Andromeda, vorerst erstmal Ende

Beinahe… Da hätte ich beinahe verpasst meinen Missmut über das Finale von Andromeda für meine Nachwelt festzuhalten.

Es ist nicht so, als sei die Doppelfolge »The Dissonant Interval« (Teil 1, Teil 2) schlecht oder inhaltlich noch dünner gewesen, als man es ohnehin schon gewohnt ist. Aber das Ende ist schon etwas verdampft und nichtssagend.

5 Gedanken zu “Andromeda, vorerst erstmal Ende

  1. Das war aber nicht das Ende der Serie, sondern nur das der 4. Staffel. Nicht das ich wüßte wie man aus dem Bockmist wieder raus will, aber da kommt noch eine Staffel.

  2. ach?! 🙂
    Im Episoden Guide sind nur vier Staffeln zu finden.
    Na, dann bin ich ja mal gespannt.

  3. also von der fünften staffel habe ich bisher nichts gutes gelesen. spielt wohl in erster line auf … nee, ich verrate nichts.

    was mich besonders gestört hat, das man die andromeda erst opfern konnte, nachdem eh schon alle tot waren. hätte man auch früher machen können, aber nein …

  4. Nur vier Staffeln im Episodenguide? Und was ist das? 😉

    Ich fand das Grundkonzept, mit dem die Serie antrat, ja sehr gut, aber inzwischen blickt man durch dieses abstruse Zeug kaum noch durch. Und ich habe den Eindruck, daß das immer schlimmer wird.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.