aus dem Nähkästchen

… ein anonymer redaktioneller Mitarbeiter packt aus.

Warum kann man hier nicht (überall) kommentieren?

So oder ähnlich. Das ist wohl die häufigst gestellte Frage, die ich per E-Mail in Bezug auf dieses Blog bekomme.

Zur Beantwortung muß ich ein wenig ausholen, es handelt sich dabei um eine Art bloginternes Politikum.

Zur Zeit handelt es sich bei der Kommentarfunktion um eine studentische Hilfskraft, eine recht niedliche, wie ich finde. Nicht ganz mein Typ aber niedlich, nicht so groß, recht drall, kurze strubbelige, blonde Haare und immer lachende Augen, sehr lebhaft. Aber ich schweife ab…

Mit maximal – wenn überhaupt – 20 Stunden in der Woche außerhalb der Semesterferien liegt es auf der Hand, daß die Funktion nicht für jeden Eintrag eingesetzt werden kann.

Wie man dem einen oder anderen AL entlocken kann, steht die Geschäftsführung wohl mit den Betriebsgesellschaftern seit einigen Monaten in Verhandlung eine volle Stelle für diese Positon einzuräumen.
Eine weitere Stelle verursacht natürlich zusäzliche Kosten, was die BGs an empfindlicher Stelle trifft. Auch unklar ist die Zuordnung einer neuen Stelle. Wäre sie eher im redaktionellen Bereich angesiedelt oder würde die der Technik unterstellt werden. Alles Fragen, die zuvor der Klärung bedürfen.

Ich persönlich schätze die Situation so ein, daß unsere studentische Aushilfe wohl bis ihrem Diplom die Funktion behalten wird, und erst dann Handlungsbedarf entsteht. Was ja auch nur fair wäre, immerhin arbeitet sie seit fast vier Jahren hier. Und sie wäre nicht die erte Funktion, die nach Studienabschluß übernomen wird.