Markus Kniebes
Juni 2015

Ceremony Grade

Entgegen meinem gewohnten Matcha (Uji Premium Grade) habe ich mir dieses Mal 20g höchster Qualität (Uji Ceremony Grade) aus der Region Ujitawara gegönnt.

Ich hatte nicht erwartet, dass der Unterschied so enorm sein würde. So viel Umami ist geradezu verblüffend. Damit lässt sich natürlich hervorragend Koicha machen. In der Regel trinke ich eher Usucha, da Koicha mit einem Premium Grade zwar wohl geht, aber nie so richtig mein Fall war.