Koken steht zum Verkauf

Wie auf Petapixel zu lesen ist, steht Koken nun zum Verkauf.

Zu einem ähnlichen Zeitpunkt wie meine mittlerweile eher fragwürdige Entscheidung Koken als Ablösung für mein in die Tage gekommenes Weblog Script zu nehmen, erfuhr das Entwicklerteam wohl eine drastische Verkleinerung und die sonst regelmässige Update der Software mit fixes oder schon umgesetzten neuen Feature blieben aus.
Es wird an allen Ecke und Enden versucht, das Projekt lebendig zu halten, aber die Zukunft ist IMHO trotzdem ungewiss. Und da für meinen Geschmack noch zu viele Basics für ein Weblogsystem, das auch zur Publikation von Texten geeignet ist fehlen – eg. gibt es zZ. noch keine Suchfunktion – nehme ich zähneknirschend erstmal wieder Abstand von einer Umstellung auf das System. Wer weiss, ob und wann mit einer Weiterentwicklung zu rechnen ist. Aber ab und na mal einen Blick drauf werden, wird sich vielleicht noch lohnen. Naja, so ist es halt.