vom Google Reader nach Feedly

Morgen ist es soweit, der Google Reader geht in den Ruhestand. In den letzten Wochen habe ich es immer wieder verschoben nach einer Alternative Ausschau zu halten und meine Feeds zu sichern. Bis ich dann Heute auf den letzten Drücker wohl oder übel tätig werden musste.

Ich mach’s kurz, ich habe mich für Feedly entschieden:

  • Alle Feeds und gemerkten Items wurde vom Google Reader in die Feedly Cloud übernommen. Beim ersten Login per OAuth mit der Google Konto wurde automatisch alles Gedöhnse auf dem Google Reader übernommen. Eine Sachen von wenigen Augenblicken.
  • Die Webanwendung ist in Chrome ganz ok. Habe da nicht viel zu meckern.
  • Es gibt eine App für iPhone/iPad, die zwar in jeglicher Hinsicht hinter der Reeder App hinterher hinkt, aber auch nicht so unangenehm ist, dass ich die Hände über dem Kopf zusammen schlagen würde.

Ob das nun der Weisheit letzter Schluss ist und ob ich bei Feedly bleiben werden, wird sich zeigen. Zumindest habe ich die mir wichtigen Daten übernehmen können und ich kann weiterhin in der Bahn mit dem iPhone, auf der Couch mit dem iPad und am Schreibtisch im Browser synchronisiert RSS Feeds lesen. Und das ist schon mal eine Menge wert und befriedigt auch meinen größten Anspruch an dem ganzen RSS Theater.

Ein Gedanke zu “vom Google Reader nach Feedly

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.