Fujifilm X-T2 kommt

Bald ist es soweit. Es ist nicht ganz unwahrscheinlich, dass die X-T2 am 7. Juli vorgestellt wird.

Die Gerüchte über neue Keyfeature sind nichts weniger als beeindruckend:

  • Das Gehäuse hat exakt den gleichen Formfaktor wie das Vorgängermodell, allerdings soll eine neue ultraleichte, extrem gehärtete Titanlegierung als Baustoff benutzt werden. Als mögliche Farben sind Rosegold und Lila im Gespräch.
  • Der neue 3 Zoll Ultra-HD-Display ist weder tiltable noch flippable sondern detachable. Ein sichere Funkkommunikation mit dem Kameragehäuse soll über eine Distanz von 2km gewährleistet sein.
  • Der neue Lithiumakku soll nicht weniger als 1300 Aufnahmen leisten können. Der Anschluss bleibt dabei kompatibel zum älteren NP-W126.
  • Als Alternative zum SD Karten kommt eine neue fest installierte ISSD zum Einsatz.
  • Auch an der der Videofront hat sich endlich einiges getan. Aufgrund des neuen, schnellen Speichers soll es nun möglich sein locker 8K aufzuzeichnen.
  • Beeindruckend muss auch die High-ISO-Performance sein. Erstmals kann in einer mondlosen Nacht eine schwarze Katze in einer schwarzen Scheune ohne Rauschen fotografiert werden können.
  • Anstelle des EVF kommt nun ein SIMSIN Interface zum Einsatz, mit dessen Hilfe das Sucherbild direkt im Kopf projizierte wird. Damit solle es nun möglich sein die wahre Natur der Dinge zu sehen.

Der Verkaufspreis bei Markteinführung soll wie beim Vorgängermodell etwa 1300€ betragen. Das schliesst natürlich die Operation für die Implantierung der Kortikal Schnittstelle für den SIMSIN Adapter ein.

Also ich bin gespannt wie ein Flitzebogen.