Rail Marshall

taz: Mir entgeht niemals nichts – also wenn’s mit dem Coden mal nicht mehr so klappt…

Die Einführung selbiger ist wohl eine richtig praxisnahe und abgefahrene Idee.
OK, auf der einen oder anderen Strecke, eg. Richtung Bottrop oder »Herne 5« müsste man den Jungs schlagkräftiges Personal zur Seite stellen. Vielleicht ein Rudel Hooligans oder gewaltbereiter rechtsradikaler Skinheads? Dann könnte man auch gleich noch von Resozialisierung sprechen.

3 Gedanken zu “Rail Marshall

  1. Bottroper Strecke. War das nicht die S9? Diese Bimmel-Bahn? Da sollten wir dann auf jeden Fall ein paar mehr Deiner «Individuen« verstauen. 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.