WoW – Gestern das erste Mal gespielt.

Gestern bin ich dann mal dazu gekommen auch ein wenig WoW zu spielen damit mein Char und ich erste Erfahrungen sammeln konnten.

Nach ein wenig Planlosigkeit und diversen Toden – Sterben und kann man auch als Untoter – habe ich dann – nicht ganz ohne Hilfe – geschnallt, dass die Vögel mit dem ’!’ auf dem Kopf Questen bereithalten. Wie vermutlich bei jedem Start musste ich 2×8 Zombies snatschen. Das war nach dem zweiten schon ein wenig langweilig. Mal scheuen, wie die nächste Session wird.

Naja, Computerspiele haben sich seit PacMan offensichtlich weiterentwickelt. Ich kann mir vorstellen, dass der Comminity Ansatz einen grossen Reiz des Spiels ausmacht. Hätte ich offline und allein gespielt, glaube ich nicht, dass das Spiel 20 Minuten später noch auf der Platte gewesen wäre.

Sowas wie WoW vor einem Shadowrun Hintergrund wäre bestimmt interessant.