Serendipity angetestet

Ab und an schau ich mir ja rein aus Langeweile mal ein Weblogsystem an. Letztens war es noch Textpattern, welches mir dann auch gleich so gut gefiel, daß ich es für zwei Blogs installiert habe. Heute habe ich mir Serendipity angesehen.
Ich bin ja was Blogsysteme betrifft ziemlich verwöhnt und ich bitte im Vorraus meine harten Worte über s9y zu entschuldigen.

Nett ist, daß man wohl eigene Styles einbinden kann. Die mitgelieferten sind eher unangenehm. Verwaltungs- und Autorenoberfläche greifen wie das Blog selbst auf den ausgewählten Style zurück. Woraus sich die Möglichkeit ergibt gleichzeitig auf alle Oberflächen Einfluß zu nehmen.
Naja, ich erwarte von einem Blogsystem, daß es mit einer ausgereiften Adminoberfläche daherkommt, an der ich nicht erst noch stundenlang rumstylen muß. So wie die Verwaltungs- und Autorenoberfläche erscheinen, sind sie extrem unsexy und ich mag sie nicht benutzt.

Features hauen nicht so sehr vom Hocker. HMTLArea als WYSIWYG Editor kann man Gott sei Dank deaktivieren, dann muß man halt HTML von Hand eingeben. Als Schützenhilfe werden ein paar Javascriptknöpfe mit den Tags I, B, U, etc. angeboten, wie in diesem Script. STRONG und EM hätten es anstelle von B oder I auch getan. Und, naja. U ist nun schon etwas länger depreciated 😉
Ansonsten: Kategorien, Kommentare, Trackback, Pingback, XML-RPC APIs. Die üblichen Kandidaten halt. Kein WOW– oder Boah-Effekt.

Just another Weblogsoftware – ohne jeden Reiz oder irgendetwas Neues.

btw.: ist mir schon andernsort aufgefallen: sind Links wie exit.php?url=aHR0cDovL2tuaWViZXMubmV0L21rLw==&entry_id=3 nicht was für Profilneurotiker und Leute, die die sich auf ihre Exitlinks einen keulen? Auf sowas klicke ich schon aus Prinzip nicht 😉

6 Gedanken zu “Serendipity angetestet

  1. Wie sagt man: Full ACK. Auch wenn PHP-Legenden anfangen ein Weblog-System zu coden, muß dabei nicht unbedingt etwas “Herrschendes” herauskommen. Die Sache mit den Links zeigt exemplarisch, dass die Entwickler zwar viel von PHP verstehen, aber wenig von Weblogs. Urteil: Daumen nach unten, da gibt es eine Menge Besseres!

  2. Du schreibst, dass du auch Textpattern getestet hast. Mich würde interessieren, wie du das zum Laufen bekommen hast.. Vielleicht bin ich ja zu blöd, aber ich konnte die setup-Datei nicht ausführen…

    Hast du da einen Tipp?? Und was neue weblog-Software angeht, bin ich als “alter” sunlog Anwender irgendwie geprägt (never change your begining weblog-software..)

    Liebe Grüsse für dich, kho

  3. @kha, naja, hab die textpattern/setup.php aufgerufen, die Angaben (eigentlich nur “doc_root”) angepaßt, danach die Ausgabe in die textpattern/config.php eingetragen.
    Hat wunderbar funktioniert, beide Male, dort und da auch.

  4. @Markus

    Danke:-)) Hört sich jetzt wohl irgendwie blöd an, aber bei mir wurde die Datei immer im php-coder geöffnet. (Rechte waren alle eingestellt..). Ausführen der setup.php war um´s Verrücktwerden nicht möglich. Warum nun auch immer…

    lg, kho

  5. Empfehlen? Jeder sollte selbst wissen was ihm gefällt.
    Ich spiele selbst an meinem herum, weil ich keins gefunden habe, das mir 100%-ig gefällt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.