endlich ein BluRay Player im Haus

Da ich in jüngster Vergangenheit über einen Mac mini (G4, 1.2GHz) DVDs geschaut habe, was nicht selten zu leichtem Frust geführt hat, denn wie wir wissen sind Macs weit davon entfernt wartungsfrei und reibungslos zu laufen, liebäugelte ich schon eine Weile mit einem echten DVD Laufwerk.

Die Tage habe ich dann ein Angebot für den BluRay Player Philips BDP 3000 gesehen, das Vorgängermodell vom BDP 3100 und somit günstig genug um den Player nicht stehen lassen zu können.

Das Plastikgehäuse wirkt unauffällig, da es sehr schlicht gehalten ist und stört das Auge nicht zu sehr. An der Vorderseite findet man lediglich den Standby Knopf, den Öffner der Lade und einen Play und Pause Schalter.

Auf der Rückseite findet man Anschlüsse für Ethernet, USB, HDMI, Composite- und Componente-Video und demzufolge analog Audio und auch digit. Coaxial. Eine optischen Digitalaudioausgang hat das Gerät nicht.

Das Oberfläche ist einfach und relativ flüssig bedienbar. Über den USB Anschluss kann man USB-Sticks oder Platten anschließen um auf externe Datenquellen zuzugreifen. Die unterstützten Videoformate sind ordentlich. Von AVI bis WMA konnte ich bislang den größten Teil abspielen. Habe mir allerdings nicht die Mühe gemacht, zu ermitteln bei welchem speziellen Format es haperte. Neben Video können auch Musik und Bilder wiedergegeben werden. Das Auslesen größerer Verzeichnisse kann schon mal ein paar Sekunden in Anspruch aber danach fluppt alles wie gewohnt.

Wie Wiedergabequalität Von BluRay ist für meine Begriffe sehr gut und die Wiederhabe von DVD ist geradezu erfreulich gut. Das Upscaling von DVD auf 1080p ist richtig klasse. Die Qualität schlägt meinen ollen Mac mini um Lichtjahre. Läuft insgesamt sehr flüssig.

Vom Klang darf man über den analogen Ausgang allerdings keine Wunder erwarten. Anders ist es mit einem externen Wandler. Benutze ich den digit. Coaxial Ausgang über einen Musical Fidelity V-DAC klingt es hörbar besser.

Das große Manko des Players sind allerdings die Laufwerksgeräusche. Sie sind zwar noch im dezenten Bereich aber im DVD Betrieb durchaus hörbar. Je empfindlich man da ist, desto mehr stört das natürlich.

Im Großen und Ganzen ist das Gerät ein Tip für einen sehr günstigen BDP.