im OSX Jammertal

Eigentlich wollte ich ja nur mal eben ein paar neue Titel auf den MP3 Stick laden. Mal eben…

Mittlerweile weiß ich ja, daß ich den Akku aus dem Player nehmen und den USB Anschluss an der Rückseite des Mac mini benutzen muß, damit der Player erkannt wird. Mit dem praktischen Anschluss am Apple Pro Keyboard klappt es nicht.

Aber Hardware zu erkennen ist nur eine Sache, sie zu nutzen ist noch etwas ganz anderes. Oder vielleicht ist es auch eine besonders große Herausforderung mehr als zehn Dateien am Stück zu kopieren. Bis zur elften Datei verlief der Kopiervorgang vorbildlich, sogar recht zügig. Aber dann war Schicht im Schacht. Nicht passierte. Die Fortschrittsanzeige des Finders ist eingefroren. Auch der Abbrechen Knopf fronte der Funktionslosigkeit. Nach einer Weile, und zwar nach einer solchen Weile, die mich vermuten ließ, daß sie sich bis zur Unendlichkeit ausdehnen lassen könne, war ich mir sicher, datt wird Heut’ nix mehr…

Umount des USB Drives war natürlich nicht drin. Ein Shutdown des System übrigens auch nicht, weder per Menü noch per Shell. Was bei dem Versuch geschah ist schnell beschrieben: Nichts passierte. Was bleibt einem noch als den Knopf zu drücken. An meinem ollen PC benötige ich nie den Taster zum Ausschalten, beim Mini fortwährend.

Unnötig zu erwähnen, daß der MP3 Stick mit ganz lustig mit incorrect format gemeldet hat.

Mit Win2k hat das Neuformatieren des Speichers und kopieren dann ohne derlei Zwischenfälle geklappt.

Ich sag nur: Nimm nie einen Mac, wenn du einen PC nehmen kannst.

2 Gedanken zu “im OSX Jammertal

  1. …und wäre ein Mac nicht so ein übermäßig teures Designerstück hättest du ihn schon längst entsorgt. So zumindest liest sich das in letzter Zeit…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.