Die Spreeblick Angelegenheit

Ich bin mal gespannt – ehrlich, das passiert nicht oft in Bezug auf Blogs – was sich dort entwickeln wird [MEX Blog].

Da ich mich idR. nicht im Ansatz um Klatsch und Tratsch in der Blogophere interessiere, habe ich natürlich mal wieder von garnichts eine Ahnung und harre der Dinge, die da kommen mögen.

Nein, ich habe die ganzen Kommentare im oben verlinkten Eintrag nicht gelesen, nimmt nur den Überraschungseffekt. Ob meine Neugierde so weit geht, daß ich mir den Samstagabend zertrümmern lassen möchte und um 21 Uhr zu Hause vorm Rechner sitzen bleibe, denke ich allerdings eher nicht.

Update: Ein Verlag, der sich dem bloggenden Umfeld annimmt. OK, was netzwerktechnsiches war anzunehmen. Naja, viel Spaß und Erfolg, möge mehr als eine Unkonstenentschädigung dabei herausspringen.