Wen-Shan Pouchong

Langsam gewelkter, leicht oxidierter Grüner Tee aus Formosa / Taiwan, der aufgrund des (geringen) Oxidationsgrads in Richtung Oolong tendiert.

Die Trasse ist weniger grün als man bei einem Grünen Tee erwarten würde. Sondern hat einen leichten gelben Ton, was vermutlich auf die leicht Oxidation zurückzuführen ist.

Das Aroma finde ich sehr angenehm. Wenn auch etwas zurückhaltender als aufgrund von Beschreibungen erwartet.

Bei der Zubereitung sollte man die Anleihen am Oolong berücksichtigen und auch mit mehr als 70°C aufbrühen. 80-90°C sollten OK sein. Bei 2,5 bis 3 g auf 100 ml kann man schon mit 25-30 s anfangen.

Aber da ich während ich arbeite nicht alle paar Minuten einen Tee aufgießen möchte, benutze ich einen großen Pott mit ca. 250 ml. Dann nehme ich gut 6 g Tee und lassen den dann anfangs 30 s ziehen.



Auch wenn ich ein etwas stärkeres Aroma erwartet habe, bin ich keineswegs enttäuscht. Er hat ein exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis für nichtmal 15 Euro bekommt man 100 g. Und für den Preis ist der Wen-Shan Pouchong ziemlich gut. Ich habe schon wesentlich mehr für Tees bezahlt, wo ich mich nach dem ersten Schluck erstmal schütteln musste.