massives gegenseitiges Bedauern

Heute auf dem Weg zum Kölner HBF habe ich einen Kollegen unserer Schwesterfirma mp3.de kennen gelernt, der jeden Tag mit dem Zug aus Dortmund anreist. Für die geografisch nicht so bewanderten, das ist noch einmal ca. 10 Min. weiter von Köln entfernt als Bochum.

So betrachtet habe ich keinen so langen Arbeitsweg.

Und wie das so ist, wenn sich verstrahlte Entwickler treffen. Sie unterhalten sich über fachliches und haben nachher keinen blassen Schimmer, welchen Namen der andere denn nun hat.

Zum Bahnstreik am Morgen kann ich nur sagen, das ich davon weitestgehend verschont geblieben sind. Die Anreise war wie gewohnt nur auf dem Weg nach Hause habe ich den Sonderfahrplan mit 20 Min. Verspätung zu spüren bekommen. Vermutlich hatte ich arges Glück. Zufolge Berichten traditioneller Medien, kann man ja beinahe das Gefühl haben, das der Schienenverkehr wie Hulle gelahmt haben muss.
Gewohnheitsgemäß gibt SpOn ein paar Geschichten zum Besten.