Snöt …

Meine Gute, was würde erst geschehen, wenn ich in meinem Online-Geschreibsel so wenige Smilies einsetzen würde, wie in meiner verbalen Kommunikation.

Vielleicht sollte ich ich dieses Tagebuch für zukünftige Einträge als smilie-freie Zone erkläre und sehen wer über die sprachliche Gewandtheit verfügt, Sarkasmus, Ironie oder schöden Humor als solche zu erkennen.

15 Gedanken zu “Snöt …

  1. ehrlich ey, da schreibt irgendein Blogger was, das er nach fünf minuten ohenhin schon wieder vergessen hat, und ’ne Hand voll Leute machen sich Pipi inne Hose.

  2. Wie kannst Du es nur wagen die Profis von Dr. Web zu beleidigen. Pöser Purche 😉
    Das Lustige ist immer wieder, wie manche Trolle, äh Leute, die Brocken, die man ihnen vor die Füße schmeist, auch gleich dankbar aufnehmen.

  3. Toll, ich bekomme mal wieder nix mit. 😉

    Aber irgendwie finde ich den ”schlimmen” Post gar nicht in dem Mini-Thread. (?? Kopfkratz ??)

  4. Vielleicht ist nicht ganz klar, was die Aufregung verursacht hat. Es ist der Screenshot.

    Für veröffentlichte Screenshots von Validatorergebnissen gibt es nur zwei Erklärungen:

    • Unreife – Dann wäre jetzt der Zeitpunkt, etwas zu lernen.
    • Bösartigkeit – Dann kannst Du Dir die Smilies sonstwo hin stecken.

    So ein Screenshot hat nichts mit ”sprachliche Gewandtheit [..], Sakassmus, Ironie oder schöden Humor” zu tun.

  5. Ein Screenshot ist ersteinmal nur ein Screenshot.Etwas anderes anzunehemn ist außerordentlich dünnhäutig und irgendwo auch relativ dumm.
    Würde ich mich so aufregen über alle Screenshots, die mit meinen Seiten zu tun haben, hätte ich schon gänzlich graues Haar.

  6. Der Screenshot zeigt, dass Du nicht darauf hinweisen möchtest, dass die Seite nicht validiert, mit dem Ziel den Autor dazu zu bringen, das zu korrigieren.

    Der Screenshot zeigt, dass es Dir darum geht, jemand anderen in die Pfanne zu hauen und deine Heldentat für die Nachwelt zu dokumentieren.

    Hab grad gesehen, dass Du so alt bist wie ich. Unreife fällt also aus.

  7. der Screenshot zeigt dem Autor wo der Fehler liegt, genauso wie man einen Screenshot macht, wenn bei einem Layout etwas unstimmig ist. Als Gestalter vertrete ich die Position ein Bild sagt merh als 1000 Worte. Bevor ich mir den Mund über nicht codierte ’&’ fusselig rede…

  8. Dem Autor zeigt das der Validator. Nun ist das Ganze repariert und jeder kann dem Autor deinen Screenshot weiter um die Ohren hauen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.