Markus Kniebes
Mai 2002

Jawoll! Und weiter geht's mit der Entwicklung an
Oroborus [Homepage]. Der kleine WM, der allen das fürchten Lehren wird, ist auferstanden ;o)

ARD strahlt gerade ein vollkommen falsches Zeitsignal ab, hab meinen Video (die einzige Uhr um Wohnzimmer) immer nach ARD ticken lassen, hatte vor eingien Minuten den Vorteil, daß ich den ganzen Nachmittag noch vor mir hatte…

Poem (Delerium)

Grrrkzzrrgg shrug
Ein zuckersüßes Popplättchen. Der Abgang von Rhys Fulber hat bei Delerium doch TIEFE Spuren hinterlassen. Hab mich ja gescheut nach Karma – als konsequenten Weiterentwicklung von Semantic Spaces – jemals noch was Neureres von Delerium zu hören, weil eine Steigerung in der Richtung wohl kaum mehr möglich war. Und ich hatte Recht.
Wirklich gut gefällt mir nur Among the Ruins, oder vielleicht reicht einmaliges Reinhören auch nicht aus. Aber ein Anfreunden damit wird vermutlich doch recht schwierig.

[18:24] Update: Beim erneuten Hören assoziiere ich bei Daylight Backstreetboys, N'Sync oder was so ähnlich klingt. Gekaufte CDs kann man nicht als Rohling einsetzten, oder …

[19:20] Update: Bei einer entspannenden Tasse Darjeeling Nr. 6 in Ruhe auf der Couch sitzend hören sich sich letzten fünf Titel der CD gleich viel besser an;) Aria, Myth, A Poem for Byzantium und Among the Ruins sind dann doch ganz schön, wenn man sich erstmal eingehört hat. Inner Sanctum find ich dann wieder recht popmäßig wie den ersten Teil der CD auch.

Da es ja in meinem Bekanntenkreis Leute gibt, die kein
Coffein/Tein vertragen oder zu sich nehmen wollen, hab ich mich mal auf
diesen eingelassen. Erfrischend riechen tut der ja, schmeckt auch im Rahmen der Möglichkeiten eines teinlosen Tees ganz gut;) Aber'n echten Nutzfaktor hat der nicht so richtig…

Mir war danach, ist ja auch praktisch, wie ich denke: hab die Kommentarübersicht mit ein wenig mit
overLIBgebootest. Nun wird in der Navigation auf der rechten Seite beim Berühren eine Kommentarlinks der komplette Text in einem Overlibpopup angezeigt. Bei vernünftigen Browsern läuft Overlib ja verläßlich 

Toll! Also manchen Viren nerven auch Leute, die nichtmal befallen sind, wie
dieser hier. Eine Variante nimmt sich als From: einfach eine Addy aus dem Adressbuch des befallenen Rechners. Wenn dann eine solche Mail auf den einen oder anderen Virenchecker trifft bekommt der From: eine nette „Antwort“ mit der Info, daß er eine infektöse Mail verschickt hätte. Ich könnt kotzen! Bitte Ihr Outlook-Komiker entfernt meine Adressen aus Euren bepißten Mickeysoft Adressbüchern!!!
Wie geistig minderbemittelt oder ignorant muß man sein, um sich mit diesem M$-Dreck ins/ans Internet zu wagen? Die Problematiken sind ja wohl mehr als offensichtlich!
Aber da redet man sich ja eh nur den Mund fesselig…

Den hab ich Gestern im Kino gesehen. Auch die Fortetzung leidete an einem an Unterkühlung leidenden Wesley Snipes. War halt ein nettes Actionspektakel, besser als I aber noch lange nicht gut und mal garnicht die sieben Teuro Eintritt wert [Union, für diesen Film hätte man die Eintrittpreise doch mal senken können;)]
Naja, und Vampirespieler mußten sich in den ersten Minuten mal wieder von ihrer Sichtweise der Kainitengesellschaft distanzieren;))

Der Vampireabend von Gestern war schon recht lustig, wenn auch nicht produktiv. Die Brujah-Situation vom letzten Mal wurde nur verlagert. Erst gepfählt, jetzt blutleer aber dafür nicht gepfählt. Das macht den Kohl jetzt echt nicht fett. Nutzwert zum Weiterkommen in der Cronik: 0

3d-o-lo-gy

3d-o-lo-gy ist eine sehr schöne Flashseite, auf der es relativ dezent und relaxed zugeht. Flash muß ja nicht immer seinem Namen alle Ehre machen. Und auf diese Weise find ich's dann auch wieder ok.

Und das war's auch schon wieder für Heute. Schnell noch ein paar Zeilen PHP in die Höllenmaschine tippen und ab nachmittags ist VtM angesagt, auch sehr höllisch, wie ich fürchte;)

Ok, ich bin ja nun wirklich kein KDE-Fan, aber
KBaer ist ein ziemlich geiler FTP-Klient, gerade kennen und schätzen gelernt…
läßt sich recht intuitiv bedienen
man kann im TopLevelMode mehrere Verbindungen recht übersichtlich handhaben
öffnen von Files direkt vom Server
kopieren/löschen also verschieben als eine Operation.

Da hab ich doch gerade meine letzte und somit einzige Müslischüssel hingerichtet, lautstark im Spülstein. Wundert mich, daß der nicht auch gesprungen ist…

Gestern bin ich dann nun endlich auch in den Genuß gekommen: Visuell äußerst beeindruckend, schuasspielerisch zum Teil naja. Szenen mit romantischem hintergrund sind wohl nicht Herrn Lukas Stärke;) Im Großen und Ganzen fehlte es ein wenig an Seele, viel zu glatt. Man hätte e.g. Obi Wan schon ein wenig mehr Entsetzen im Gesicht entstehen lassen können, als er am seidenen Faden über dem Ozean auf Kamino hang. Wenn man da an einen Luke Skywalker – an eine Art Wetterhahn hängend – denkt. OK ihm fehlte eine Hand, aber Obi Wan kam zu einfach auf die Rampe;)

Aber ich will nicht pedantisch sein, denn ich saß gebannt im Kino auf meinem Sessel. Und ich fürchte, das war nicht das einzige Mal, daß ich diesen Film im Kino gesehen habe. Es waren einfach zu viele fantastische Bilder und Szenen und Sätze, die nicht alle hängenbleiben konnten.

Moral und Ethik im Star Wars Universum
kritisch durchleuchtet;))

Der Kabelanbieter ish [www.ish.de] schafft es immernoch nicht hier ein stabiles Kabelprogramm anzubieten. Gott! Was hat man uns da angetan. Wenn das so weitergeht kauf ich mir 'ne Schüssel! Ganz besonders gut schaffen sie es in den Abendstunden die Programme zu verstümmeln! Und dann werben die unfähigen Affen auch mit in bester Bildqualität.

Wie man unschwer an meiner Laune erkennen kann, ist dieser Tag völlig suboptimal für mich verlaufen.

Also manchmal hab ich das Gefühl, daß man das Radgeschäft in der Bochumer City am Engelbert nur der Funsportler betreten darf um beachtet zu werden. Wenn da dann natürlich ein seriös aussehender Mensch wie ich reinkommt, muß der nicht bedient werden, was kann der schon wollen.
'ne Pumpe und 'n Knochen, zum Teufel!