beinahe hätte ich einen Schaffner getötet

Nach einer Wartezeit von lediglich 55 Minuten kam dann doch eine S-Bahn und ein Schaffner war sich nicht zu schaden, die seit gut einer Stunden wartenden Fahrgäste nach einem Ticket zu fragen. Ich glaube nicht, daß es Zeugen für das Verbrechen gegeben hätte …

6 Gedanken zu “beinahe hätte ich einen Schaffner getötet

  1. In solchen Fällen empfiehlt es sich mit Heavy Metal-Freaks unterwegs zu sein. Da fragt der Schaffner höchstens ob er mal durch darf *g*

  2. Hätt’ste halt gesagt: “Das Vorzeigen der Fahrscheine verzögert sich leider um 55 Minuten. Wir bitten um Ihr Verständnis.”

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.