Sieben Tage, Sieben Fragen. Jeden Freitag (na hoffentlich)

cult7 [.. Sieben Tage, Sieben Fragen. Jeden Freitag.

  1. Du kannst 24 Stunden mit einem Charakter aus einem Film wechseln. Welcher wäre das? Und warum? – Garnicht so einfach. Ich schätze, Gabriel in The Prophecy II gespielt von Christopher Walken. Ich glaube, ich verfüge über die notwendige Arroganz.
  2. Du hast die Wahl: Aus drei schlechten Filmen musst Du einen guten neu zusammenschneiden. Welche schlechten Filme nimmst Du?From Hell, Vanilly Sky und eine Briese Mission Impossible würden’s bringen.
  3. Produziere einen Film. Steven Spielberg führt Regie. Wie wäre der Titel? – Ohh, ja. Die letzte – geplatzte – VtM-Chronik würde eine exzellente Vorlage bieten. Spielberg ist ja bekannt für oppulente Budgets und zT. recht lange Filme. Beides wäre mit der Chronik erfüllt. Titel: Fluch oder Segen.
  4. Welches war Dein erster Film, den Du im Kino gesehen hast? – Kann mich so recht nicht erinnen, war bestimmt was mit Bud Spencer und Terence Hill.
  5. Deine absolute Lieblingszene aus einem Film … – Auch nicht so einfach zu beantworten, das Ende von Heat oder das Ende der Zwei Türme, das Erscheinen von Gandalf und den Reitern aus Rohan, kommen in die engere Auswahl.
  6. Mit welchem Film- oder TV-Zitat nervst Du Deine Umgebung am häufigsten? – Da gibt’s eingentlich keins.
  7. Welche drei Filme haben warum Dein Leben im weitesten Sinne verändert? – Also ich glaub nicht, daß irgendein Film mein Leben verändert hat. Aber es gibt sicher Filme, die man nicht einfach nur konsumiert, sondern nachdenklich stimmen.
    1. Einer davon war sicherlich Schindler’s Liste.
    2. Underworld hat vermutlich großen Einfluß auf mein Leben. Mir wird bestimmt in zehn Jahren noch vorgeworfen, daß es meine Idee war den zu sehen.
    3. Durch Alien bin ich dem Schaffen von HR Giger näher gekommen.