14. März 2020 Star Trek: Picard (Folge 8)

Die Zukunft ist noch nicht in Stein gemeißelt, wir haben mächtige Werkzeuge: Aufgeschlossenheit, Optimismus und eine unbändige Neugier.

Ich könnte mit unzählige Serien und Szenen vorstellen, wo dieser Satz eher etwas cheesy rüberkommt. In Folge 8 erzeugte er allerdings  ein „Boah!” und Gänsehaut.

Ohne zu übertrieben kann ich behaupten, dass mir jede neue Folge noch besser gefällt als die vorgegangene. Sicher könnte kann das eine oder andere hinterfragen oder kritisieren. Allerdings habe ich mich entschlossen, mich einfach zurückzulehnen und zu genießen und mich daran zu erfreuen, dass es doch nochmal so eine wirklich gute Star Trek Serie gibt. Danke!

25. Januar 2020 Star Trek: Picard – Folge 1

Ich habe mit nun die erste Folge von Picard zwei Mal angeschaut und mir langsam eine Meinung zu bilden. 

Die Supernova, die Romulus zerstört hat und Auslöser der Handlung im ersten Star Trek mit Chris Pine als Kirk war ist nun tatsächlich eingetreten. Geschickt, wie ich finde. 

Nach der ersten Folge die Handlung vollständig zu extrapolieren ist wohl etwas verwegen aber KI bzw. der Umgang damit und Gefahren daraus werden vermutlich ein zentrales Thema der Serie sein. 

Aber auch abseits der Trivia hat mir die Folge gut gefallen. Und bin sehr auf die nächsten Folgen gespannt, die nun immer an Freitag erscheinen werden. 

=> Easter Eggs You Missed In Star Trek: Picard Episode 1

30. Dezember 2015 Das Erwachen der Macht

So weit fand ich den Film ganz schön. Aber sie hohen Erwartungen bringen natürlich auch ein großes Potential für Nörgelei mit sich. Wer den Film bisher noch nicht gesehen hat und es noch unvoreingenommen nachholen möchte, sollte sich den Rest des Eintrages knicken.

Kylo Ren mag ja von der Dunklen Seite der Macht durchaus Gebrauch machen zu können und er hat auch ein sehr imposantes Laserschwert, aber umgehen kann er damit wohl (noch) nicht so richtig. Lässt sich von einer ungeschulten Schrottsammlerin beinahe verdreschen. Echt jetzt?!

Luke Skywalker hatte ja einen fast halbminütigen Auftritt. Da hatte ich mehr erwartet.

Han Solo stirbt! Wieso sollte man sich den nächsten Teile ansehen. Aber wie so gut wie alles an dem Film war auch diese Szene sehr vorhersehbar.

Apropos Vorhersehbarkeit. Irgendwie lief alles ein wenig zu glatt und man konnte meist leider nicht so richtig mitfiebern.

Ein Film von J.J. Abrams, der mit einem moderatem Gebrauch von Lens Flares auskommt. Das sah bei Star Trek noch ganz anders aus. Habe das schon beinahe vermisst. Mal bei Google nach JJ Abrams lens flares suchen.

Ich würde ja gern den First Order / Nazi Vergleich vermeiden. Drängt sich aber spätestens nach Grossversammlung / Kundgebung auf dem Stützpunkt schon etwas auf.

Vielleicht liegt es daran, dass ich Darth Vader und Star Wars das erste Mal gesehen habe als ich noch recht jung war. Das war The Return Of The Jedi im Kino als ich etwa 10 oder 11 war. Aber keiner der anderen Star Wars Bösewichte kann ihm das Wasser reichen.

Visuell ist der Film natürlich ein Kracher. Die Story ist eher so naja… Eigentlich würde ich ihn ganz gern nochmal in Ruhe sehen. Aber ich bin mir nicht sicher, ob ich mir das in einem Kino antun möcht. Vielleicht im neuen Jahr, wenn die Vorstellungen etwas weniger gefüllt sind.

Was macht gleich nochmal das berühmte Kinoflair aus, wegen dem man auf das bequeme Ansehen im Wohnzimmer verzichtet.
Ach ja, der beissende Geruch von geschmolzenem Käse mit Chili und Nachos; das geplapper hinter sich und der Wasserkopf vor sich, der das rechte untere Viertel der Leinwand verdeckt. Ja, im Vergleich zum bequemen Heimkino ist das echt ein Erlebnis…

17. Juni 2009 Star Trek XI

Joa. Gestern habe ich es geschafft doch noch Star Trek XI im Kino zu schauen, bevor der Film nicht mehr läuft. Und irgendwo hat es sich auch gelohnt. Ein klasse Action/SciFi-Film. Aber StarTrek?
Zugegeben das Szenario in ein alternatives Universum zu verfrachten ist ein Kunstgriff, der einige Freiheiten einräumt.

Zachary Quinto als Spock und Karl Urban als “Pille“ fand ich ziemlich gut. Und ich hatte auch immer angenommen es würde was zwischen Uhura und Scotty laufen. Aber Spock… Diese Vulkanier haben ‘s ja faustdick hinter den Ohren.

Im Großen und Ganzen hat mir der Film recht gut gefallen und dass zwei im Star Trek Universum durchaus präsente Planeten dran glauben mussten, dürfte ach nur negativ aufstoßen, wenn man den Film zu verbissen unter Star Trek Aspekten schaut. Wenn man sich davon allerdings löst, erlebt man im Kino ein unterhaltsame Zeit.

21. Januar 2008 Star Trek XI HD Teaser

Der Star Trek XI Teaser ist nun offiziell am in HD Start.
Dezember 2008 – das ist noch ein Jahr…

Update: Auf er Seite NCC-1701 kann man an drei aktiven Cams den Bau an der NCC-1701 »verfolgen«. Das ist derweil noch nicht sooo spektakulär aber ich hoffe, das im verbleibenden Jahr noch eine Menge Marketing auf und zukommt um die Zeit bis Weihnachten ‘08 zu verkürzen.

via Peter und Peter

9. November 2007 Winona Ryder als Spocks Mutter

Winona Ryder als Spocks Mutter im kommenden Star Trek. Peter hat’s gewusst.

Je mehr ich über den Film höre, desto gespannter bin ich. Man muss sich nur von der versnobten Tackomanie befreien und sich nicht mit Händen und Füssen gegen einen jungen Kirk und Spock wehren. Unbefangen an etwas heranzugehen bringt im Endeffekt doch viel mehr Freude an der Sache.

Wie viele Menschen kenne ich, die bis Heute nicht einen Teil vom Herrn der Ringe gesehen haben, da sie Vorbehalte verschiedenster Art gegen die Verfilmung haben. Pffft…

10. August 2006 der kalte Entzug hat ein Ende

Na, endlich. hat ja auch lang genug gedauert. Kabel 1 ändert das Nachmittgsprogramm.

Seit meinem Arbeitsbeginn bei nu2m, kenne ich das TV Programm am Nachmittag nur noch vom Hörensagen. Was zum grössten Teil auch kein grosser Verlust ist. Nur der kalte Star Trek Entzug macht mir ein wenig zu schaffen. Von mehreren Folgen pro Woch runter auf NULL ist eine harte Nummer.
Aber ab dem 4. September wird es Star Trek am frühen Samstagnachmittag gegen 14:30 gegen. Das ist doch schon mal was.

24. April 2006 Montagsdöner: StarTrek XI in 2008

Nein! Ihr Filmemacher habt mir schon mein Star Wars durch drei so komische Filme kaputt gemacht, mit roher Gewalt und Star Trek 10 das Star Trek Universum zerkratzt und jetzt soll es wohl endlich den Todestoß bekommen?!

Leonard Nimoy ist Spock und William Shatner ist Captain James T. Kirk.

Ist ja OK, wenn William Shatner in anderen Rollen gespielt hat. Aber niemand sonst kann Kirk spielen. Egal ob jung oder alt. Ich weiß nicht, ob das unbedingt sein muß. Sollen sie es drehen, aber warum nicht unter einem Namen wie »Money Track« oder »Profit Quest«…

Hatte keine andere Wahl, als mich beim ersten Lesen mal mächtig aufzuregen.:)