Markus Kniebes
April 2002

Ein wenig an den Tempaltes rumgespielt. Nein, ich mach das nicht aus langeweile, das ist Entspannung, außerdem fände ich es nett mal wieder das komplette Browserfesnter für die Darstellung zu nutzen. Wenn man schon ein ganzen Fenster hat;)) Aber wieder nix mit reinem CSS-Design. Solange hier noch ein paar Leute mit NC4 aufkreuzen, wird sich das auch nicht ändern. Um ehrlich zu sein, liegen mir diese Tablekonstrukte auch irgendwie noch mehr im Blut, ich denke halt automatisch in Tabellenform über ein Realisierungskonzept für ein Layout.

Und auf keinen Fall darf ich Heute vergessen Teefilter zu kaufen, sonst stehe ich, oder vielmehr mein Tee, morgen ziemlch doof da. Mein letzes Patschouly Räucherstäbchen ist auch gerade draufgegangen, wobei ich allerdings auch sagen muß, daß das Öl eh besser riecht.

Das kennt vermutlich schon jeder, aber ich hab’s gerade erst beim
monoklon entdeckt. Ob ich das als ehrfürchtiger Christ tolerieren kann.

Wo hab ich die Bilder schon mal gesehen? Wenn ich drauf komme poste ich’s…

Ich fand es schon durchaus deprimierend, das SAT1 sonntags schon nicht mehr Farscape bringt (wo bekommen ich jetzt meine Wochendosis
Claudia Black her) aber jetzt noch wegen so'nem Eishockey-Quark Star Trek ausfallen lassen treibt's etwas weit;)

Irgendwie hatte ich Heute den Drang mir Gaim als Alternative zu Licq anzugucken.
Gaim untersützt allerhand Instant Messanger Protokolle, hab zwar noch nie ein anderes als ICQ benutzt, aber sie sind nunmal da und was nicht ist, kann ja noch werden;)
Der erste Eindruck ist echt ok. Nachdem ich ein paar Kontakte aus der Licq Contaktlist eingepfelgt hatte, war es im Prinzip lauffähig. Nach einem Konverter von Licq nach Gaim hab ich nicht gesucht. Diese Faulheit erwies sich als positiver Filter für die Konstaktliste, die eh mit längst nicht mehr gepflegten Kontakten überfüllt war.
Kompilation und Installation von Source war, wie nicht anders zu erwarten, unproblemtaisch.

Das XFree86 muß in diesen Tagen
10 Jahre geworden sein. Keine andere Software habe ich bisher so lange benutzt.

Im August 1995 direkt nach dem Verkauf meines Amiga fing es bei mir an mit XFree3.12 an – hab sogar noch die Source wo rumfliegen – auf einer störrischen Trident 8600 mit viel zu wenig Speicher;) und noch recht langsam begleitet von einem GUI-Unfall, der sich
TWM nennt.

Aber in Sachen Geschwindigkeit und Bedienbarkeit hat sich einiges getan, ganz besonders in jüngster Zeit mit XFree4. Wo man dann endlich Abstand vom monolitischen Server genommen hat und die Funktionen auf einzelnen Module verteilte, was die Entwicklung angepaßter/ beschleunigter „Module“ für einzelen Karten wesentlich einfacher und von Seiten der Kartenhersteller auch interessanter machte. Für so manchen bedeutet XFree4 endlich hardwarebeschleunigtes OpenGL in Verbindung mit
DRI, wohingegen unter Win2K noch immer keine komplette und stabile Implementierung des Befehlssatzes für die G4xx Kartentreiber verfügbar ist.

Die neue Bedienbarkeit kam '97 mit Window Managern wie
Enlightenment oder
Window Maker auf. Die beiden integrierte Desktopumgebungen GNOME und
KDE steckten noch in den Kinderschuhen und
XFCE war noch unbekannter als jetzt.
Naja, und Heute frage ich mich, ob man sie wirklich benötigt;)

Da ich mich gerade bei den meisten Listen auf Digest setze und der von yahoogroups leider nicht als MIME kommt, quasi unbrauchbar ist, da man nicht ordentlich drauf antworten kann, dachte ich mir leg ich mir für so'ne gmx-addy eine YahooID an, hat auch soweit gut geklappt. Nur einer Gruppe beitreten kann man nur, wenn man eine Adresse bestätigen läßt, dazu bekommt man an die angegebene Adresse eine Mail mit Bestätigungscode geschickt. So weit so gut, bis auf die Tatsache, das ich das letzte Mal am Mi. mir einer solche Bestätigungsmail habe zuschicken lassen, aber bis heute keine angekommen ist.
Fazit: keine weitere Nutzung von Yahoogroups möglich, wenn ich keinen Bestätigungscode zugeschickt bekomme… Schade um die Netzschule.

Montagsdöner

Den Speiseplan für diese Wochen find ich recht ok:
Mo:
– Pute gefüllt mit Spinat und Nudeln
– Chinagemüse auf Reis
Di:
– Hähnchenfilet mit Lemonensoße auf Reis
– Kräuterkartoffeln aus dem Backofen, dazu Salat
Mi:
– Schnitzel Hawaii mit Rösti
– Gemüse Kartoffel Auflauf
Do:
– Zigeunerhackbällchen mit Pommes
– Vollkornnudeln mit Käsesoße
Fr:
– Fischstäbchen mit Pü und Salat (Freitagsklassiker)
– Bratling mit Sprossen und Salat

Ich könnte fast au den Gedanken kommen jeden Tag im Büro zu arbeiten, wenn ich das sehe. Denn mein Mittagessen sieht wenn ich so in meine Schränke gucke, stark nach Döner aus. Ok, da ist jetzt auch nicht viel gegen einszuwenden;)

Ein völlig nutzloser, schmerzfreier mit einem Hauch von Inkompetenz angereicherter Spiegelartikel. Nein, der Spiegel ist nicht wikrlich geeignet sich über technische Dinge zu informieren, aber warum lassen die's dann nicht auch einfach sein, war das ein Lückenfüller, war da noch 'ne Lücke in der Datenbank, die weg gemacht werden mußte. Gibbet da nicht das berühmte Wegmach-Tool für?

..

Ich find diese schmidtmäßigen Autofahrten völligstens geil, aber leider hat er Bochum vergessen.

Schätze Morgen werd ich mir die Epitaph kaufen müssen. Hab sie Heute runtergeladen und für recht interessant befungen. Kommt mir z.T. vor wie eine Reise durch diverse FLA Projekte, dichte Atmophäre, die genau meinem Geschmack entspricht.

Ich übe mich gerade in Multitasking: Schmidt gucken, Musik hören und mir dabei 'nen Kopf über die Renovierung der amnesity-Gruppe-1131-(Dortmund)-Seite machen.
Nein, Jörch und ich machen das nicht ehrenamtlich, obwohl das Engagement, das ich bisher reingesteckt habe schon die finanzielle Entlohnung überschreitet. Die gute Tat für dieses Jahr, egal wie unprof. man dieses Verhalten auch einstufen mag.

alle Welt ist der Meinung, Mozilla 1.0 wäre raus, aber das ist noch nur ein möglicher Kandidat für ein Release. Oder hab ich was entschiedendes verpaßt.

Nachdem ich Gestern bis tief in die Nacht – gegen halb fünf fand ich den Weg ins Bett gefuden – alte CDs (hab wieder ein CD Laufwerk im Wohnzimmer) gehört habe, war ich den ganzen Vormittag und Mittag noch ziemlich gebügelt. Aber nun muß ich sagen, fühl ich mich recht wohl;)

Ist Heute irgendwas passiert? Nöö, ich glaub nicht.
Am HBF Bochum fielen am Vormittag ein paar Züge aus. Aber Heute wollte ich eh nicht aus Bo. raus…

Der gestriges Vampireabend war eher lustig als gothisch, was auch eher angenhem als schlimm war, da es wesentlich besser zu der allgemein vorherrschedne Laune paßte. Darüberhinaus zog sich das ganze bis tief in die Nacht, wofür nicht zuletzt das zudetailierte Kampfsystem verantworktlich ist. Ich hasse Kämpfe;) Meintwegen könnte man das komplette Geschehen auf nette, gemeine Intriegen reduzieren.
Spieler sind machmal aber auch wirklich komisch. Nachdem sich die beiden Tremerspieler – die ohnehin nicht an der Szene beteiligt waren – au die Socken zum Grichen gemacht haben (Essen u. Karte holen) Hielt es unsere Brujah für eine exzellente Idee mal eben auszuticken und die gerade frisch ins Herz geschlossene Ventrue antribu (Gott sei Dank ein NSC) anzufallen inkl. eines Diablerieversuchs (wo bin ich hier eingeltich gelandet!!!) Was unsreren gruppeneigenen, oberopportunistischen Ventrue auf den Plan rief um die Situation zu seinen Gunsten – sagen wir – anzupassen. Sonst war kein SC aus der Party anwesend aber nach Eintreffen staunten sie nicht schlecht über so machen Blutpunkt, der sich über den Boden ergossen hat.

Am Freitag hab ich Mulholland Drive gesehen und könnte nicht direkt behaupten, daß ich ihn verstanden hätte. Naja, bis zum zweiten Drittel hab' ich mich noch gefragt, was an dem Film denn unverständlich sein soll. Das letzte Dritte belehrte mich eines Besseren…
Und Heute Abend ist natürlich The Return of The Jedi angesagt. Ein Muß sozusagen.