wer ist der Nächste?

Als Betreiber einer Internetseite steht man wohl immer mit einem Fuß im Knast oder zumindest sollte man sich eine Hand voll Euro für mehr oder weniger widersinnige Rechtsstreitigkeiten zurücklegen. Und für Blogger ist die Gefahr wohl noch um einiges größer. So scheint es gerade auch hessi zu treffen.

Wenn ich der Bloggerei doch nur aus Spaß an der Freude oder als Zeitvertreib nachgehe, frage ich mich dann schon, ob’s mir das wert ist, sich permanent dem Risiko einer Unterlassungserklärung, Abmahnung oder sonstwas auszusetzen. Denn wenn nur tief genug gegraben wird, ist wohl in einem Großteil aller Blogs irgendwo einen vermeintlicher Rechtsverstoß zu finden, dessen man sich idR. nichtmal bewusst ist.