Weniger Software für mehr Ordnung

Im OS X Freewareblog bin ich uA. auf die beiden Pogramme Sidenote und Deep Notes gestoßen.

Deep Notes ist ein sehr einfacher Outliner. Einfach und schnell mit der Tastatur zu bedienen. Und Sidenotes ist ein Notizblock, der als Slider an linken oder rechten Monitorseite heraushuscht um Notizen aufzunehmen. Auf jeden Fall platzsparender als die lächerlichen Stickies, die OS X beiliegen.

Sidenotes werde ich ganz bestimmt im Büro installieren. Es ist einfach zu praktisch um mal schnell Notizen aufzunehmen.

Deep Notes erschien mir im ersten Augenblick das Potential zu haben mein BATF abzulösen. Denn ich muss ganz ehrlich sagen, das Textfile wird dann doch etwas unübersichtlich. Aber dann bin ich im 256Bit.org Blog auf das Vim Wiki Plugin aufmerksam geworden. Ein Plugin für vim, das mit ein paar einfachen Kommandos aus Vim ein Desktop Wiki macht. Ja, das ist eher was für Puristen:)

Die einzelnen Seiten werden per default in ~/Wiki abgelgt. Die Kommandos sind auf der Seite des Plugins ausreichend beschrieben. <Leader> ist, falls nicht anders definiert ein Backslash.

let mapleader = ","

in der ~/.vimrc würde bspw. das ‚,‘ als Leader mappen, wenn jemanden der Backslash zu unpraktisch erscheint.

So. Und was rockt nun an so einem Puristenwiki? Also idR. habe ich immer ein paar Terminalfenster geöffnet, es sind Textdateien und ich kann es unproblematisch von einem System auf’s andere übertragen, falls es mal nötig sein sollte. Außerdem schreibe ich meine Texte wie auch schon mein BATF in Markdown, so dass ich im Handumdrehen HMTL aus den Wikiseiten zaubern könnte.

Ein Gedanke zu “Weniger Software für mehr Ordnung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.