Links aus dem Nichts

OK, vielleicht kommt es mir allein so vor. Aber als Bloggen einfach nur Bloggen war und weniger mit sich ins Hirn pissen zu tun hatte, war es Gang und Gebe mit einem dezenten »via« anzugeben, wo man einen Link aufgeschnappt hat. Ich vermisse das mehr und mehr. Dabei geht es nicht um Credits. Es ist halt teilweise recht interessant zu verfolgen, welchen Weg eine Information hinter sich hat.

Jaja, erst die Dekadenz, dann der Verfall. So erging es schon vielen Kulturen zuvor…