SG-1: noch 'ne Staffel

Heute lief die neunte Staffel von SG-1 auf RTL2 an. Das war dann jetzt die 1*10^36 Folge.

So gut wie ohne MacGyver Richard Dean Anderson, was ihr weniger gefällt. Hingegen scheine ich wieder eine Wochendosis Claudia Black zu bekommen:) Vom ästhetischen Standpunkt aus ein guter Tausch.
Naja, mit dem weiteren neunen Hauptdarsteller Ben Browder wirkten die beiden Folgen gekünstelt komisch wie Farscape schon zuvor.

Ach, irgendwann sollte man eine Serie einfach mal in den Ruhestand schicken…

4 Gedanken zu “SG-1: noch 'ne Staffel

  1. ich mag mich täuschen, aber irgendwie vermittelt der neue den eindruck, der wäre ersatz für anderson.
    genau die gleiche art, die gleichen sprüchen, die gleiche art zu handeln. das wirkt in der tat sehr künstlich.
    und dieser affige merlin-mist war sowas von schlecht, das ich krampfhaft nach einem anderen sender gesucht habe, auf den man hätte umschalten können.
    von dem üblen general, bei dem ich allerdings das problem im deutschen synchronspecher vermute, will ich gar nicht erst anfangen.
    während man früher SG-1 schauen konnte, weil es einfache unterhaltung war, so wirkt das jetzt zu abgegriffen.

  2. Anderson hat seine Sprüche halt noch recht trocken rüber gebracht.

    Du bist also ein Mann, der sagt, was er denkt!

    Ja, deshalb rede ich nicht so viel.

  3. Na immerhin lag ich mit meiner Einschätzung richtig, die Leute von Farscape her zu kennen.
    Mal gucken wie es sich entwickelt…

  4. Ich kann nicht verstehen, wie man sich die Serie überhaupt in deutscher Synchronisation antun kann. Insgesamt hat diese Serie immer wieder schwer wehgetan und dann wieder richtig viel Spaß gemacht. Ich bin was die Folgen anbelangt allerdings wirklich aktuell und warte nun darauf, dass die Auflösung mit dem Drachen in der Höhle von Morgan la Fey ausgestrahlt wird. Allerdings kann es gut sein, dass ich bis zum Ende dieser Staffelpause das Interesse an der Serie auch schon wieder verloren habe.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.