Mondbasis Alpah 1 (Space: 1999)

Animiert durch den Blogeintrag von Neulich über Mondbasis Alpha 1 habe ich mir die erste Staffel der Serie auf Buray zugelegt.

Oha. In Sachen Bildqualität gibt es an den Disks nichts auszusetzen, das Bild ist sehr klar und detailfreudig. Die Speicieleffects sind für eine Serie aus den Siebzigern ziemlich gut. Ich habe mich in den letzten Tagen durch die ersten vier Folgen gezwungen und kann nicht verstehen, dass man bei so viel Fantasie über die nähere Zukunft des Jahres 1999 nicht auf die Idee kommen kann, dass sich modisch auch etwas verändern könnte. Also wenn ich noch eine Schlaghose sehe, breche ich in den Fernseher…

Gemessen an zeitgenössischen SciFi Serien, würde ich sagen die Folgen sind zT. langatmig und werden manchmal etwas fantasielos aufgelöst und die wissenschaftlichen Ansätze lassen im Großen und Ganzen zu wünschen übrig. Die dritte Folge »Schwarze Sonne« ist da ein Paradebeispiel. Ich habe mir die Folge über eingeredet, dass man vielleicht ein schwarzes Loch meint, denn allein mit einem putzigen Schutzschild durch eine Sonne fliegen ist doch etwas – sagen wir mal – abgefahren. Nicht, dass es bei einem schwarzen Loch mehr helfen würde, aber da ist der Gedanke des »Durchfliegen« nicht ganz so abwegig.

Naja, vielleicht schaffe ich es doch die erste Staffel bis zu Ende zu geniessen, aber die zweite werde ich mir wohl nicht gönnen.

btw.: derweil läuft läuft die Serie wohl auf RTL Nitro. Den man derweil nur in manchen Kabelnetzen und per Satellit empfangen kann.