neue Einstiegsseiten

Da ich mich mal wieder auf Job- /Nebenjobsuche befinde, habe ich einfach mal die Startseiten einer kleinen Überarbeitung unterzogen, um zumindest rudimentäre Informationen über mich anzubieten und der Domain neben dem BLog noch einen kleinen Mehrwert zu verschaffen.

Und wenn ich wieder aus dem tiefen, schwarzen Loch herausgeklettert bin, werde ich das inhaltlich noch etwas auffüllen…

Wie ist das eigentlich rechtlich betrachetet, darf ich auf einer privaten Seite kommerzielle Projekte aus meiner Hand präsentieren? Da ich unter dem Namen Kniebes nun mal kein Gewerbe betreibe habe ich auch keine entsprechenden Umsatzsteueridentifikationsnummer, war ich mir da nicht so sicher.
Ok, wir sind alle keine Anwälte, aber hat damit vielleicht schon mal jamand erfahrungen gemacht?

3 Gedanken zu “neue Einstiegsseiten

  1. Darüber, was und für wen Du in der Vergangenheit gearbeitet hast, kannst Du IMHO in der Öffentlichkeit reden, soviel Du willst, jedenfalls solange die Auftraggeber nichts dagegen haben. Ich persönlich meide die Nennung von Kundennamen, aber das hängt wohl auch stark vom Tätigkeitsgebiet ab. Ich möchte nicht, daß ein Kunde auf meiner Homepage das wiedererkennt, was er (berechtigt oder nicht) für seine Geschäftsgeheimnisse hält.

    Eine USt-ID-Nummer hat man übrigens auch als Unternehmer nicht automatisch. Die gibt’s nur auf Antrag.

  2. Vorweg: IANAL. Natürlich darfst du auf einer privaten Seite kommerzielle Projekte präsentieren; sie ist dann allerdings keine private Seite mehr. Das hat jedoch keine weiteren Auswirkungen außer auf die sog. Impressumspflicht. UStId brauchst du auch nur dann anzugeben, wenn du über eine verfügst oder verfügen musst. Evtl. gehst du ja auch als Freiberufler durch (Gewerbe). Was die Nennung von Referenzen, vor allem wenn es eine detaillierte Darstellung betrifft, sollte sie vom Kunden schriftlich abgesegnet werden; sprich: keine Referenz ohne Einverständnis.

  3. Zu USt-ID wurde ja schon was gesagt. Ergänzung: Die braucht man nur, wenn man mit dem Ausland zu tun hat. Die normale Steuernummer muss auf Rechnungen stehen, aber AFAIK nicht im Impressum.

    Referenzen: In meinen AGB steht, dass ich die Werke die ich erstelle für Eigenwerbung verwenden darf.

    IANAL.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.