Sheng Lao Ban Zhang Pu-erh

Die nächste Etappe meiner Teereise führt mich in die Welt der Pu-Erh Tees. Als erstes habe ich mich für einen rohen Ban Zhang Raw Pu-erh entschieden. Ich habe zwar zuvor schon das eine oder anderen Mal als Gast einen Pu-Erh getrunken. Aber ich habe noch nicht angefangen mir einen Überblick zu verschaffen. Grundsätzlich muss ich mir erstmal einen geschmacklichen Überblick über rohe (Sheng Pu-Erh)…

Read More


Überraschung am Morgen

Diesem Morgen zum Frühstück habe ich eine frische Verpackung Long Jing geöffnet. Ich war ausgesprochen überrascht als mir ein vollkommen anderes Aroma in die Nase gestiegen ist, das sich wirklich grundsätzlich vom Long Jing unterscheidet. Die trockenen Blätter haben eher ein Jasmin- oder rosiges Aroma. Es scheint, als habe der Händler den falschen Tee in der Long Jing Tüte gepackt.…

Read More


Huang Shan Mao Feng

Der Tee wird nahe Huang Shan (Provinz Anhui) in 500 bis 800 Metern Höhe angepflanzt und im Frühling werden nur die jüngsten Triebe geerntet. Mao Feng bedeutet so viel wie behaarte Spitzen und beschreibt die Blätter ziemlich treffend. Zur Zeit trinke ich den Tee zu Hause zu jeder Nacht- und Tageszeit. Er schmeckt halt unglaublich gefällig, leicht und irgendwie erfrischend. Auch bei den…

Read More


2018

Der halbe Januar ist schon um und dies ist mein erster Eintrag in 2018. Wie schön es doch wäre, Fotos von weißen Winterlandschaften zu posten oder stimmungsvolle, nebeliger Szenen. Aber stattdessen gibt es den Hattinger Winter in Grün. Und Tee gibt es. Ja, und eine Blume. Aber nun habe ich auch so gut wie alle Fotos aus den letzten Tagen untergebracht. Naja, wir werden sehen, ob das Jahr mehr zu…

Read More


Young Gushu 2017

Mein Weihnachtstee. Ein roher Pu-erh aus dem April diesen Jahres. Da Ye Zhong aus Bing Dao in 1800 m Höhe. Bezogen über Mei Leaf. Der Tee ist sehr mild aus ausgesprochen fruchtig. Allein das erfrischende Aroma ist schon ein Traum. Würde Fürchtete so dezent fruchtig schmecken könnte ich mich damit anfreunden. Tut er aber nicht also bleibe ich bei diesem. Ich denke, da muss ich schnell nich…

Read More


Takeno Jôô Uji Matcha

Um jemanden die Quintessenz von Matcha näher zu bringen wäre der Takeno Jôô bestimmt mit die edelste Wahl. Der handgepflückte und ausgesprochen rare Tee der Familie Nakanishi ist nach einem der berühmtesten Teemeister Japans benannt, Takeno Jôô. Ich habe sicherlich drei bis vier Mal drüber nachgedacht, ob es sich wirklich lohnt den Tee zu kaufen, da ich mir nicht sicher war, ob ich geschmacklich…

Read More


Mengku Da Xue Shan Hong Cha

Der Hong Cha ist ein chinesischer schwarzer Tee und kommt aus der Region Mengku und wurde 2016 gepflückt. Viel mehr weiss ich über den Tee leider auch nicht. Ich würde mir bei so manchem Onlineteehändler etwas ausführlichere Beschreibungen über Herkunft/Anbau, Verarbeitung & Co wünschen. Dieser Hong Cha hat ein fantastisch blumiges Aroma, die Tasse ist dunkel-rot und erklärt warum schwarzer…

Read More


Tie Guan Yin (chinesischer Oolong)

Kann das sein?! Wo ist denn dieser Tee mein Leben lang gewesen? Dass ich den Tee erst jetzt kennenlerne fühlt sich an, als ob mir im Leben bisher etwas Großes vorenthalten worden wäre. Genau genommen handelt es sich um einen Anxi (Fujian) Tie Guan Yin Pure mit einer Oxidation zwischen 19 und 23% angebaut in 600 m Höhe.

Read More


Zheng He Silver Needle First Grade

Da ich nicht als Gyokuro Snob enden möchten - denn in letzter Zeit habe ich wirklich nicht viel anderen Tee getrunken - habe ich mich entschlossen mal etwas vollkommen anderes zu probieren, einen chinesischen weissen Tee.

Read More


Das Mizudashi Experiment

Angenehmerweise gibt es bei meinem Arbeitgeber freie Getränke. Das schließt Wasser, Cola, Clubmate und einen Kaffeeautomaten ein. Aber für die warmen Tage im Sommer hätte ich gern ein kaltes Getränk ohne Zucker und wenn es natürlich ist, schadet es auch nicht weiter.

Read More