27. Dezember 2013 FA Limited werden aktualisiert

Kommt nicht überraschend, aber schön, dass es bestätigt wird: FA LIMITED will be updated soon

Also ich weiss ja nicht. So lobenswert und spannend – in Aussicht auf eine Kleinbildkamera – ich es finde, dass die »alten« FA Limiteds nicht vergessen werden, so uninteressant ist ein neues Coating auf den Gläsern. Quick Shift und WR wären wohl die wichtigsten Änderungen, die die Gläser gebrauchen könnten um den Sprung in die Gegenwart zu schaffen.

21. Dezember 2013 Ohh, Fragen!

Da das ja mit den 20 Fakten schon so gut geklappt hat, kommt jetzt Nachschub. Und wieder vom Marc.

  1. Was genau willst Du in den nächsten 10 Jahren erreicht haben?
    Rente wäre nicht schlecht.
  2. Was machst Du am liebsten mit Deiner freien Zeit?
    Die regelmässigen Leser wird es wirklich überraschen: Fotografieren und Musik hören.
  3. Was liebst Du an Deiner Heimatstadt?
    Das Pils und meine Infrastruktur.
  4. Wohin würde es Dich treiben, wenn Du wegziehen müsstest?
    zZ. lebe ich ja in Wiemelhausen. Ich würde vielleicht noch nach Ehrenfeld ziehen. Oder evtl. noch in Richtung Südtirol; irgendwo im Bereich zwischen Meran und Bruneck.
  5. Hast Du ein Lieblingsrestaurant? Wenn ja, welches?
    Betrachte ich eher mit Gleichmut. Pommesflitsche wäre schon eine interessantere Frage gewesen. Das wäre natürlich der Schlemmertempel.
  6. Welche Technik-Gadgets trägst Du ständig mit Dir rum oder nutzt Du häufig und gern?
    Neben der Fernsteuerung für meinen Todestern natürlich meine Kamera (also eine von denen, meist die D800 mit einem 50mm und 100mm). Manchmal auch ein Smartphone.
  7. Wie und wo hast Du mit diesem ominösen Internet angefangen?
    An der Uni im Pizzapool. Uhrzeit habe ich vergessen. Aber ich kann mich gut erinnern, dass es ewig und drei Tage gedauert hat, bis Mosaic auf einer der Pizzaschachteln (klitzekleiner Sparc mit zig Terminals) in Wallung gekommen ist.
  8. Schlägt Dein Herz für Sport? Wenn ja, für welche Art?
    Nöö.
  9. Was muss man sich, Deiner Meinung nach, unbedingt für Filme anschauen?
    Unbedingt?! Naja, die Star Wars Trilogie hat ohnehin jeder gesehen. Alien, also zumindest den ersten Teil sollte man sich wohl auch nicht entgehen lassen. Gibt eine Reihe guter Filme. Sollte man nicht eher vor schlechten Filmen warnen?
  10. Du findest 10 Mio. Euro. Was machst Du damit?
    Koks und Nutten? Ehrlich jetzt, was soll ich mit 10 Mio. Euro ausser spenden und verprassen. Und wer legt mit einen Revolver an den Kopf, wenn ich das »gefundene« Geld behalte? Aber vielleicht könnte ich ein wenig in ein Leica System investieren. Müsste noch überlegen ob M oder S. Obwohl bei bei 10 Mio. evtl. beide drin sein sollten…

Da ich so’n Stock Dings nicht immer an die gleichen weiterreichen möchten – da atmen bestimmt gerade zwei Personen auf – möchte ich das diese Mal dem Herrn Koni­gor­ski und Herrn Hochhaus zumuten.

21. Dezember 2013 zeitlos

Nach dem Marathon zum Jahresende, habe ich nun fast drei Wochen Urlaub. Und unmittelbar stellt sich das Gefühl der Zeitlosigkeit ein.

Erstmal den Wecker aufgestöpselt und die Wecker im Handy deaktiviert. Als nächstes werde ich wohl die Uhr vom BluRay Player mit schwarzen Klebeband überkleben.

Ist ja fast wie Weihnachten…

14. Dezember 2013 Die Wildgänse kommen

Ein Schwarm Wildgänse knapp über der Wasseroberfläche. Die Landschaft war in dichtem Nebel gehüllt und ich hatte förmlich das Gefühl, dass der Nebel auch jegliche Geräusch dämmen würden. Ich konnte nichteinmal den Fluss hören, nur das Schlagen der Flügel war entfernt wahrzunehmen.

8. Dezember 2013 Tabasco

Sollte es tatsächlich legal sein, dass sich jemand in einer öffentlich zugänglichen Pizzeria Tabasco über eine Pizza giesst, obwohl weitere Personen ich Riechweite sitzen?

8. Dezember 2013 The Lone Ranger

Habe vorhin The Lone Ranger geschaut und muss leider zugeben, dass er meine vielleicht etwas zu hoch gesteckte Erwartungshaltung leider nicht ganz erfüllt hat. In den 2,5 Stunden ist zwar keine akute Langeweile aufgekommen, aber etwas mehr Skurrilität und etwas weniger Tragik in der Hintergrundgeschichte hätte ich nicht als störend empfunden.

2. Dezember 2013 … und sonst so?

Bin diesen Abend nach dem Büro noch ein wenig durch die Stadt geschlendert und irgendwie hat mich der Weg auch bei meinem Fotohändler des Vertrauen vorbei geführt. Habe dort mal eine Blick auch die Nikon Df und Sony a7 geworfen.

Nikon Df

Fühlt sich nicht so robust an, wie ich mir die Kamera vorgestellt habe. Ganz unangenehm finde ich das Plastikrädchen an der Vorderseite. Für 3000 Schleifen hätte ich schon ein echtes Premiumprodukt erwartet. Nee, Nikon so leider nicht.

Sony a7

Sony hat seit der NEX7 arg dazu gelernt. Das Interface erscheint mir wesentlich ergonomischer gestaltet. Alle Rädchen sind im Großen und Ganzen da, wo man sie sich wünschen würde. Klein, leicht und fühlt sich trotzdem nicht billig an. Ist schon beachtlich, dass ein kompetter Kleinbildsensor in eine Knipse passt, die kaum größer ist als die NEX7.
Würde mich interessieren, wie sich die Pentax FA Limiteds daran machen…

17. November 2013 Between Interval

Meine bisher schönste musikalische Entdeckung des Monats ist Between Interval. Ziemlich interessanter, spacinger, ambienter Elektro. Leider scheint der Flash Player auf der Seite nicht zu funktionieren. Vielleicht liegt es auch nur an meiner Browser/Player Kombination und andere Besucher haben mehr Glück.

16. November 2013 Die Sache mit der Kameratasche ist noch nicht ausgestanden.

Wie erwartet wurde der Clik Elite Probody recht zügig geliefert und auf den ersten Blick schien der Rucksack auch vielversprechend zu sein. Er ist ordentlich verarbeitet, schön schmal und schreit nicht nach Kamerarucksack.

Beim Bepacken ist allerdings schnell aufgefallen, dass die Bezeichnung Pro Body etwas optimistisch gewählt ist. Man bekommen zwar eine D800 mit einem angesetzten Glas in den Rucksack, aber wenn man ein zusätzliches Objektiv und einen Blitz verstauen möchte, wird es schon etwas eng und es kann eine ziemlich Friemelei sein, die Sachen raus und vor allem wieder ordentlich hinein zu bekommen. Die einzelnen Teile sind schon etwas zusammengequetscht und an ein wünschenswertes Maß an Polsterung zwischen den Teilen ist leider mehr zu denken.

Der Rucksack würde sich auch ganz bequem tragen, wenn man ein Hempfling ist. Vielleicht bin ich nicht der schlankste aber dennoch würde ich erwarten, dass die die Hüftgurte schließen kann ohne die Blutversorgung der unteren Extremitäten zu gefährden. Ohne Jacke liessen sich die Gurte bei äußerster Einstellung nur mit Problemen schließen und mit Jacke schon gar nicht mehr.

Es hätte ja sein können, dass ich die Mädchenversion des Rucksacks erwischt habe, aber der Hersteller scheint da keine Unterscheidung zu machen. Ich kann mir vorstellen, dass da der eine oder andere erwachsene Mann, wenn er denn nicht gerade ein Handtuch ist und seine Klamotten in der Kinderabteilung kauft, mit dem Gurtsystem des Rucksacks Probleme haben könnte. 50 kg abnehmen ist natürlich keine echte Option und so habe ich mich entschlossen, den Rucksack wieder zurück zu schicken. Womit ich dann beim nächsten Modell angekommen bin. Hoffentlich der letzte Versuch.

Seit etlichen Jahren habe ich einen Tamrac Adventure 9 (Model 5549), den ich ursprünglich wegen des gut gepolsterten Notebookfachs gekauft habe. Im Nachhinein stellte sich das Modell auch noch als ziemlich praktisch heraus. Aber da der nun in die Jahre gekommen ist und ich idR. kein Notebook mehr mit mir herumschleppe, ist er etwas überdimensioniert – und leider auch schon etwas verschlissen. Das Einzige, was ich je an dem Rucksack auszusetzen hatte, ist die fehlende Rückenlüftung. Man schwitzt im Sommer unweigerlich am Rücken. Daher wollte ich eigentlich keinen weiteren Tamrac aus der Serie haben. Aber da die Optionen dünn werden, habe ich mich nun für das etwas kleinere Model 5547 entschieden. Kein Notebookfach und etwas weniger groß. Naja, ich hoffe mal, der schlägt sich wie der größere Bruder.