November 2007

Meetic kauft neu.de

Wie den Mitarbeitern schon seit einigen Tagen bekannt ist und am 28.11.07 mit der Pressemitteilung offiziell wurde wird neu.de von Meetic S.A., dem europäischem Marktführer in Sachen Online Dating, gekauft.

Neu.de wird in Zukunft auf die neue Plattform von Meetic aufsetzen, die laut PM im Dezember 2007/ Januar 2008 an den Start gehen soll.

Als Entwickler, der mit an der derzeitigen Plattform entwickelt hat, sehe ich das mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Natürlich wurde viel Energie investiert, um neu.de aufzubauen. Auf der anderen Seite kann man dem Kauf als Bestätigung der Arbeit betrachten, denn der Laden wird ja nun nicht von irgend jemanden gekauft. Und außerdem bietet sich nun wieder die Zeit für ein neues Projekt, das vielleicht noch schöner und besser wird.:)

Nach über 1,5 Jahren habe ich an keinem anderen Projekt länger mitgearbeitet und so kommt die Aussicht auf eine Veränderung nicht ungelegen. Als ehem. freiberuflich arbeitender Webentwickler war ich Projekte mit einer solchen Laufzeit nicht wirklich gewohnt.

Update:Agreement signed for the acquisition of Neu.de, a major dating site in germny (PDF) Für 25 Millionen in Cash…

Hier ein Dienst, da ein Dienst. Dienste wohin das Auge sieht.

Ma.gnolia ist zwar sehr hübsch, aber da der RSS Feed zu lang nicht funktioniert hat, bin ich wieder zum altbewährten del.icio.us gewechselt. Soll ja auch nur Bookmarks aufnehmen und diese als RSS Feed wieder ausspucken und keinen Schönheitswettbewerb gewinnen. So schnell kann’s gehen…

Apropos Feeds, Lars hat dankenswerter Weise mit Media Adventures eine NoseRub Installation aufgesetzt, um der Flut der Social Webactivities der Kollegen von Media Ventures und der angeschlossenen Gesellschaften Herr zu werden.
Das ist eine sehr praktische Einrichtung. Danke.

Web2.0 Wanderzirkus gastiert in Essen

Im Pottblog habe ich nun gelesen, dass am 15. und 16. März 2008 in Essen das sog. BarCampRuhr stattfindet. Als Austragungsort hat man sich wohl für das Unperfekthaus entschieden.

Da das ja nun quasi um die Ecke ist, wurde mein Interesse durchaus geweckt.
Bei den BarCamps in Köln habe ich jedes Mal gekniffen, da ich am Wochenenden keine Lust hatte auch noch mal nach Köln zu fahren. Das ist zwar nur eine Stunde je Strecke, aber wenn man das an Werktagen schon macht, ist das am Wochenende ein absolutes No Go.

Viel Zeugs auf drei Etagen

Auch wenn an andererStelle noch gesagt wird, dass es bei der Eröffnung am Morgen nicht soo voll war – lediglich eine Schlage von 500 Wartenden – darf man nicht ausser Acht lassen, dass man so weit es möglich ist, morgens um 6h00 schläft, aber sich nicht die Füsse vor einem Kaufhaus platt steht.
Na gut, manch Einer wohl schon…

Ich war dann in der Mittagszeit gegen 13h00 mal dort. Und für mein Empfinden war es reichlich voll. Ich habe über eine Stunden benötigt um mich über alle drei Etage zu bewegen, ohne mir dabei irgendetwas näher anzuschauen.
Natürlich habe ich mir keinen Fernseher gekauft. Über welche Pläne sollte ich denn sonst in Zukunft noch bloggen. Aber anders als Gravis lagen dort haufenweise iPod touch herum. Einen habe ich dann mal mitgenommen. Klasse Spielzeug, aber dazu später mehr an anderer Stelle.

Und was bedeutet das Ganze nun. Die Bochumer Innenstadt wird für ein Einkauf interessanter ohne dabei erheblich hässlicher zu werden und man muss keine Weltreise mehr planen, nur um mal eben ein Kabel oder mehr oder weniger exotisches Photopapier oder sonstwas zu kaufen.

Was den Weihnachtsmarkt betrifft, der auch Heute eröffnet hat, werde ich wohl am Wochenende mal an dem einen oder anderen Kalt- oder Warmgetränkestand Verbrauchertest durchführen müssen.

Eröffnung des Saturn in Bochum

Pünktlich zum Start des Weihnachtsgeschäft wird am kommenden Donnerstag (22.11.) in der Bochumer Innenstadt im Kortumhaus die zweitgrösste Saturn Niederlassung in NRW eröffnet. Lediglich der Saturn Markt am Hansaring in Köln ist noch größer.

Bin ja mal gespannt, welch werbeträchtige und kundenschaffende Aktion sich Saturn zur Eröffnung überlegen wird. Ich persönlich fänd\’ ja günstige Fernseher mit Lieferung ganz angenehm;) Nur um mir dann doch keinen zu kaufen…

Update – 21.11.2007:Jens schreibt, dass mittlerweile die Eröffnungsangebote per per Prospekt (Beilage bei der WAZ) einzusehen sind. Das Prospekt kann man übrigens auch auf der Saturn Homeapge herunterladen.

FileVault Image defekt. Ups…

Ich hatte mich ja schon eine Weile gewundert, dass mein Firmen MacBook nicht in der Lage war einige geänderte Standardeinstellungen, wie bspw. Standardprogramme zum Öffnen von Dateien, über den nächsten Systemstart hinaus zu behalten.

Mitte letzter Woche ging mir dann ein Licht auf. Naja, eigentlich ist es mir beim Beobachten des console.log und system.log aufgefallen, da mir einige Daten verlustig gegangen sind. Das FileVault Image meines Nutzers scheint beschädigt zu sein. Es lässt sich noch mounten, aber eine Reihe von Nodes sind defekt.

Nov 19 10:01:26 mkniebes kernel[0]: hfs_swap_BTNode: offsets 47 and 48 out of order (0x0000, 0x0000)
Nov 19 10:01:26 mkniebes kernel[0]: node=1231 fileID=4 volume=mkniebes device=/dev/disk1s2

Im Laufe der Tage habe ich schon einige Daten verloren, nicht zeitgleich. Der Process scheint successiv zu sein.
Vorm Wochenende sind einige Mailordner über die Schippe gesprungen, diverse Dateien aus dem Documents Ordner und einer von drei Kalendern. Diesen Morgen haben’s das Adressbuch und die Adiumeinstellungen nicht mehr geschafft.

Deaktivieren von FileVault bricht mit einer Fehlermeldung ab. Schätze, ich werde mal einen neuen Benutzer anlegen müssen, ohne FileVault. Sensible Daten werden dann in einem separatem mit Passworte geschützten Disk Image abgelegt.

Liebes Tagebuch

So eine funktionierende Heizung ist ein bisschen wie Weihnachten. Nachdem ich Gestern zwei paar Socken getragen habe und mir die Füsse an Netzteilen wärmen musste, fühle ich mich Heute wie ein Mensch, der in der Zivilisation angekommen ist.

Am Nachmittag habe ich dann mal wieder versucht mir bei Gravis einen iPod touch (8GB) zu kaufen. Versucht… Denn bis auf ein Ausstellungsstück und einer ellenlangen Liste von Vorbestellungen gab’s nix.
Ich war ja ein wenig skeptisch, was die Geschmeidigkeit des Interface betrifft. Aber es ist wirklich flüssig. Ein-/ Auszoomem und Scrollen scheint wirklich flüssig zu sein, wie beim Herumspielen mit dem Ausstellungsstück feststellen konnte.

kalt

Heute zu Hause zu arbeiten scheint ja keine so berühmte Idee gewesen zu sein. Meine Heizung bleibt kalt. Und im Dachgeschoss ist es, wie man sich vielleicht vorstellen kann, nicht unbedingt wärmer als in einem der Stockwerke darunter.

Neben der moderaten Mietkosten hat diese Wohnung leider einen entscheidenden Nachteil. Die drei Wohnungen des OG verfügen über eine gemeinsame Therme. Und dummerweise steht die nicht in meiner Wohnung.

Update: Ich muss noch erwähnen, dass ich mit zwei Pullover und Mütze am Schreibtisch sitze. Ich habe mir schon überlegt, den Heizstrahler aus dem Bad über’m Schreibtisch anzubringen…

Nachtrag: Mal einen Augenblick unter einem Heizstrahler stehen, hat was ungemein Angenehmes…

Und deshalb habe ich keinen Fernseher

Meine Güte! Wie kann so ein Programm Zuschauer haben. Und dann auch noch so viele. Das ist doch der Bodensatz der Unterhaltung. Wenn das derweilige Programm als Spiegel unserer Gesellschaft durchgeht, bin ich mir nicht sicher, ob ich nicht nur keinen Fernseher haben möchte, sondern vielleicht auch keine Menschen.

Bahnstreik? Wozu?

So fängt eine Woche ja einigermassen motivierend an. Mein Zug (EC7, 7h49 ab Bochum) hatte Heute 45 Minuten Verspätung, laut Anzeige. Im Endeffektiv eher 55 Minuten, Abfahrt 8h42.

In Anbetracht des wahrscheinlich bevorstehenden Bahnstreiks im Fernverkehr, könnte ich einfach nur noch abkotzen.

Ich sollte mir angewöhnen, morgens bevor ich losgehe einen Blick auf die Bahntafeln im Internetz zu werfen, dann hätte ich mich von vornherein für den ohnehin bequemeren ICE 29 (8h50 ab Bochum) eine Stunde später entscheiden können und hätte zu Hause noch Zeit für Frühstück und eine ordentliche Tasse Tee gehabt.

keine Toolbar, keine Shortcuts

Ulkig! Wenn bei MarsEdit die Toolbar des Editorfensters ausgeblendet ist, funzen die Markup Shortcuts nicht.

OSX Fehler? Immerhin ist die Toolbar mit dem Markup Menü nicht eingeblendet. Warum sollten dann auch die Shortcuts verfügbar sein?!