Markus Kniebes
Oktober 2013

Zwanzig Fakten über mich

WOW! Es ist eine Ewigkeit her, dass ich das letzt Mal mit einem Blogstöckchen beworfen wurde. Über fünf Jahre, um genau zu sein.

  1. Ich hatte noch nie das Bedürfnis eine Armbanduhr zu tragen.
  2. Ursprünglich wollte ich zur Luftwaffe und beim Bund studieren, aber aufgrund meiner Sehkraft wäre ich eher ein Kandidat für’s Bodenpersonal geworden. Dann habe ich dankend abgelehnt und verweigert.
  3. Ich habe keine Waschmaschine. Oberbekleidung kommt in die Wäscherei und der Rest wird im Waschsalon gereinigt. Und nein! Man trifft dort echt nicht die abgefahrenen Leute, die man schon immer mal treffen wollte so wie einem beknackte amerikanische Filme vorgaukeln. Aber ich mag die gebügelten T-Shirts aus der Wäscherei.
  4. In meiner Jugend war ich leidenschaftlicher Rollenspieler (Pen & Paper, nicht am Computer). Heute vermisse ich das Rollenspiel gar nicht mehr.
  5. Meinen vorletzten Job habe ich gekündigt, weil mein Moleskine voll war und ich nicht das Gefühl hatte, ich könne dort noch ein weiteres mit Notizen füllen. Ich mag saubere Übergänge.
  6. Ich habe seit 1997 selbst kein Auto mehr gelenkt.
  7. Außerdem habe ich eine Obsession mit Kamerataschen und Kamerarucksäcken. Mir ist es erstaunlicher Weise gelungen, die eine oder andere wieder zu verkaufen. Aber den wirklich optimalen Rucksack habe ich nach wie vor nicht gefunden. Ich könnte es mir ganz witzig vorstellen, selbst einen zu entwerfen.
  8. Chili, Pfeffer & Co in Schokolade finde ich grausam. Aber auch nur dort.
  9. Kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal meinen Bart komplett rasiert habe.
  10. Ich habe zwei Paar Schuhe aber an die 40 T-Shirts und gut 60 Paar Socken. 95% davon sind schwarz oder grau.
  11. Ich versuche mich seit einer Weile an Matcha Tee. Jede Tasse begeistert mich auf’s Neue. Bis auf die Tasse, die mir am Freitag beim Ausspülen aus den Händen gerutscht ist und nun ein dreiteiliger Bausatz ist.
  12. Bevor ich nach Bochum gezogen bin, habe ich Alt getrunken. Dafür habe ich Heute kein Verständnis mehr.
  13. Ich bin ein Serienjunkie.
  14. Selbst im Hochsommer bin ich zeitweilig sehr verunsichert, ob der Heizstrahler in meinem Bad wirklich ausgeschaltet ist, obwohl der seit Monaten nicht im Betrieb war. Ist ähnlich wie mit dem Licht im Kühlschrank.
  15. Auf meinem Schreibtisch steht seit wirklich langer Zeit eine leere 0,33L Cola Flasche aus Glas. Keine Ahnung warum.
  16. Ich bevorzuge es morgens in der Straßenbahn auf dem Weg ins Büro immer den gleichen Sitzplatz einzunehmen. Stadtauswärts klappt das sogar meistens.
  17. Ich trage immer eine Kamera bei mir – auch sonntagmorgens auf dem Weg zur Bäckerei. Und fühle mich in der Tat etwas unvollständig, falls ich die Knipse dann ausnahmsweise mal zu Hause lasse.
  18. Manchmal, wenn mich meine Arbeit frustriert, klage ich, dass ich hätte Schäfer werden sollen. Manchmal meine ich es ernst.
  19. Ich mag es gar nicht selbst zu kochen. Daher dient meinem Herd auch meist als Ablagefläche für sonstwas. Was natürlich eine optimale Ausrede ist, um nicht zu kochen.
  20. Hätte ich den Text handschriftlich niedergeschrieben, könnte ich ihn Morgen schon nicht mehr lesen und ihr auch jetzt schon nicht.

Und weiter geht’s an Karsten und Herrn Voss