The Prodigy – Invaders Must Die

Diesen Morgen habe ich das erste Mal die komplette “Invaders Must Die” gehört. Und schon beim ersten Hören war klar, dass ich mit diesem Album mehr anfangen kann als mit “Always Outnumbered, Never Outgunned”.

Ich habe den Drang Prodigy Alben an “Music for the Jilted Generation” zu messen, was bei dem Album aus 2004 nicht gut ausging. Bei “Invader Must Die” habe ich zwar auch nicht das Gefühl, dass es so nachhaltige Titel wie etwa “Voodoo People” oder “One Love” enthält, aber es gefällt mir insgesamt besser als der Vorgänger.

Ein Gedanke zu “The Prodigy – Invaders Must Die

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.