wie ich das vom sog. Quick Shift Focus der Pentax DA(*) Serien gewohnt bin. Ich vermute mal, der Wired Focus könnte kosten günstiger zu bauen sein, da anderes als bei Pentax keine mechanische Verdingung zum Linsensystem bestehen muss. Andererseits ist es schon etwas tricky auf unendlich zu fokussieren, da der Fokusring keinen Anschlag hat.

1.8/32mm finde ich extrem reizvoll. Brennweite und Blende erinnern mich sehr an das Pentax FA 31mm F/1.8, das ich aufgrund der gebotenen Perspektive sehr gern am APS-C Sensor benutze. Aber allein die beiden Werte sagen ja noch nicht allzu viel über ein Glas aus. ich bin sehr auf erste Tests und Berichte zu den drei neuen CSC Linsen und speziell zum 32mm gespannt.

Carl Zeiss Lenses – Dr. Pollmann about the new lens family for mirrorless cameras

Mit Hr. Dr. Pollmann von Carl Zeiss Lenses hatte ich auf der Photokina auch kurz das Vergnügen, der sich sehr geduldig den Fragen der interessierten Besucher gestellt hat.

Photokina: Pentax K-5 II/IIs

Am Dienstag, meinem ersten Tag auf der Photokina 2012, nachdem ich mich ein wenig orientiert habe, bin ich ziemlich direkt zum Ricoh / Pentax Stand in Halle 02.2. geschlendert. Hell und übersichtlich aber auch nicht spektakulär. An einigen Theken konnte man die aktuellen Produkte begutachten und natürlich auch in die Hand nehmen.

Die Kameras der Q Reihe sind wirklich winzig. Hatte ja noch nie zuvor eine in der Hand. Ich steh ja auf kleine Kameras, aber nicht auf winzige.

Wie gewohnt konnte man die aktuellen Kameras (dieses Jahr K-30 und K-5II) aufgeschnitten und im Profil in einer Vitrine finden.

Neben der sinnlosen Frage nach einer Kleinbild Kamera von Pentax, schwirrte mir im Kopf nur noch die Frage nach Focus Peaking für die beiden neuen Modelle der K-5 herum. Die beiden jungen Herren, die sich dieser Frage angenommen hatten, konnten dieser weder mit einem klaren Ja oder Nein beantworten, da sie laut ihren Aussagen auch gerade erst gekommen sein und vor nicht einmal einer Stunde das erste mal die Kameras in der Hand gehabt hätten.
Nun gut, das Menü ist identisch mit dem Menü der alten K-5 und ich konnte somit keine Optionen zum Peaking finden. Daher gehe ich davon aus, dass die beiden neuen K-5 leider kein Focus Peaking haben.

Pentax K-5II aufgeschnitten

Pentax K-5 II / K-5 IIs

Zur Photokina wird ein Upgrade, der ohnehin schon ganz angenehmen Pentax K-5 vorgestellt. Eigentlich handelt es sich dabei wohl um zwei Modelle, eine K-5 II und eine K-5 IIs. Es wird laut rumgemunkelt, dass die Version mit dem kleinen s keinen Antialias Filter haben soll.

Laut den Spezifikation, die man auf Photo Rumors aus dem Orignal in Englische übesetzt lesen kann, kommt wieder ein 16 MP APS-C CMOS Sensor zum Einsatz und natürlich wurde hier und da ein bisschen gepimpt und geschraubt, wie bspw. am AF System.

Spannende Infos ob die eine Variante nun wirklich keinen AA Filter Filter hat oder ob das Fokus Peaking der K-30 es mit rüber geschafft hat sind hingegen noch nicht bekannt.

Auf jeden Fall freue ich mich kommende Woche auf die Photokina und bin gespannt, was es sonst noch geben wird und sich an Gerüchten bestätigt.
Ich werde vermutlich an zwei Tagen dort sein, einer der Tage ist wie es zZ. aussieht der 18.9.
Wer auch dort ist und Lust auf ein Treffen hat, kann ja gern mal einen Laut von sich geben.