Glenfiddich Solera Reserve

In der Vergangenheit habe ich mich immer mit einem 12 Jahre alten Special Reserve begnügt. Aber dieses Mal wurde es ein 15 Jahre Solera Reserve.

Der Name Solera stammt vom Reifeverfahren, das für eg. für Sherry benutzt wird. Und genau diese Verfahren, bei dem der Whisky im Laufe seiner 15 jährigen Reifezeit drei Fässer (Sherry, Bourbon und Eiche) durchläuft, ist verantwortlich für seinen rauchigen Duft und etwas süsslichen Geschmack nach Honig und Vanille. Etwas ausführlicher wird das im Glenfiddich Blog erklärt.

Mir persönlich gefällt in erster Linie, dass der Whisky nur minimal torfig schmeckt. Die leichte Süsse hatte anfangs eher ein Aha! ausgelöst, wirkt aber keinesfalls störend, da nicht penetrant, eher reizvoll und interessant.

Er ist etwas scharf im Mund und im Magen erst so richtig. Nix zum Betrinken – Flasche kostet zwischen 35 und 40 Öcken – und auch bei Sodbrennen kaum zu empfehlen. Eher was für den Abend mit viel Zeit bei guter Musik zu geniessen.