Lion, aber nur einmal.

Die Tage habe ich dann doch endlich mal Mac OS X Lion installiert. Zuvor haben mich meine Problemen mit dem App Store davon abgehalten. Einmal Tiger drüber installiert und der Store funktionierte wieder und gerade mal 17 Stunden später war Lion trotz VDSL 50 schon heruntergeladen. Das möchte man natürlich nicht noch einmal machen und so macht es Sinn auf der runtergeladenen Datei das Lion Disk Image herauszupfriemeln und daraus eine bootfähige DVD zu brennen:

Den Packetinhalt des Bundles »Install Mac OS X Lion.app« anzeigen und dort im Verzeichnis Contents/SharedSupport die Datei »InstallESD.dmg« an eine andere Stelle kopieren und mit dem Festplatten-Dienstprogramm die DVD brennen.

Und somit lauft auf meinem kleinen MacBook5,5 nun Lion und ich bin sehr zufrieden. Es ist ebenso schnell wie der Vorgänger und ich konnte bislang keine markanten Probleme feststellen.

Mission Control find ich OK und die Fullscreen Option ist auf einem kleinen 1280×800 Notebook Display ziemlich klasse. Lediglich das Natural Scrolling wirkt auch mich etwas unnatürlich. Aber man ist ja nicht gezwungen.
Insgesamt: ja, nett.