Friday Five am Sonntag

Äußerst verspätete friday five:

  1. Name five things in your refrigerator.
    Zwei Landjäger zum abendlichen Verzehr vor der Flimmerkiste zusammen mit herrlich frischer Gerstenkaltschale der Marke Fiege.
    Hela Curry Gewürzketchup geht mit allem wozu man Ketchup genießen kann, bspw. zum Geflügelaufschnitt. Und Eckes Roter Traubensaft, wobei der wohl kaum in den Kühlschrank gehört. Steht aber trotzdem drinnen.
  2. Name five things in your freezer.
    Das Kühlfach? Ist abgesehen von Eis leer. Erinnert mich daran, daß ich den Kühlschrank schon seit geraumer Zeit mal abtauen wollte.
  3. Name five things under your kitchen sink.
    Ein Hausmülleimer, fast voll. Diverse Reinigungs- und Putzmittel. Staubsaugerbeutel und leere Müllbeutel.
  4. Name five things around your computer.
    Papiere unterschiedlchster Art, Briefe, Flußdiagramme, Sketche und diverse Mindmaps. Ein Aluminiumcase mit Stiften. Zwei Flat Panels und eine Tastatur, deren Leertaste nur noch jedes dritte Mal funktoniert. Z.Z. zwei Fernbedienungen, einmal für der Vorverstärker und eine für den Video, den ich auch zum Fernsehen einschalte, klingt besser als der TV ist am V.verstärker angeschlossen.
  5. Name five things in your medicine cabinet.
    Ein Medizinschränkchen? Ist das nicht was für kleinbürgerliche Großfamilien mit der Hausfrau als Ärztin. Meine letzten Paracetamol liegen aus dem Wohnzimmertisch in einem Schälchen, ansonsten habe ich nichts medikamentöses.